Lebenssinn Tod, Leben?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hallo ema234

Doch. kann sogar jeder wissen. Man muss sich halt damit ernsthaft beschäftigen.

Der Sinn des Lebens besteht darin, Erfahrungen zu machen. Auch wenn Du schon im vornherein weisst, wie eine Begebenheit die Du anpackst sich entwickeln wird, weisst du doch nicht wie sie sich anfühlt, wenn Du sie selbst erlebst. Ein banales Beispiel: Kleine Kinder und Herdplatte. Manchen reicht zu Wissen dass es wehtut, anderen halt nicht.

Die Erfahrungen die Du machen willst, sollten einfach auf andere Lebewesen keine negativen Auswirkungen haben. Ansonsten ist alles soweit erlaubt. Klar gibt's vielleicht mal einen Fehltritt, aber bitte nicht ständig wiederholen.

Eine konkrete Zielsetzung ist ebenfalls nicht zu unterschätzen, da natürlich etwas wählen, an dem Du und je nach dem auch andere Freude haben werden.

Zu sterben ist recht sinnvoll für unsere Lebensform. Ich gehe mal von einem "Tod durch Alter" aus. So mit spätestens 110 Lebensjahren bekommen wir mit unserem Körper das ein oder andere Problem, auch wenn wir mit 100 noch relativ fit waren. Dann wird's mal Zeit, den "Bus" zu wechseln, allerdings mit Zwischenstopp zu Hause.

Die Weiterentwicklung der Spezies Mensch ist ebenfalls ein Teil vom Sinn des Lebens. Da hapert's seit einiger Zeit recht heftig. Darum ist die momentane Situation weltweit halt so wie sie ist. Können wir allerdings ändern, aber sicher nicht von heute auf morgen. Für unsere Kinder und die Enkel wird's aber knapp, wenn wir nichts ändern. Kann aber jeder. Lies mal das kleine Büchlein Wissen versus Glauben von Forest R. Rickley, dann bist du nach höchstens 4 Stunden soweit, dass Du Deinen Sinn des Lebens und auch einen Teil dessen der anderen Menschen recht präzise selbst erkennen kannst. Viel Spass dabei.

Lieber Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Biologisch gesehen ist der Sinn des Lebens die Evolution. Ständige Weiterentwicklung und Veränderung.

Individuell kannst nur du deinem Leben einen Sinn geben. Ich würde dir raten dass zu tun was dir Spaß macht, damit du am Ende deines Lebens sagen kannst, dass dein Leben lebenswert war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde gerne an ein Leben nach dem Tod glauben, aber vorstellen kann ich mir es irgendwie nicht. Ich glaube leider, dass wir aufhören zu existieren. Umschreiben lässt sich das aber auch eben schlecht, weil man nichts nicht definieren kann. Der Gedanke an den eigenen Tod übersteigt den menschlichen Verstand und macht Angst, deswegen beschäftigen wir uns im Leben auch mit den meistens mit Dingen, wo wir Lösungen zu erhalten.           Einen universellen Sinn gibt es wohl leider nicht. Das kann man als deprimierend und zugleich als befreiend ansehen. Deprimierend, weil am Ende irgendwie doch alles für die Katz ist und als befreiend, weil es nicht absurd ist in irgendwelchen Dingen ein Sinn zu finden und man sich eigentlich um viele banale Dinge keinen Kopf machen muss, weil es eigentlich halb so wild ist, wenn man bedenkt, dass man stirbt.. Die Gesellschaft möchte zwar oft suggerieren, was sinnvolle Tätigkeiten sein sollen, davon sollte man sich aber nicht zu sehr einnehmen lassen. Wenn es dich erfüllt zu wissen erforschen wie man in einem Videospiel das nächste Level erreicht oder einen Blog über deine Lieblingsserie zu verfassen, wieso nicht? Wenn es dich begeistert und fröhlich macht, ist es das Wichtigste. Man sollte sich klar machen, dass man nur einmal lebt und versuchen seine Zeit nicht unnötig mit Dingen zu verschwenden, die man nicht mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ouroboros97
26.07.2016, 19:40

was wenn dich in deinem leben nichts erfüllt und du kein interesse an irgendwas zeigst und du eigentlich nichts haben möchtest und was wen in meiner situation der tod das einzigste ist was mich erfüllen würde?

0

Der Sinn des Lebens ist meiner Meinung nach das Leben selbst. Weshalb sonst hätten Atome sich ohne Grund zusammensetzen sollen, und Lebewesen erschaffen sollen, die darüber nachdenken können ?

