Lebenslanges Wohnrecht ohne einem Grundbucheintrag?!

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

die tatsache, dass das wohnrecht nicht im grundbuch eingetragen ist, entbehrt jeder relevanz.

aufs Auto übertragen heißt das, wenn ich eine ABE für ein Sportlenkrad habe, und dieses Lenkrad nicht eingetragen ist, muss ich im Zweifelsfall die ABE mitführen, um zu beweisen, dass das Lenkrad im Auto sein darf... der effekt ist aber der gleiche...

ich würde emfehlen, auch wenns geld kostet, nach erfolgreicher Räumungsklage den cousin aus dem Vertrag freizukaufen. d.h. ihr bietet ihm eine gewisse summe für eine Aufhebung des Vertrages. das muss allerdings ein Notar bestätigen. unter der Hand geht da nichts... an sonsten besteht jederzeit die Chance, dass sobald Tantchen das Zeitliche segnet, der Cousin sein Recht einfordert, dann habt ihr keinen trumpf mehr in der hand, es sei denn ihr könntet ihm nachweisen, tantchen getötet zu haben um an sein wohnrecht zu kommen und das halte ich für eher abwegig...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lasst den Cousin entweder in der Wohnung oder besorgt ihm eine gleichwertige. Ins Grundbuch werden nur immobile Dinge eingetragen, keine beweglichen, also Personen.

Auch mündliche Verträge haben ihre Gültigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SimbaSchatz
02.09.2013, 10:08

Sicher aber im Grundbuch steht gar nichts über ein Wohnrecht seinerseits auf diese Wohnung.

0

Was möchtest Du wissen?