Lebensabend in Paraguay

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein bisschen gesunder Menschenverstand und Vorsicht reichen eigentlich aus. Wer natürlich Grundstück und Haus ungesehen aus dem Internet kauft, ist selbst schuld - genau wie jemand, der mal fix mehrere tausend Euro auf das Konto einer "deutschen Internetbekanntschaft in Paraguay" überweist, um es vor Ort schnell zur Verfügung zu haben. Kein Wunder, wenn beides dann weg ist...

Ich denke, dein Onkel kann das ganz gut selbst entscheiden, es gibt viele deutsche Rentner hier und das wären sie nicht, wenn alles sooo schrecklich wäre. :-) Vor Ort einfach verschiedene Immobilien anschauen, vergleichen und von einem deutschsprachigen Anwalt/Notar überprüfen lassen.

Viele allgemeine Infos zum Auswandern nach Paraguay gibts hier Auswandern nach Paraguay - auch die Listen der Ärzte, Anwälte usw, die deutsch sprechen.

Heuschreck 02.09.2013, 18:14

Natürlich sind das die Dinge die man braucht Beele, da geb ich dir gern recht. Ich selber habe im Ermittlungsdienst dieses bisschen nötig. Er ist da eher anders. Vielleicht bin ich auch zu vorsichtig. Auf der Seite die du mir empfohlen hast gibts leider nicht nur nützliche Tipps, sondern auch Namen die mit dem Kolpingskandal und Immobilienbetrug mitschwingen.Kolonie Neufeld zum Beispiel. Geschichtlich betrachtet zockte ja schon Nietzsche seine Kolonisten ab.

Inzwischen habe ich erste Schritte unternommen meine Anteile an seinem Unternehmen zu sichern.Sollte es Hart auf Hart kommen und er da drüben mit dem A... auf Grundeis gehen, hat er allein Pech.

0
Beele1 02.09.2013, 18:53
@Heuschreck

Das denke ich auch, er ist keine 16 mehr und jeder soll so leben, wie er möchte und das selbst entscheiden würfen. Natürlich kann man Tipps geben und es ist wohl auch normal, dass sich Verwandte Sorgen machen... Ich denke der normale Einwanderer hat genauso viel mit dem Kolpingskandal zutun, wie du persönlich mit dem Pferdefleischskandal. ;-)

Aber noch ein kurzes Wort zur Immobilienabzocke: Du siehst vor Ort ein Traumhaus für 30.000 Euro, welches in DE 250.000,- kosten würde. Das Haus ist ok und zu dem Preis gekauft. Jetzt erfährst du, dass genau das gleiche Haus in der Nachbarschaft für 20.000 Euro verkauft wurde... Abzocke ? Nicht genug informiert ? Oder einfach Preis akzeptiert ? Jedes Haus in DE hat einen Preis und den kann der Käufer akzeptieren oder es eben sein lassen...^^ Hier schreit man: Abzocke!

0

na ja, ich würde ihm raten, erkundigungen einzuholen, mit einem anwalt zu reden.

mehr kannst du nicht tun, es ist sein geld, sein leben und sein hund.

mir käme das auch komisch vor.

vlt. sollte er mal vor ort urlaub machen - und du fliegst mit.....

Dein Onkel scheint ja ein ganz cleverer und cooler Typ zu sein. Dann lass ihn mal machen. Reisende soll man nicht aufhalten. Als "Erbonkel" kannst du ihn allerdings abschreiben.

Heuschreck 02.09.2013, 00:17

Klar, wenn der da unten die Hosen runterlassen muss, meine arme Tante muss das alles ausbaden. Das die das mitmacht... Hinzu kommt das ich an seiner Holzwirtschaft noch Anteile habe, soll ich die Abstoßen... bevor der fliegt??

0
Beele1 02.09.2013, 07:27

Warum als Erbonkel abschreiben ? Hier kommt er garantiert schneller an 10 Hektar Grundstück mit Luxusvilla, als in Deutschland. :-)

0

Was möchtest Du wissen?