Lebenslauf schreiben und korrigieren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da hat sich im vergleich zu früher nicht allzuviel geändert.

Dein Name, Geburtstag, Adresse usw gehört natürlich darauf.

Dann noch evtl. deine Familie mittlerweile eher ohne Berufsbezeichnung der Eltern. Aber da kommt es darauf an wo du dich bewirbst , und welche Stelle du natürlich anstrebst.

Wenn du eine Ausbildung suchst z.B. ist es nicht verkehrt, den Beruf der Eltern zu erwähnen, wenn die Eltern z.B. in einem ähnlichen Gewerbe arbeiten.

Hier kannst du auf jeden Fall alle Kriterien die eine Bewerbung und ein Lebenslauf so mit sich tragen, nachlesen: https://www.lebenslauf.de/ratgeber/das-wichtigste/

Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Grundschule, Familienmitglieder und deren Berufe, Geschwister Anzahl. Das musst du nicht erwähnen, das ist mittlerweile veraltet.

Deine Adresse und andere kontakt Daten von dir,  geb Datum/ort, Datum, Abschlüsse, Weiterbildungen, Jobs Praktika, besondere Sachen, Fähigkeiten (Programme oder so) Sprachen.

mit der Reihenfolge streiten sich viele. Also ich habe oben das aktuellste gemacht. Da das eigentlich am interessantesten ist. Wenn du einen Job suchst ist es uninteressant von wann bis wann du im Gymnasium oder so warst, interessanter wäre dein aktueller Job (Abschlüsse habe ich sowieso extra aufgezählt). Aber da geht die Meinung stark auseinander, wie man was herum macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?