Lebenslauf - Wie gibt man Zertifikate an, die erst in Zukunft erworben werden?

4 Antworten

bist du gerade dran den Kurs zu machen oder planst du ihn zu machen?

Falls du den Kurs gerade machst, kannst du ihn angeben indem du schreibst ...Diplomkurs von 01.01.2015 - heute

aber wenn du den Kurs nicht gestartet hast, dann kannst du ihn nicht angeben.

Was aber möglich ist, dass du es im Brief erwähnst, indem du zum Beispiel schreibst:

Im März 2015 werde ich ein Schreibkurs mit Zertifikat abschliessen, was mir beim Praktikum sicher behilflich sein wird oder ähnliches.

Alles klar, vielen Dank für Deine Antwort!!!

1

Wenn Du bereits in dem Kurs bist, darfst du auch gerne diesen im Lebenslauf, unter Qualifikationen, wie gewohnt mit angeben.

Wenn du ihn noch nicht besuchst, aber du es vorhast, dann lass ihn bitte raus. Was in der Zukunft ist sollte man nicht erwähnen, schließlich ist das mit dem "Vorhaben" immer so eine Sache.. Vorhaben tut man jede Menge, nur das mit dem machen hapert es oft.. Und wer weiß wie sich bis dahin deine Pläne (Zeit oder anderweitig geändert haben..

Da du vorhast ihn im April zu besuchen, lasse ihn daher ganz weg..

Wie gibt man Zertifikate an, die erst in Zukunft erworben werden?

Gar nicht.

Aber ich werde das Zertifikat doch noch bereits vor dem Beginn des Praktikums erworben haben?

0
@amazing7grace

Es hat trotzdem im Lebenslauf nichts verloren. Es zählen nur Fakten und Tatsachen, die hinter dir liegen. Alles andere wäre unseriös und wird von einem Personalchef auch so bewertet.

0

Was möchtest Du wissen?