Lebenslauf - Was kann ich rein schreiben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

die Wahrheit, immer schön bei der Wahrheit bleiben, du musst das reinschreiben, was du gemacht hast, nichts anderes (Gelegenheitsjobs, Aushilfe, befristetes Arbeitsverhältnis, arbeitssuchend, Praktia.......)

Vor 3 Jahren die Schule abgebrochen und jetzt tingelst du - ohne Ziel und Zukunft - von einem Hilfsjob zum anderen...

Du bist noch jung, warum machst du die Schule nicht nach oder fängst eine Ausbildung an?

Denn sonst wirst du nie wirklich aus deinem Rad "der Unzufriedenheit" kommen. Jobangebote werden auch nie wirklich kommen, da du es noch nicht mal länger bei einem Arbeitgeber ausgehalten hast . Und ob Du es von Deiner Seite aus persönlich aushalten wirst ?

Von was lebst du denn im Moment? Hartz4 ?

Was ist denn dein überhaupt dein Ziel im Leben, was für Vorstellungen hast du überhaupt von Dir und von deinem Leben?

Bevor Du dich in die Arbeitswelt stürzt, solltest du dir erstmal selbst im klaren sein was du überhaupt willst, du möchtest, Deine Ziele usw... und evlt. ersteinmal dein Leben in die Hand nehmen.

Ein Lebenslauf kann man nicht wirklich schön reden, schreibe die Dinge rein die du gemacht hast.

Hallo SagwaniX,

der gleiche Rat wie immer in solchen Fällen: schreib einen Entwurf und stell ihn hier zwecks Verbesserungsvorschlägen ein!

Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/dossier-bewerbungsschreiben-das-gehort-ins-anschreiben/

was kann ich aber bei so einer Vergangenheit schon rein schreiben?

Wir kennen deine Vergangenheit nicht im Detail. Was allg. in einen Lebenslauf gehört, ist leicht ergooglebar.

Tipp: Bitte nicht Läuft bei mir

Was hast du den in den 3 Jahren gemacht?

SagwaniX 25.01.2015, 15:52

Nicht viel, rum gegammelt

0
handballver 25.01.2015, 15:56
@SagwaniX

Mc donalds !! perfekter job für dich denn da braucht man keine qualifikationen

0

Was möchtest Du wissen?