Ich frage mich auch, wie es zum ersten Leben gekommen ist, denn ich kann mir nur schwer vorstellen, dass wir aus dem Nichts entstanden sind.

Aber da wir nun einmal hier sind, ist unser Sinn wohl auch, weiterzuleben, und anderen diese Möglichkeit zu bieten, denn der Natur bringt Leben nichts, das Universum drehte sich wohl auch bevor es Leben gab.

Ein Leben nach dem Tod halte ich für halb wahrscheinlich, denn der Geist des Menschen verschwindet ja nicht einfach, da er physisch sowieso nicht greifbar ist, demnach müsste dieser auch den Tod überdauern.

Denn so wie die Zellen sich ohne ersichtlichen Antrieb teilen, und neues Leben erschaffen, so wenig kann das Erschaffende ja aufhören zu existieren. 

Wobei ich unschlüssig bin, ist die Frage, wie das Leben danach aussieht, und ob es unseren jetzigen Vorstellungen von Leben entspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da hilft nur erkenntnis
.
----------------------------------------------------------------------------------
---der sinn des lebens liegt im lernen an dem, was dir die erde geben kann.
wenn der mensch seinen physischen körper abgelegt hat (tod), geht er in seine geistige heimat wieder zurück, um dort dasjenige, mit dem er auf der erde bekanntgemacht wurde, zu verarbeiten. gibt es wieder neues für ihn zu lernen, wird er auf der erde wiedergeboren. der mensch ist auf der erde, um folgendes zu lernen, oder sich weiter zu vervollkommnen in:
---liebe
.
---freiheit
.
---mitgefühl mit allen irdischen wesenheiten
.
---gedächtnisschulung
.
---moralschulung
.
---ethikschulung
.
---durchhaltevermögen trainieren
.
--kennenlernen des schönen, guten und wahren und deren gegenteile
.
---erkennen naturgegebener rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erkennen kosmischer rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erfinden von eigenen rhythmen, um sich von der natur und dem kosmos zu emanzipieren
----------------------------------------------------------------------------------
.
---hake doch mal ab, was du schon alles erreicht hast.
.
ich habe mich mit diesem text schon oft wiederholt, aber es tauchen immer wieder neue frager auf. und auch die haben ein anrecht auf eine gute antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine gute Frage. Alles hat eine Ursache und somit eine Wirkung. Und
ausgerechnet unser Leben soll keine bestimmten Grund haben ? Da stimmt doch etwas nicht ! Aber anscheinend nehmen es sehr viele Menschen einfach so an.

Ja unser Leben hat einen ganz besonderen Grund und somit auch einen ganz
tiefen Sinn. Dazu muss ich aber weiter ausholen, und versuche mich ganz kurz zu halten.

Nach dieser Schöpfungsperiode wollte sich der erste Lichtengel selbst als
Gott sehen und begreifen. Dadurch bedingt kam es zum sogenannten Falluniversum.
Der erste Lichtengel, der später als Satana bekannt wurde, und sein ganzer
Anhang konnte sich im Reiche Gottes nicht halten und fanden in dem uns
bekannten Universum eine neue Heimat. Aber der Weg zurück in das Reich Gottes blieb allen Seelen versperrt. Erst durch den Kreuzestod und das Erlösungswerk von Jesus wurde wieder ein Weg freigemacht, damit willige Seelen den Weg in die Urheimat - das Reich Gottes - kommen konnten.

Da alle Seelen einen freien Willen haben, kann jede Seele frei entscheiden,
welchen Weg sie geht. Will sie sich auf dem Weg der LIEBE  üben, hat sie auch die Möglichkeit der Inkarnation.

Bei einer Inkarnation, zum Beispiel hier auf dieser Erde, kann jede Seele
schneller vorankommen, weil sie handlungsfähig ist. Im Seelenreich ist eine
Handlung sehr schwierig und da geht dann der Prozess der Entwicklung sehr
langsam vor sich.

Darin liegt also der Sinn unseres Lebens - sich mit Hilfe der Lehre der
Liebe von Jesus ( Evangelium ), sich immer weiter zu entwickeln, und somit
unserer Urheimat - und mit Hilfe Gottes - immer weiter zu nähern. Nach unserem Leibestode erkennen wir im Seelenreich wo es bei uns noch mangelt. Da entschliessen sich dann viele Seelen für eine weitere Inkarnation, um das Zielschneller zu erreichen. 

Siehe auch die Offenbarungen. 

http://www.aus-liebe-zu-gott.de/Startseite.html

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So unglaublich es klingen mag, aber der Sinn des Lebens liegt darin, dass man (du) dem Leben einen Sinn gibst.

