lebenserwartung bei morbus crohn pazient genauso hoch wie bei gesundem mensch?

2 Antworten

Ja, ich habe auch MC und mache mir keine Sorgen um meine Lebenserwartung. Ich lebe nun schon seit 9 Jahren damit. Das viele Cortison ist natürlich nicht gut. Aber Raucher haben es da noch viel schlechter mit der Lebenserwartung.

wow...toll!!! na dann... bn ich wohl bald nicht mehr hier..

0
@megamagda

Dann geht es Dir wie den meisten Rauchern. Das hat aber nichts mit dem Crohn zu tun. Hier ist noch ein Link, wenn Du gut informiert bist, machst Du Dir nicht soviele Sorgen.http://www.crohnfreun.de/

0

Wenn bei Dir vor einem Jahr Morbus Crohn festgestellt wurde, bist Du hoffentlich bei einem Enterologen in Behandlung, oder macht das Dein Hausarzt? Wo „sitzt“ der Crohn denn bei Dir? Hast Du Durchfälle, heftige Bauchschmerzen, Blähungen? Ich habe jetzt seit 11 Jahren diese Krankheit und der MC ist bei mir im Ileum (Übergang vom Dünn- zum Dickdarm und in der Speiseröhre). Ich habe anfangs ca. 2 Monate Cortison bekommen, um erst einmal die akute Entzündung zum Stillstand zu bringen. Mein Arzt sagte mir damals, dass das Cortison nur im Darm wirken würde, trotzdem bekam ich ein Mondgesicht, das sich aber nach Absetzen des Medikamentes wieder zurückbildete. Seitdem nehme ich Claversal 500, morgens und abends jeweils 2 Stück und Famotidin 40 mg bei Bedarf gegen die aufsteigende Magensäure. Da der Crohn das ganze Verdauungssystem befallen kann, (vom Mund bis zum After), ist die medikamentöse Behandlung bei mir für Dich nicht ausschlaggebend. Mir geht es inzwischen gut, und ich habe (fast) keine Beschwerden mehr. Frag Deinen Arzt einmal, ob er Dir nicht ein effektives Medikament verschreiben kann, was kein Cortison enthält. Übrigens: die Diagnose Morbus Crohn ist kein Todesurteil. Die Neigung zu Darmkrebs ist bei an Morbus Crohn-erkrankten Menschen nicht höher als bei Gesunden. Ich teile aber Deine Bedenken wegen des Cortisons, weil es u.a. auch nicht gut für die inneren Organe ist!

Nachtrag zu meiner obigen Antwort: Ich hoffe, dass Du das lange Martyrium und -zig Untersuchungen und Tests (Test auf Nahrungsmittel-Allergie, Fructose-/Lactose Test, Coloskopie des Dickdarms, Gastroskopie und letztendlich eine Dünndarmspiegelung) hinter Dir hast?! Mit dem Crohn kann man, wenn die akute Phase vorbei ist, ganz gut leben.

0

Was möchtest Du wissen?