Lebenslauf für Agentur für Arbeit

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

schreib doch einfach die wahrheit

Davon abgesehen, dass es rekordverdächtig einen solch langen Text ohne einen Punkt zu schreiben und ich nach der zweiten Zeile aufgehört habe alles zu lesen oder auch nur zu verstehen, würde ich einfach persönliche Auszeit reinschreiben.

Auszeit wäre ja schön, aber ich bin durch die ganze Sache finanziell ruiniert und das Arbeitsamt hängt mir im Nacken.

Als ich den Beitrag geschrieben habe, kam noch die Trauma-Auswirkung zu stark durch. Zum Glück hat das - über mehr als ein 3/4 Jahr - nach und nach nachgelassen, mit dem sich ständig nach allen Seiten absichern wollen.

0

Fall dein obiger Beitrag ernsthaft gemeint ist, lautet mein Rat: besprich das in Ruhe mit deinen Ärzten und deinem Betreuer. Offensichtlich hast du momentan wesentlich größere Probleme als eine Formulierung in einem Lebenslauf.

Das Ganze ist ein bisschen komplexer. Mein Ex-Betreuer hat mir vieles den Bach runtergehen lassen, aber fleissig Geld für sein Hände-in-den-Schoß-legen kassiert und Psychiater halte ich mittlerweile für Nullen.

Ich arbeite mich derzeit in ein paar Blogs an der ganzen Sache ab - ohne die richtigen Namen zu nennen, zunächst mal.

http://www.blogger.com/profile/06090023585608810875

0

Gründe für Zwangseinweisung?

Gestern War ich bei einem Termin in der jugendpsychiatrie. Und die haben mir gesagt, dass sie mich auch zwangseinweisen können wenn ich mich nicht behandeln lassen möchte. Mir War das nur bei eigen oder fremdgefährdung bekannt. Nun meine frage.
Stimmt das was die sagen? Ps: Bin 13.

...zur Frage

2 Fragen : Magersucht und Zwangseinweisung in die Psychatrie bei Minderjährigen

Hallo !

Ich hatte eine Essstörung und war deswegen des öfteren ,gegen meinen Willen in der Psychatrie . Wenn ich wieder abnehme, werde ich wieder eingeliefert und bekomme neben einen erneuten Richterlichen Beschluss auch noch einen Vormund .

-------> Da wundert es mich,dass es soviele ,wie ich es "war" , magersüchtige Mädchen in Deutschland gibt,die auch "lebensbedrohlich" untergewichtig sind und NICHT in der Psychatrie. Wieso ?

Ich meine wenn eine minderjährige "Person" , lebensbedrohlich untergewichtig ist,gefährdet sie sich doch laut dem Gesetz selbst und wird automatisch zwangseingewiesen.

Aber es gibt soviele die sich nicht in einer Klinik befinden und magersüchtig sind.

-----------> Wenn man 18 Jahre alt wird,hat man ja das "Sorgerecht" über sich selbst , oder ? , Mit hat mal jemand erzählt,man dürfte dann machen was man will. Auch bzg. Gewicht und so weiter.. Weil man ja dann über sich selbst entscheidet.. Also würde man auch bei starkem Untergewicht nicht gegen seinen Willen in eine Klinik kommen. Erscheint mir aber i.wie komisch. Stimmt das ?

Danke im Voraus!!! Ganz Liebe Grüße

...zur Frage

ie lange maximale Zwangseinweisung in die Psychiatrie?

Wie lange darf man maximal zwangseingewießen werden? Ich habe auch gehört, dass da eine Behandlungsdauer festgelegt wird, die jedoch erst abgearbeitet wird wenn man aus aktiv daran teilnimmt... was passiert wenn man sich einfach weigert? Vielen Dank im Vorraus , hoffe auf Antworten .__. MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?