Lebensversicherung will Sonderbeitrag

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit einer psychischen Störung bist du natürlich ein größeres Risiko. Die Kalkulation geht immer von vollkommen gesunden Personen aus. Wenn du also den Versicherungsschutz haben willst (und evtl. haben musst?), wirst du diesen Risikoprämie zahlen müssen. Du kannst diesen Zuschlag allerdings in Abständen überprüfen lassen.

Du kannst froh sein, dass sie dir überhaupt ein Angebot erstellt haben.

DerHans 30.08.2013, 14:38

Da auch eine eingehende Risikoeinstellung Geld kostet, wollen sie erst einmal dein grundsätzliches Einverständnis, den Risikobeitrag zu akzeptieren, bevor sie ein ärztliches Gutachten anfordern.

0

Wegen des aufgrund Deiner Erkrankung bestehenden erhöhten Risikos will der Versicherer Dich nicht zum normalen Tarifbeitrag versichern, bietet aber Versicherungsschutz gegen einen Risikozuschlag an. Die Höhe des Zuschlags kann unterschiedlich sein, beläuft sich allerdings oft auf etwa 50% des Tarifbeitrages.

Die haben Angst das sie zahlen müssen wenn du vom Zug überfahren wirst. Mit dem Risiko steigt auch der Versicherungsbeitrag.

Was möchtest Du wissen?