Lebenslänglich verhaftet: Wie viele Jahre sind das?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lebenslang heißt: Auf unbestimmte Zeit hinter Gitter, aber mindestens 15 Jahre. Unter gewissen Voraussetzungen kann man dann nach diesen 15 Jahren auf Bewährung freikommen, das ist aber nicht immer der Fall. Die Aussage, "Lebenslänglich heißt 15 Jahre", ist also falsch.

In der Regel 15 Jahre. Wenn die besondere Schwere der Schuld festgestellt wurde kann das auch heißen, dass man nie mehr rauskommt. Sicherungsverwahrung kann auch angeordnet werden.

15 weil in dem Falle nicht das Leben eines Individuums zhlt, sondern die Zeit bis die nächste Generation (also ein leben) geboren wird...ernsthaft...seltsame Regelung einfach nur

Was möchtest Du wissen?