Lebenslauf: Ist es sinnvoll, alles in fett zu schreiben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kommt überhaupt nicht gut an!!! lesen kann man es auch sehr gut wenn du statt Arial die Schriftart Times verwendest. Dann in 12. So ist es schön ordentlich und übersichtlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, wenn du deinen Lebendslauf in Fettbuchstaben schreibst, sieht dies alles recht aufdringlich aus. Würde ich nicht machen. Immer schön bescheiden bleiben und vor allem auf die Grammatik achten An die Leute, die die Bewerbung lesen, brauchst du nicht denken. Sie fühlen sich vielleicht bevormundet, wenn du in schwarzen Lettern ihnen den Lebendslauf vorlegst. Ich wünsche dir Erfolg und alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ne würde ich nicht machen... wenn du herraustechen willst würde ich zuerst mal in dem Betrieb anrufen und fragen wem du den die Bewerbung schicken musst! Dann kannst in deinem Lebenslauf oder deiner Bewerbung schonmal einen Namen angeben an den die Berwerbung geht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ich würde das nicht so machen. Ich würde die Überschrift (Lebenslauf) nur fett machen, aber den Rest nicht. Das haben wir so in der Schule gelernt, vor kurzem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cropcircle
27.03.2012, 19:39

Das hat meine Berufsberaterin die in der Schule zu Besuch war so gemacht und gemeint man kann fette Schrift besser lesen und sieht auch schöner aus. Aber wahrscheinlich hat die keine Ahnung

0

das kommt nicht gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?