lebende Fossilien - Theorie von Charles Darwin?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Unter konstanten Umweltbedingungen erreicht die Evolution irgendwann ein "Optimum", sodass es Tiere gibt, die sich zumindest äußerlich seit langer Zeit nicht merklich verändert haben, da sie eben schon vor langer Zeit die Form "erreicht" haben, welche für die gegebenen Bedingungen am besten passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die therorie besagt, dass der, der am besten in die umgebung passt, überlebt. bei lebenden fossilien ist es wohl so, dass sie immer noch sehr gut in ihren lebensraum passen. mutationen würden demnach eine schlechtere anpassung darstellen und sich deshalb nicht durchsetzen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lebende Fossilien, gibt es nicht, da es dann keine   Fossilien mehr sind. Es gibt Tiere , wo man annahm, die wären ausgestorben und man kannte sie nur als Fossilien ( Pfeilschwanzkrebs, Quastenflosser z.B. )


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von channi10
16.05.2016, 18:34

Ja aber wenn man bei lebenden Fossilien Definition googelt steht dass es zwar ein Widerspruch gegen die Wissenschaft ist aber dieser Charles Darwin ihnen den Namen verpasst hat

1

Was möchtest Du wissen?