Lebenslauf- Schulabgang

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist Blödsinn. Man schreibt kein "voraussichtliches" Abitur. Wenn du dich für eine Ausbildung bewirbst die zB im August startet, dann ist dem Personaler wohl klar, dass du dich nur bewirbst, wenn du da Zeit hast. Wenn du dann vorher auch schon deinen Ausbildungsvertrag unterschreibst, ist es zu 80% völlig egal (außer Abi ist gefordert), ob du den Schulabschluss packst oder nicht. In dem Fall würdest du ja evtl sogar überlegen, das Jahr dem Abschluss zu liebe wiederholen, dh du wärst an der Stelle auch nicht mehr interessiert. Man schreibt immer beim Lebenslauf zum letzten Punkt "seit" ohne Ende. Und erstrecht kein "voraussichtlich", sondern selbstbewusst "Ich werde im Sommer (und ja das kann man so vage formulieren) die XYZ Schule mit der allgemeinen Hochschulreife verlassen."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ratfreak
28.01.2013, 20:42

also der letzte punkt sollte dann lauten 08/2010 - 07/2013 Gymnasium XYZ ?

0

In den Lebenslauf schreibt man nur "seit 08/2005" rein und lässt die letzte Station dann offen. Dass du die Schule mit der allgemeinen Hochschulreife erfolgreich abschließen wirst, schreibt man in das Bewerbungsschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ratfreak
28.01.2013, 20:10

das nur mit dem monat angeben klar, bei den anderen, aber bei "voraussichtliches Abitur " schreibt man das ganze datum- die frage ist nur welches.

Zumindest wurde es mir so mehrfach geraten.

0

Was möchtest Du wissen?