Panik weil die Beziehung in die nächste Phase geht und deshalb Panik weil man Bisexuell ist und nicht genau weiß was man will?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  • Zusammenziehen ist KEINE Heirat. Jedes Pärchen muss irgendwann wagen, zusammenzuziehen, sonst bekommt es nie heraus, ob es klappen würde.
  • Ja, es kann scheitern -- und dann weißt du wenigstens sicher, dass es nicht funktioniert.
  • Ja, es kann auch klappen und einfach toll sein. Das war es auch richtig, es zu probieren.
  • Und ja, ihr werdet euch zusammenraufen müssen und anfangs so einige Kompromisse eingehen und Kämpfe bestehen. Das gehört dazu -- zum Zusammenziehen und zu einer engeren Partnerschaft.
  • Du musst dich also nicht fürchten, sondern kannst es als notwendigen und im Ausgang noch offenen Versuch sehen zu erproben, ob es mit euch beiden fest zusammen klappt. Nutze diese Chance, viel über dich, deine Bedürfnisse und über euch als paar zu lernen.
  • Was deine Sexualität angeht, so finde ich, solltest du die sexuelle Orientierung nicht überbewerten. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann habt Ihr keine offene Beziehung mehr, sondern seid euch treu -- dann wäre es ja völlig egal, ob du nur auf andere Männer oder auch auf andere Frauen stehst. Der aktuelle Partner ist nie der einzige, mit dem man sich was vorstellen kann -- es sind eher Liebe und Treue, die einen dazu bringen, sich auf einen Partner zu konzentrieren. Ob du nun bisexuell bust oder nicht, sollte dafür keine Rolle spielen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sollst Du eine Entscheidung treffen, wenn Du den wichtigsten Parameter dieses Experimentes, nämlich das Ausprobieren einer festen Beziehung, nicht berücksichtigst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?