Lebenstraum aufgeben um anderen zu gefallen?

8 Antworten

In deiner Beschreibung habe ich mich selbst wieder erkannt. Nach meinem Abitur erwarteten meine Eltern ein Medizin- oder Jurastudium, eine Ausbildung bei der Polizei usw. - alles Dinge, die mir überhaupt nicht liegen. (Bis auf Jura - aber zu der Erkenntnis bin ich erst später gekommen) Und auch ich wollte nicht groß Karriere machen - ich wollte eigentlich nur einen Job, der einigermaßen Spass macht und von dem ich leben kann. Reichtümer waren nie mein Ziel.

Irgendwann habe ich festgestellt, dass es meinen Eltern nicht darum ging, dass ich viel Geld verdiene oder dass ich mit meinem Leben zufrieden bin. Ihnen ging es darum, sich selbst zu profilieren. "Meine Tochter ist Rechtsanwältin.......", "Meine Tochter verdient....." usw. Ich fand das erschreckend und ziemlich traurig. Aber bei mir hats sowas wie Rebellion ausgelöst. Ich habe also eine kaufmännische Ausbildung gemacht und meinen Eltern weisgemacht, danach BWL zu studieren. So hatte ich erstmal Ruhe. Nach bestehen der Ausbildung hab ich mir eine Stelle ca. 500 km von zu Hause entfernt gesucht. Ich bin dort zwar tatsächlich bei der Polizei gelandet, aber nicht so, wie sich meine Mutter das so vorgestellt hatte. Nix zum . Klar, das war ein Sprung ins kalte Wasser und ganz sicher nicht leicht. Aber es war das Beste, was ich tun konnte!

Also nein, es ist keine Wunschvorstellung. Aber es braucht Mut (oder Verzweiflung). Nur wer einen ungeliebten Beruf ausübt, der ist auch nicht gut darin. Wenn ich mir vorstelle, ich hätte Medizin studiert...........die armen Patienten.

Du bist erwachsen, suche dir eine Ausbildung und mache deinen Eltern weis, dass du darauf aufbauend studieren könntest. Mit deinem Abi-schnitt dürfte das recht problemlos gehen. Nach Abschluss der Ausbildung entscheidest du. Entweder du studierst tatsächlich, weil es dir liegt - oder du arbeitest in dem Bereich weiter. Oder du suchst dir einen Studienplatz nach deinem Wunsch - möglichst weit weg von zu Hause. Du wirst nicht reich werden, das ist ja offensichtich gar nicht dein Ziel, aber glücklicher, weil du tust, was dir Spass macht.

Hallo, ich habe es selbst gehasst, dass alle Leute mit 'guten Ratschlägen' für mein Studium kamen: Letztendlich musste ICH doch das Studium machen, nicht diese Leute, oder? Und mit dem anschließenden Beruf klar kommen.

Zuerst habe ich ein Fach gewählt, auf das meine Eltern stolz waren. Nach 1 Semester habe ich ein Fach gewählt, dass zwar als 'brotlos' galt, mich aber interessiert hat. Und ich habe trotzdem anschließend Arbeit gefunden!

Also: Studiere doch gleich, was Dir gefällt, und lass Dich von den anderen nicht so lange quälen. Du kannst ihnen ja ganz höflich sagen: Ich bin jetzt erwachsen und das ist mein Leben.

Studier doch Soziale Arbeit oder Sozialpädagogik oder werde Ergotherapeutin! Das sind zurzeit alles sehr gefragte Berufe.

Warum sind die Berufe zur Zeit gefragt? Davon habe ich ja noch gar nichts mitbekommen...

0
@Anger

Ich arbeite zurzeit in diesem Feld, und es werden dort auch Leute eingestellt, die etwas ganz anderes gelernt oder studiert haben - einfach weil der Mark leer gefegt ist.

1
@aida99

Entspricht überhaupt nicht meiner Erfahrung. Mag es geben, ist aber nicht wirklich richtig.

