Lebenswandel - von kaputt zu vital - Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vergiss mal alle deine Sünden außer das Rauchen.

Bei der Ernährung und mit dem Kaffee erst recht  (völlig unschädlich) kann man niemals so viel falsch machen, dass man auch nur einen Bruchteil der Schädlichkeit von Tabakrauch erreicht. Wenn es dir um die langfristige Gesundheit geht kannst du 80% aller möglichen Verbesserung erreichen, indem du aufhörst zu rauchen und 90% wenn du dich noch regelmäßig bewegst oder einen Sport anfängst. Dann kommt vielleicht sowas wie Stressmanagment und dann irgendwann, ganz winzig, die Ernährung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe meine Ernährung umgestellt und mich gesünder ernährt.

Vor allem das Rauchen zeigt schnell Gegenwirkungen, wenn man damit aufhört. Der Körper regeneriert sich relativ schnell, die Kurzatmigkeit verschwindet, man riecht und schmeckt angeblich auch wieder besser.

Ich kann es dir nur empfehlen: Gleich wie gut die Gene sind, der Körper macht das 20-30 oder vielleicht 40 Jahre mit, aber irgendwann rächt sich das. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?