Lebenslauf mit Foto geschrieben und doch nicht aufgeklebt. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"Ich habe vor 2 Wochen eine Praktikumsbewerbung zur Firma meines Vaters geschickt. Mein Vater hat mir hoch und heilig versprochen ein Foto von mir auf den Lebenslauf zu kleben."

Tut mir Leid, aber was hat dein Vater mit deinen Bewerbungsunterlagen zu tun? Es ist deine Pflicht, dafür zu sorgen, dass die Unterlagen vollständig sind. Eine Entschuldigung für ein nicht beigefügtes Bewerbungsfoto kannst du dir eigentlich schenken. Passiert ist passiert. Der erste Eindruck ist bereits entstanden. 

Wenn die restlichen Unterlagen überzeugend sind, wird man dir ein fehlendes Foto nicht nachtragen. Es ist zwar längst keine Pflicht mehr, wird aber von vielen Arbeitgebern dennoch gefordert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Entschuldigung solltest nicht Du, sondern Dein Vater schreiben. Er hat 's verbockt und müsste eigentlich von selbst drauf kommen, Dich aus Deinem Schlamassel zu holen. Hast Du schon mit ihm gesprochen? Vielleicht hat er ja schon etwas in dieser Richtung unternommen. Hat er das Foto jetzt wenigstens nachgereicht?

Du kannst, nachdem Deinem Vater eine gescheite Begründung für das Versäumnis vorgebracht hat, noch einmal kurz drauf eingehen: "Mein Bewerbungsfoto haben sie ja jetzt." Wichtig ist, dass das Versäumnis nicht an Dir hängen bleibt. Es kommt aber auch gar nicht gut, wenn Du Deinen Vater in die Pfanne haust. Deshalb muss er das schon selbst erledigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Appelmus 14.03.2016, 20:11

Der Vater hat's verbockt und soll aus dem Schlamassel herausholen? Seit wann sind die Eltern für die eigenen Bewerbungsunterlagen zuständig? Das kann die Person, die sich für ein Praktikum interessiert, schon selbst erledigen. Natürlich kann man um Rat fragen, aber nicht einfach die Verantwortung an die Eltern übertragen. Mehr Unselbständigkeit könnte ein Interessent gar nicht zeigen.

0
BiggerMama 14.03.2016, 20:21
@Appelmus

"Seit wann sind die Eltern für die eigenen Bewerbungsunterlagen zuständig?" Seitdem der Vater "hoch und heilig" versprochen hat, ein Foto aufzukleben. Auf seine Eltern sollte man sich schon verlassen können. Das hat nichts mit unselbständigkeit zu tun.

0

Ich habe, jetzt grade mit meinem Vater gesprochen und er meinte, dass es ihm sehr leid tut und er das Foto schon längst nachgereicht hat. Die Personalchefin hat zu meinem Vater gesagt, dass die Bewerbung trotz einiger Rechtschreibfehler, doch sehr gut aussieht. Sie hat auch noch einmal hier mit meinem Vater telefoniert vor genau 10 min und wollte mich auch noch einmal sprechen. Sie sagte: Du bist auf ein Bewerbungsgespräch eingeladen. Juhu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Schmackofax 15.03.2016, 13:10

Herzlichen Glückwunsch, das freut mich für dich!

0

Also entweder machst du noch einen Zweizeiler und bittest um Entschuldigung für das Versehen und legst natürlich das Foto bei. Oder du fragst deinen Vater, ob er die Möglichkeit hat das Foto nachträglich abzugeben. Er hat es ja schließlich vergessen. Jedoch wenn du es nachreichst, würde ich mich nicht auf den Fehler meines Vaters beziehen. Selbst ist der Mann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Genaugenommen ist ein Foto auf einer Bewerbung heute nichtmehr unbeding Pflicht. Mach dir darüber also nicht allzuviele sorgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Foto ist nicht zwingend erforderlich.

Kümmer dich in Zukunft selber um deine Sachen! Und jetzt noch zurückzurudern und was anderes hinzuschicken, macht die ganze Sache sehr negativ.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schick einfach die gleiche Bewerbung nochmal mit den Foto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?