Lebensmittelunverträglichkeitstest sinnvoll?Oder was noch tun?Fragen über Fragen....

5 Antworten

Hey Fiskeman, 

ich hatte vor etwas über einem Jahr ähnliche Beschwerden, wie du. Teilweise starke Magenkrämpfe und fast immer Durchfall. Und das wirklich über Wochen hinweg. Ich habe auch vieles ausprobiert, glutenfreie Ernährung, mal die Kohlenhydrate komplett weglassen (low Carb), hystaminfreie Ernährung usw. aber irgendwie hat nichts geholfen. Als ich beim Arzt war konnte zumindest nichts am Magen selbst vestgestellt werden können, von der Seite war ich also komplett gesund. Dann hab' ich mich mal im Internet etwas umgehört und herausgefunden, dass es solche Lebensmitteltests für Unverträglichkeiten auch für zuhause gibt. Mit am bekanntesten dürfte der von Lykon sein, den hat mein Cousin aber mal benutzt und keine so guten Erfahrungen damit sammeln können. Also dachte ich mir ich greife einfach zum zweitbekanntestem: Den von Cerascreen [Link entfernt]. Versand etc. lief alles super und der Test selbst ist auch eigentlich komplett idiotensicher. Herausgestellt hat sich bei mir, dass ich eine starke Unverträglichkeit von Erdnüssen habe und ausgerechnet die nunmal oft als Snack zwischendurch esse. Seitdem ich sie nicht mehr esse hat sich meine Situation aber deutlich verbessert. 

L.G. 

Euer MidnightRambo

Hallo, ich hatte, bze. habe die gleichen Symptome wie du und bin dann, als mir kein Arzt mehr helfen wollte (der konnte) zum Heilpraktiker gegangen. Der hat einen Nahrungsmittel-Allergietest gemacht und dabei wurde festgestellt, das ich auf jegliche Art von Getreide ausser Mais, Zucker aller Art, fisch, nüsse und sonst noch 783 Dinge allergisch bin bzw. diese Dinge nicht vertrage. Geh einfach mal hin, mir hats sehr geholfen

Allergien können genau die Symptome machen,die du beschreibst,daher ist ein Allergietest sinnvoll. Wieso hast du nach 4 Wochen kein Ergebnis der Magenspiegelung? Normalerweise teilt der Arzt dies einem gleich mit,wenn es etwas sieht!

bei der untersuchung gab es nur die Diagnose.endoskopische Zeichen der chronischen Gastritis...die davon entnommenen Proben dauern halt länger die zu untersuchen...das Ergebnis soll ich wohl am Montag erfahren hoffe ich...

0

Ich habe seit 4 Wochen starken Durchfall. Was kann ich tun?

Habe seit 4-5 Wochen starken durchfall immer nach dem Stuhlgang brennt mein Po loch wie Feuer was soll ich tun

...zur Frage

So starke Magenschmerzen! Ich halte es nicht mehr aus!

Hallo.. Vielleicht kann mir ja irgendjemand helfen.. Ich habe seit 2 Jahren sehr starke Magenschmerzen. Hatte vor 2 Jahren eine "beginnende" Gastritis die ich jetzt laut Magenspieglung immer noch habe. Also nichts schlimmes. Alle Unverträglichkeiten wurden ausgeschlossen. Ich war bei einer Ernährungsberaterin die gemeint hat dass ich eine sehr dünne Magenschleimhaut haben muss und ich es dadurch stärker spüre. Sie hat mir eine Schonkost (nichts saures usw.) und histaminfreie Ernährung empfohlen. Nach einem Monat sollte es mir besser gehen. Nun habe ich mich ein Monat geschont (Kartoffeln und Zucchini z.B oder Haferbrei) und mir geht es nicht besser.. Das brennen habe ich ganz stark wenn ich Hunger habe und durch das Essen wird es kurz besser aber dann brennst eigentlich auch, die Magensäureblocker helfen leider auch garnicht mehr (ich nehme 40mg sonst hatte ich immer Besserung) Ich habe IMMER brennen dass es mich verrückt macht. Ich habe schon oft Selbstmordgedanken. Mir ist aufgefallen dass es nicht stressbedingt helfen kann und diese Tropfen wie z.B. Iberogast helfen mir garnicht sondern verschlimmern es nur weil ein bisschen Alkohol drinnen ist.

