Lebensmittelvergiftung und Training?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Warst du damit beim Arzt damit? Es kommt jetzt streng genommen auf das Toxin an sich an, wie gefährlich es eben ist.

So und so (auch bei einer schwächeren Vergiftung) würde ich pausieren. Beim Training hast du ja auch einen zusätzlichen Flüssigkeitsverlust (neben dem Erbrochenen). Man könnte zwar meinen, dass eine höherer Puls etc. die Vergiftungssymptome schneller beseitigt, aber das ist eher vernachlässigbar. Dagegen spricht vor allem die Mehrbelastung der Pumpe, woraus dann mal eine Entzündung der Herzmuskulatur resultieren kann (plötzlicher Herztod von Sportlern, die trotz Krankheit trainieren, kommt ja hin und wieder vor, wenn auch selten).

Ich würde dir raten dich heute zu schonen. Der Trainingseffekt dürfte heute auch nicht der Größte sein, da du nicht fit bist.

Ich würde das lassen. Es bringt überhaupt nichts, geschwächt zum Training zu gehen. Mach mal einen Tag Pause.

Was möchtest Du wissen?