lebenslanges Wohnrecht, Besuch vorschreiben?

8 Antworten

Deine Eltern können dort sogar täglich Party mit 100 Gästen machen, wen sie das Haus nicht im Bestand beschädigen.

denk auch, das ist nen persönliches Problem von ihm, nun will er zum Anwalt gehen...soll er mal machen ne...

68

Bitte nicht die eigene Frage beantworten, sondern lediglich kommentieren!

0

Was geht denn so in seinem Köpfchen vor? Ein Vermieter kann doch seinen Mietern nicht vorschreiben, wer sie besuchen darf!!! Und das gilt natürlich auch in deinem Fall.

Pflichtteil - Immobilie wurde überschrieben, lebenslanges Wohnrecht eingetragen?

Meine Eltern haben meine Schwester als alleinige Schlußerbin eingesetzt, das Elternhaus wurde ihr 2003 überschrieben mit lebenslangem Wohnrecht für die Eltern,

zählt das Wohnhaus dazu, zu meinem Pflichtteilergänzungsanspruch oder fällt es ganz raus.

Liebe Grüße

...zur Frage

Kann man ein Wohnrecht löschen lassen,welches im Grundbuch eingetragen ist?

Hallo ihr Lieben, ich habe mal eine Nachfrage, meine Eltern haben damala ein Haus gebaut und sind auch heute noch eigentümer des Hauses! Sie haben meiner Oma damals ein lebenslanges Wohnrecht gegeben. Sie waren jetzt beim Anwalt,weil einer der beiden wieder einziehen wollte, aber sie kommen trotz das sie eigentümer sind nicht in ihr Haus rein. Jetzt wollte ich mal fragen,ob man ein Wohnrecht aus dem grundbuch löschen kann?

...zur Frage

mein vater hat meinem bruder sein haus zu einem spottpreis verkauft und dafür lebenslanges wohnrecht ! jetzt wohne ich bei meinem vater zur untermiete und bin ?

mein vater hat meinem bruder sein haus verkauft und hat dort wohnrecht auf lebenszeit . mein vater hat an mich untervermietet und ich bin dort ordnungsgemäß gemeldet seit einem jahr . meinem bruder passt dieser zustand nicht mehr und er will mich zwangsabmelden ...darf er das als hauseigentümer ?

...zur Frage

Trennung, Haus und lebenslanges Wohnrecht der Eltern

Hallo zusammen. Folgender Sachverhalt: Lebe mit meinem Mann in Trennung. Wir haben ein Haus mit Einliegerwohnung wo meine Eltern per Notar ein lebenslanges unentgeldtliches Wohnrecht haben ( stehen auch im Grundbuch),Verkehrswert der Immobilie 150 000 €, Belastung 100 000.€.(ohne das Wohnrecht der Eltern) Durch Gutachter wurde das Wohnrecht mit 47.000 €und das Niesbrauchrecht mit 7.000 € bewertet. Mein Mann will, damit er auszieht 25.000€ haben und berücksichtigt das eingetragenen Wohnrecht überhaupt nicht. Irrt er sich da nicht? Schließlich haben wir das mal beíde gewollt und unterschrieben. Ich trage, wenn er geht sämtliche Kosten alle. Danke für die Tips,,,

...zur Frage

Pflichtteilsanspruch? aus dem Erbe des Vaters?

Mein Vater hat vor 25 Jahren ein Haus meinem Bruder überschrieben.

Hat lebenslanges Wohnrecht und kassiert Miete (Vater) Eltern sind geschieden

Mutter sollte Töchtern Erbschaft übertragen (Wohnung und EFH vorh..) Mein Anteil Wohnung ist aber deutlich

kleiner Ca. 70.000€ gegenüber Haus was ca 250.000€ Wert ist. Eltern leben noch.

Schwester hat weiteres Haus erhalten .Habe ich einen Pflichtsteilsanspruch aus dem Erbe meines Vaters?

...zur Frage

Kann Wohnrecht angefochten werden?

Ich habe mein Elternhaus vor einigen Jahren überschrieben bekommen,meine Eltern haben ein lebenslanges Wohnrecht. Nun machen sie uns aber das Leben zur Hölle. Ich sehe meine Familie gefährdet. Nun haben wir beschlossen aus zu ziehen und unsere Wohnung zu vermieten. Wenn sich meine Eltern querr stellen und den Mieter auch terrorisieren, kann ich dann das Wohnrecht anfechten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?