lebensversicherung angelegt. plötzlicher tod.was passiert damit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein.

Nicht jeder Vertrag erlischt mit dem Todesfall. Besonders bei Versicherungen ist es notwenig, das besonders nach dem Todesfall die Angehörigen sich bei der jeweiligen versicherung erkundigen.

Denn viele Versicherungen müssen im Erbfall bei Annahme des Erbes mit übernommen werden oder fristgerecht gekündigt werden, sobald dies im Vertrag geregelt wurde. Dies ist sogar rechtskräftig.

http://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article3743310/Was-mit-den-Vertraegen-passiert-wenn-jemand-stirbt.html

Wenn deine Mutter geerbt hat, kriegt sie doch alle Unterlagen deiner Oma...in der Versicherungspolice steht drin, wie im Fall des Todes verfahren wird!

Nein, es gibt normalerweise keine Wartezeit. Sondern mit dem Tod erlischt der Vertrag.

Ihr müsst die Versicherung kontaktieren, sie wird Unterlagen anfordern (Sterbeurkunde, Erbschein).

Dann wird die Versicherung den Gegenwert auf das angegebene Konto überweisen.

Was möchtest Du wissen?