Lebensversicherung für Ex Ehepartner

6 Antworten

Wenn Du die versicherte Person bist und den Vertrag unterschrieben hast, kannst Du während der Laufzeit sowohl im Erlebens- als auch im Todesfalle die begünstgte Person ändern. Wende Dich dazu an die Versicherung. Ob das Folgen für einen ev. stattgefundenen Vermögensausgleich haben kann, weiß ich aber nicht.

Nur der Versicherungsnehmer kann den Vertrag ändern lassen, sprich den Begünstigten ändern. Der Versicherungsnehmer ist aber in diesem Fall die Ex-Ehefrau :-(

0

Aber sicher..das mußt Du nur ändern lassen..setz Dich mit Deinem Versicherungsvertreter in Verbindung

Der Versicherungsvertreter ist nur Mittler. Wenn überhaupt ist die Versicherungsgesellschaft der richtige Ansprechpartner.

0
@AnnaHochberg

Versicherungsvertreter ist nur Mittler

hat dann aber auch mit Sicherheit den Vertrag vermittelt, wäre also der erste Ansprechpartner um weitere Schritte einzuleiten..kopfschüttel

0
@amdros

Wer drückt hier eigentlich (bis jetzt ) sieben Mal DH für die Antwort(en) hier ? kopfschüttel HG DerMakler

0

Da sie als Versicherungsnehmer, nicht als Begünstigte, eingetragen ist, entscheidet sie, was mit der Versicherung passiert. Sie kann sie kündigen, sich die bisher gezahlten Beiträge (mit Abzügen) auszahlen lassen. Sie kann immer argumentieren, sie habe die Police verlorgen und wird ein Duplikat bekommen. Das Geld wird an sie ausgezahlt. Du Kannst - da Du nicht Versicherungsnehmer bist - an dieser Versichrung überhaupt nichts mehr ändern. Warum zahlst Du aber noch Beiträge? Du hast überhaupt nichts von der Versicherung.

Genau darüber bin ich auch gestolpert. Es kommt für mich nicht so deutlich heraus, was da nun genau ist. Ob er sich vielleicht nur falsch ausgedrückt hat. Denn sie haben ja offensichtlich gemeinsam die Versicherung abgeschlossen? Wäre nett, wenn er mal antworten würde, wie genau die Lage ist. Jedenfalls hast du recht, mit dem was du schreibst, sollte sie wirklich die Versicherungsnehmerin sein und nicht nur die Begünstigte.

0

Muss mein Ex Partner mit bei Kündigung , bzw Auszahlung der Lebensversicherung die Hälfte auszahlen?

Ich habe sehr viele Jahre in eine Lebensversicherung eingezahlt, die ich gemeinsam mit meinem Ex Partner abgeschlossen habe. Durch Trennung haben wir uns gemeinsam dazu entschlossen , diese auszahlen zu lassen. Bei Abwicklung dieser Kündigung bemerkte ich , dass ich keine Auskünfte über diese Versicherung bekam , da mein Partner als Versicherungsnehmer angegeben war , ich lediglich als Mitversicherte. Der monatliche Betrag wurde fast 2 Jahrzehnte von unserem gemeinsamen Konto abgebucht. Mittlerweile ist der komplette Betrag an ihn ausgezahlt, er gibt allerdings nichts ab. Macht es Sinn zu klagen, oder hätte ich bei Vertragsunterzeichnung auch das Kleingedruckte lesen sollen ;) Danke für Ratschläge !

...zur Frage

Lebensversicherung Tochter Begünstigt Oma behält das Geld

Hallo Vor 25 Jahren haben meine Schwiegereltern eine Lebensversicherung für unsere Tochter abgeschlossen die jetzt ausgezahlt wurde. Versicherungsnehmer ist die Tante unserer Tochter meine Schwiegereltern haben die Beiträge gezahlt und Begünstigte ist unsere Tochter. Meine Schwiegermutter hat das Geld für sich genommen darf sie das überhaupt macht sie sich so nicht strafbar??

...zur Frage

lebensversicherung rückkaufswert wo muss ich diesen wert in der einkommensteuererklärung angeben

Hallo habe 1986 eine kapitalbildende Lebensversicherung abgeschlossen welche ich 2010 mit 16500 € beliehen habe. Im Jahr 2012 habe ich diese verkauft und der Rückkaufswert der Police betrug 25900 € somit wurden die beliehenen 16500 € also das Konto bei der Bank ausgeglichen und auf mein Konto 9400 € ausbezahlt. Meine Frage wie soll ich dies bei meiner Einkommensteuer eintragen? Oder welches Formular brauche ich dazu? Ist es ein Fehler wenn ich das nicht angebe? Wäre mir sehr geholfen wenn mich jemand aufklären könnte.

...zur Frage

Lebensversicherung:muss transparent gemacht werden, welcher Beitragsteil in den Risikoanteil fließt?

Wenn man eine Lebensversicherung abschließt, dann hat man natürlich auch das Ziel am Ende möglichst viel ausgezahlt zu bekommen. So wie ich das sehen, kann man mehr rausbekommen, wenn der Versicherer einen höheren Teil der Beiträge in den Sparanteil steckt als in den Risikoanteil. Sehe ich das richtig? Und muss ein Versicherer nicht transparent machen, zu welchen Teilen der Beitrag in den Risikoanteil fließt und zu welchen in den Sparanteil? Das habe ich nämlich aus den Infobroschüren nie schließen können.

...zur Frage

Versicherung abschließen ohne zustimmung der Versicherten Person

Können Eltern ohne die Unterschrift des Volljährigen Kindes eine Lebensversicherung abschließen und sich selbst als Versicherungsnehmer eintragen?

...zur Frage

Auszahlung Lebensversicherung ohne vorhandene Police?

Das Testament des Bruders weist mich als Empfangsberechtigten einer Lebensversicherung aus. Wie kann ich den Auszahlungsbetrag ohne ein Dokument/Police zu besitzen, vom mir bekannten Versicherer erhalten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?