Lebensversicherung / Kapitalversicherung kündigen, stillegen oder weiterzahlen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi, ich war selbst mal in der Branche Tätig. Es gibt die Möglichkeit die Kapitalbringende LV für 1 bis 2 Jahren Ruhen zu lassen, und danach die Zahlungen wider aufzunehmen. Eine Kündigung bedeutet immer einen Verlust. Suchen Sie am besten das Gespräch mit Ihrem Kundenberater.

fauleAuguste 24.07.2014, 20:16

ok. soweit, aber leider nicht erschöpfend, trotzdem Danke.

0
face7777 24.07.2014, 21:48
@fauleAuguste

OK. Wenn der Vertrag schopn lange läuft, zb. 10 Jahre oder mehr wäre es besser ihn ruhend weiter laufen zu lassen. Man sollte auch nicht aus den Augen verlieren das eine LV eigentlich nicht für die Altersversorgung gedacht ist sondern, das die Familie im Todesfall versorgt ist. Die Kapitalbildung die sich im Rentenalter zusätzlich ereignet ist in diesem Sinne ein Bonus.Leider kenne ich weder Dich und die Beweggründe zum Abschluss dieser Versicherung noch die Vertragsbedingungen. Aus diesem Grund können meine Antworten,wenn sie den proffisionell sein sollen, auch nicht " erschöpfent "sein. Allerdings wollte ( und will noch immer) helfen. Gruß Marco

0

Hallo fauleAuguste,

handelt es sich hier evtl. um Ausbildungsversicherungen für die Kinder???

Und wenn ihr diese schon vor über 20 Jahren abgeschlossen habt, dann habt ihr ja noch ein super Garantiezins mit mind. 3,75% plus zus. Überschußbeteiligung! Da würd ich mir dies aber gut überlegen, vorzeitig zu künden oder beitragsfrei zu stellen...

Lasst euch doch einfach mal schriftlich die Auszahlbeträge mit sofortigem Rückkaufswert und alternativ die Auszahlsummen zum Vetragsablauf mitteilen, dann seht ihr ja, ob es sich noch rechnet, weiterhin den Betrag einzuzahlen!

Gruß siola55

fauleAuguste 24.07.2014, 21:16

Danke für deinen Tipp (Berufsunfähigkeitsversich. als Zusatz.)

0

Hallo fauleAuguste,

es handelt sich dabei wahrscheinlich um Ausbildungs- bzw. Aussteuerversicherungen mit einer Garantieverzinsung von 3,5%. Richtig?

•Erhöhung 100 % der Erlebnisfallsumme bei Ablauf nach 25 Jahren

Der Satz kommt mir etwas seltsam vor, weil die Erlebensfallsumme die garantierte Ablaufleistung darstellt und nicht einfach um 100% erhöht werden kann.

Es gelangt das vorhandene Deckungskapital der Hauptversicherung volklständig und alle nach dem Geschäftsplan der Gesellschaft zur Verfügung stehenden Überschußanteile zur Auszahlung.

D.h., dass unter bestimmten Bedingungen(Du nennst es Konditionen) keine Stornoabzüge vorgenommen werden. Die Bedingungen könnten z.B. sein: Heirat, Beginn Studium usw.

Schreib deinem Versicherer, dass Du umgehend folgende Berechnungen haben möchtest:

  1. Rückkaufswerte zum nächstmöglichen Kündigungstermin

  2. Ablauleistung, wenn der Vertrag bedingungsgemäß beendet wird und unter Berücksichtigung der Gesetzesänderungen zu den Bewertungsreserven.

Dann habt ihr die Werte, mit deren Hilfe man die beste Lösung finden kann, die da sein könnten:

  1. Kündigung
  2. Beitragsfreistellung
  3. Verkauf der Verträge

Danach sehen wir weiter.

LG Ralf Neumann

fauleAuguste 25.07.2014, 21:18

Danke für die Antwort, helfe dir gern mal weiter bei Bewerbungsschreiben o.ä.

0

Hallo,

Sie haben vor 20 Jahren etwas gutes für Ihre Kinder getan. Nun in der heutigen Zeit lohnt es sich auf keinen Fall den Vertrag zu kündigen.

Ich würde an Ihrer Stelle, den Vertrag von einem Unternehmen überprüfen und berechnen lassen, da fast immer die angegebenen Rückkaufswerte der Gesellschaften nicht stimmen. Fragen Sie mal Ihren Berater, bei dem Sie den Vertrag abgeschlossen haben, wie genau sich der Rückkaufswert berechnet und er wird Ihnen nicht wirklich eine Antwort geben können.

Auf Grund der aktuellen gesetzlichen Änderungen handeln Sie schnell, sonst verlieren Sie sogar noch Geld aus dem Vertrag! Ich überprüfe täglich sehr viele Lebens- und Rentenversicherungen und stelle fest, das dort falsche Berechnungen auf den Auszügen stehen. Beispiel: Ein Kunde hatte einen Rückkaufswert auf seinem Auszug von der Gesellschaft von knappen 50.000 €, nach meiner Berechnung erhielt er von der Gesellschaft dann aber 61.000 €.

Sie können sich gern bei mir melden, ich helfe Ihnen gern.

Brauchst du das Kapital oder kannst du den Beitrag nicht mehr zahlen. Warum denkst du über die Versicherung nach.

  1. Die Versicherung ist vor 2005 abgeschlossen wurden. D.h. die Auszahlung ist komplett steuerfrei.
  2. Vor 20 Jahren betrug der Garantiezins noch 3,5 %. So viel bringt heute keine vergleichbar sichere Anlage.
  3. Die Versicherung wird sicher mehr als die 3,5 % erwirtschaften.
  4. Bei Kündigung verlierst du die Schlussüberschüsse.

Also alles Argumente die Versicherungen zu behalten.

Was möchtest Du wissen?