Lebende Fossilien und Zwischenformen, kann mir wer beim Ausformulieren helfen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo weutwu,

ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, was Du genau ausformulieren möchtest.

Vielleicht hilft

- zur Zwischenform - wobei der Begriff "Mosaikform" gebräuchlicher ist:

http://www.biologie-schule.de/brueckentiere.php


"Unter einem Brückentier (häufig auch Mosaikform) versteht man in der Biologie ein Tier, das Merkmale zweier unterschiedlicher Tiergruppen (z.B. Säugetiere, Fische, Amphibien, Vögel) in sich vereinigt.
Für die Evolutionstheorie ist die Existenz von Mosaikformen ein wichtes Faktum, weil sie die Verwandschaft zweier Tiergruppen zueinander belegt und so davon auszugehen ist, dass Arten sich nicht nebeneinander, sondern auseinander entwickelt haben.

Man unterscheidet zwischen fossilen, also bereits ausgestorbenen Brückenformen (z.B. dem Archaeopteryx) und rezenten, heute noch lebenden Mosaikformen (z.B. das Schnabeltier). Rezente Brückentiere sind in der Regel
auch lebende Fossilien. "


- zu lebenden Fossilien

http://www.biologie-schule.de/lebende-fossilien.php

"Erklärt wird diese besondere Form der Artgruppen durch ein Bestehen von äußerst stabilen ökologischen Nischen, die für konstante Umweltbedingungen (etwa in der Tiefsee) sorgten, sodass Arten über Millionen von Jahren nahezu
unverändert blieben, weil eine Anpassung aus Sicht der stabilisierenden Selektion nicht nötig war."

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weutwu
26.01.2016, 21:09

Das hört sich doch schon mal nach was an, vielen Dank von meiner Seite und noch einen schönen Abend. 

MfG

0

Was möchtest Du wissen?