Jetzt mache ich gerade eine Semmel-Milch-Kur aber es geht mir auch nicht besser, ich habe das Gefühl dass wenn ich nicht ständig esse dass sich der Magen selber auffrisst und meine Schleimhaut dünner und dünner wird.

Hat irgendjemand selbe Erfahrungen gemacht oder leidet auch so wie ich??? Oder kann mir jemand Tipps geben was ich noch machen kann??

Ich wäre echt sehr dankbar wenn mir jemand aus dem Teufelskreis helfen kann. Denn mein Leben ist seit 2 Jahren die schlimmste Hölle…

DANKE

...zur Frage

Ist Leinöl gut gegen Reizdarmtyp Durchfall?

Hi liebe Community !
Ich leide seit längerem unter Reizdarm (Durchfall) und habe gehört das Leinöl eine gute Hilfe seien soll. Nur weiß ich nicht ob Leinöl beim Reizdarmtyp Durchfall oder Verstopfung hilft. Wäre ja nicht so schlau das zu nehmen wenn es die Verdauung ankurbelt ^^.Im Internet habe ich widersprüchliche Informationen gefunden und war mir auch nicht sicher ob die Seiten auf denen ich war seriös sind. Könnt ihr mir helfen ?

Danke schon im voraus ! :)

...zur Frage

Plötzlich kein Hungergefühl mehr?

Ich ernähre mich seit 11 Tagen vegan und habe seit gestern einfach keinen Hunger mehr. Deshalb habe ich gestern NICHTS gegessen, bis jetzt auch noch nicht und der Hunger ist trotzdem noch nicht da. Letzte Nacht hatte ich kurzfristig ganz leichtes Magenknurren, heute morgen als ich kurz wach wurde auch, aber jetzt nicht mehr. Appetit habe ich TROTZDEM - aber größtenteils auf unvegane Lebensmittel. Ich esse seit ich vegan bin bisher überwiegend helle Getreideprodukte, Gemüseaufstrich und Sojajoghurt. In Zukunft wird das natürlich vielfältiger werden. Ich habe keine Bauchschmerzen, mir ist momentan nicht schlecht, ich habe keinen Durchfall, NICHTS. Einfach keinen HUNGER. Und das beunruhigt mich. Außerdem habe ich seit ich vegan bin sehr starke Blähungen, häufigen Harndrang, unreine Haut und zwischendurch wird mir sehr schlecht. Aktuell habe ich einfach nur keinen Hunger und weiß nicht, wieso. Was ist das?

...zur Frage

Hund hat seit zwei Wochen Durchfall, was tun?

Hallo,
mein Hund hat seit circa zwei Wochen Durchfall. Die erste Woche hat sie auch oft erbrochen. Ich mache mir nun Sorgen, da das Brechen zwar aufgehört hat, sie aber weiterhin circa zehnmal oder öfter am Tag Durchfall hat. Oft macht sie auch nur ein Mini bisschen, oder teilweise auch nur Tropfen. Sie ist aber putzmunter und man merkt ihr nichts an. Wisst ihr, was sie haben könnte? Und sollte ich zum Tierarzt gehen?, ich war letztens, als sie Durchfall hatte schon mal da und da haben sie auch nichts gemacht.

...zur Frage

Was sollte man bei einem empfindlichen Darm essen?

Hey ihr,

Ich habe einen sehr empfindlichen Darm, generell habe ich eine sehr schnelle Verdauung und bekomme schon Bauchschmerzen wenn ich morgens um meine gewohnte Uhrzeit nicht gleich auf's Klo gehe und ein paar Stunden warte. Ich habe seit ca. einem Jahren auch oft Durchfall nach dem Essen, was mich sehr belastet, da ich ohne Loperamid Tabletten kaum aus dem Haus kann, aus Angst ich müsste bald auf's Klo. Darmerkrankungen wie Morbus Crohn wurden ausgeschlossen, auch unter Intoleranzen wie Laktose und Fruktose leide ich nicht. Ich kann nicht genau sagen, nach was ich Durchfall bekomme, denn manchmal vertrage ich etwas, das ich wann anders nicht vertrage. Vielleicht leide ich einfach unter einem Reizdarmsyndrom oder sowas. Nun ist meine Frage: wie sollte ich mich möglichst darmschonend ernähren? Ist es sinnvoll für einige Zeit eine gewisse "Diät" zu machen? Oder vielleicht eine Entgiftungskur oder sowas? Welche Lebensmittel sind gut und was sollte man meiden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?