0
@Anger

Deine Erfahrung ist also richtiger als meine Erfahrung? Für Dich wahrscheinlich...

0
@aida99

Jepp, dann sage mir wo... Ich habe das unter zig Stellenangeboten erst einmal für ein Stellenangebot in Dresden gesehen und such(t)e in ganz Deutschland z.B. über Job Indeed.

Den Job will ich gerne mal sehen.. ;-)))))))

0
@Anger

Du musst mir ja auch nicht schräg kommen, ich bitte ja nur um Hilfe...

0

Du entscheidest ganz alleine über dein Leben und was du später tun willst. Sonst niemand. Mach das deinem Umfeld klar, wenn nötig ruhig auch mit etwas mehr Nachdruck. Diese Menschen haben nicht darüber zu bestimmen welches Studium/ welchen Beruf du ergreifst.

Beispiele für systematisierende Studiengänge/Berufe?

Ich habe einen Studienwahltest gemacht und da wurde mir ein systematisierender Studiengang empfohlen. Könnt ihr mir sagen, was für Studien oder Berufe "systemmatisierend" sind? Was denkt ihr...?

...zur Frage

Orientierungslos was Zukunft betrifft?

Hi Ich bin 24 Jahre alt. Ich habe damals sehr viel Mist gebaut und bin bis November auf Bewährung! Eine Ausbildung kann ich nicht anfangen, da mein Führungszeugnis einen Eintrag hat. Aus diesem Grund hole ich mein Abitur seit einem Jahr nach. Als ich 18 geworden bin, wollte ich zur Bundeswehr, habe jedoch einen Rückzieher gemacht, weil ich angefangen habe zu ticken und darin den Sinn des lebens gesehen habe. Jetzt überlege Ich, mich verpflichten zu lassen. Ich habe bei der Bundewehr angerufen und es wurde mir mitgeteilt, dass ich nach der Bewährung zur Musterung darf. (Meine Bewährungsstrafe ist unter 1 Jahr deshalb geht es). Ich weiß absolut nicht, was Ich machen soll. Einerseits will ich studieren um gutes Geld zu verdienen, andererseits zum Bund weil ich sicheres Geld habe. Sogar eine Ausbildung zu machen wär ganz cool aber ich weiß nicht als was, wegen dem Eintrag im Führungszeugnis. Im endeffekt will ich gutes Geld verdienen, damit ich meinen kindern die ich noch nicht habe, ein gutes Leben zu ermöglichen und nicht auf jeden Cent zu achten.

Was ich von euch will? War jemand schonmal in der Situation oder kann mir jemand einen Rat geben? Ich bin einfach orientierungslos!

MfG

...zur Frage

Kann man mit Webseiten noch Geld verdienen?

Hallo,

ich frage mich ob es noch Sinn macht Webseiten zu erstellen um damit einen neuen Trend zu schaffen bzw Geld zu verdienen. Alle möglichen Seiten gibt es schon. Gerade im Social Network bereich gibt es für jede Branche was. Immer wenn ich eine gute Idee für eine Website habe google ich danach und sehe das diese Idee doch schon jemand vor mir hatte.

Kann man da als Webentwickler noch selber etwas erschaffen was sich durchsetz bzw. etwas was es noch nicht gibt?

Ich würde gerne eine Website von Grund auf aufbauen, pflegen und verbessern aber was bringt das wenn seine ganze Schöpfung keinen Sinn macht weil die Idee schon genutzt wurde.

Ich hoffe jemand kann meine Gedanken nachvollziehen.

LG

...zur Frage

Wo kann man sich als Tierforscher bzw. Zoologe bewerben?

Ich will gerne Vogelspinnen erkunden. Ich will Biologie studieren und mich danach bewerben.

Aber wo ? Muss ich selber vllt. ein Wissenschaftler Camp gründen oder kann man sich auch i. wo bewerben ?

Ich freue mich auf eure Antworten.

MfG Emr Kasikci

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?