An das Leben nach dem Tod lässt sich nur glauben, denn absolut zuverlässige Beweise gibt es dafür nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war immer schon ganz einfach: Der Sinn des menschlichen Lebens ist es, schwachen Menschen zu helfen stark zu sein, und bösen Menschen ihr Handwerk zu legen... und nun muss man nur noch im alltäglichen Verhalten darüber streiten, was schwach und stark bzw. gut und böse ist... Der Weg ist genial einfach, wage, gut zu denken - dann handelst Du auch genau so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das leben hat keinen sinn; es ist ein zufall, dessen bestandteile u.a. der richtige abstand zur sonne, genug wasser und eine sauerstoffhaltige atmosphäre waren.

Der tod ist (meiner meinung nach) wie schlafen, nur ohne träumen und ohne erwachen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was nach dem Tod passiert? Was war denn vor deiner Geburt? Genau daselbe kommt nach dem Tod. Die Zeitspanne dazwischen sollen wir immer wieder sinnvoll verbringen, bzw. stellt sich die Frage dem Sinn. Sicherlich gibt es einen. Aber, mal abgesehen vom biologischen Sinn, keinen universellen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das leben selbst ist der sinn, philosophisch gesehen. du kannst
deinem leben aber noch viel mehr sinn geben, als es ohnehin schon hat,
bzw ist.

dabei können auch deine sinne hilfreich sein: sehen, hören, riechen, schmecken, tasten, gleichgewicht usw usw.

je mehr du deine sinne schärfst, desto mehr spürst du auch den sinn des lebens.

viel spaß dabei SKYYY

ps: ich war tot nach ertrinken im schwimmbad.

nach der reanimation habe ich die welt nicht mehr verstanden, aber war überglücklich, meine eltern und geschwister wiederzusehen

tot kann ganz schön einsam sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch es kann jemand den Sinn des Lebens wissen und zwar: DU! Denn du bestimmst was der Sinn in deinem Leben ist, z.B. Liebe zu geben, eine gute Karriere ablegen, deine Proffession ausleben etc. Der Sinn des Lebens ist der, den du dir auserkoren hast. Bei mir ist es die Liebe, ich hab zwar keine Freundin, dennoch gebe ich meine Liebe an meine Familie und meine zwei Kaninchem weiter. =) schönen Abend noch =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ema234
03.02.2016, 22:31

Vielen Dank!:) ich glaube deine Kaninchen haben es sehr gut einen so netten Besitzer zu haben!:)

1
Kommentar von ThePhoenix01
03.02.2016, 22:35

Das ist nett von dir, dankeschön! =)

0
Kommentar von ema234
03.02.2016, 22:54

Hey, ich habe mir deinen Account grade mal so ein bisschen angeschaut, tut mir leid dass ich jetzt über Kommentare schreiben muss aber hier kann man nichts privat schreiben:/ Ich hab mir ein paar Fragen von dir durchgelesen, und ich glaube dass du dir wegen deiner Schüchternheit keine Sorgen machen musst ich bin mir sicher das das wird!! (Das Kommentar könnten wenig seltsam rüber tut mir leid)

0
Kommentar von ThePhoenix01
04.02.2016, 08:15

Quatsch, alles cool! =) Das ist überhaupt nett, dass du dir die Zeit dafür genommen hast =) Ich hoffe natürlich das, dass wird, als schüchterner Introvertieter hat mans nicht leicht auf dieser Welt (umindest in unserer Gesellschaft), dennoch danke ich dir und ich hoffe das, dass auch wird =)

0

Doch wir alle koennen es wissen, wir haben es nur temporaer vergessen. Wir sind auesserst maechtige Wesen, aber keiner will dass du das weisst. Also es kommt noch sehr viel, endlos bis in alle Ewigkeit. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke man kommt wieder. Und der Sinn am Leben ist es zu Genießen.

Andererseits kann es auch sein das wir in der Hölle sind. Man muss nur das beste draus machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn des Lebens ist, Gottes Kind zu werden (1.Joh.3,1).

Weil der Mensch von Grund auf ungehorsam war (1.Mose 2,17; 3,1-6),
musste Gott ihn sterblich gestalten, weil er sonst nach seiner falschen
Entscheidung ewig leiden müsste (Joh.3,23).

Wenn der "Gott dieser Welt" (Offb.12,9; 20,2) gefangen ist, wirst auch du den wahren Schöpfer begreifen (Offb.20,5).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn unseres Lebens ist, "Gott" zu werden (Joh.10,34).

Jesu ist unser Weg (Joh.14,6; Röm.6,23).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?