Leben zu viele Menschen auf der Erde?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Natürlich ist die Erde überbevölkert.Ein Leben auf engem Raum wie in weiten Teilen Indiens,Bangladesh,den Slums um die Metropolen der Welt,fördert Spannungen unter den Menschen,verdreckt die Umwelt,und Verteilungsprobleme und eine Verschwörungstheorie hat doch nichts damit zu tun das eine Spezie und Kreatur ,sich zu Lasten anderer immer mehr Raum nimmt? Jedem Menschen über 12 Jahren eine Lümmeltüte gratis,ich denke das löst das Problem und weg mit der Dummheit der Kirche.Ich will Armut bekämpfen,predige Barmherzigkeit und erreiche das bei vielen Menschen.Gleichzeitig verhindere ich das,weil ich die Ausbreitung des Menschen nicht eindämmen will? Was ist Torheit / Dummheit oder Doktrin? Richtig,gelle? Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laut neuerer Forschungen wird sich die Weltbevölkerung so um die 10Mrd stabilisieren, da die weltweite Geburtenrate pro Paar in etwa bei 2 Kindern liegt.

https://www.ted.com/talks/hans_rosling_on_global_population_growth?language=de

Das ist eine gute Nachricht, denn obwohl die Nahrungsmittelproduktion in den vergangenen Jahrzehnten immens gestiegen ist, kann sie natürlich nicht beliebig gesteigert werden. Aber die 3 zusätzlichen Mrd. wird sie durchbringen.

Das Problem wird der Ressourcenverbrauch und Peak-Oil sein: die Gesellschaften werden sich auf erneuerbare Energien, Strom statt Benzin, Solar statt Ölheizung usw. umstellen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erde ist definitv überbevölkert.

Es gibt diverse Modelle die die zwar schönrechnen können und behaupten, es gäbe noch Potential, aber da der Mensch an sich ein sehr viele Ressourcen verbraucht und tendenziell dazu neigt, mehr zu verbrauchen, als er tatsächlich benötigt ist ein vorhandenes Potenzial bereits erschöpft.

Betrachten wir nur das Platzangebot sieht es allerding anders aus, aber das ist die ja nicht das Hauptproblem der Überbevölkerung.

Tendenzen, dass sich die Bervölkerungszahlen zurückentwickeln gibt es leider nicht, da wir es geschafft haben uns aus den natrürlichen Mechanismen zur Regulierung auszuklinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich könnte die Erde so viele ernähren. Sogar heute schon könnten wir (soweit ich weiß) ungefähr die doppelte Anzahl an Menschen ernähren als es momentan überhaupt gibt.

Das Problem ist nicht die Menge, sondern die Verteilung der Lebensmittel, bzw. der respektlose Umgang damit und die Ausbeutungs-Kultur der erste Welt Länder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das der Planet überbevölkert ist hat ausnahmsweise nichts mit den Verschwörungsspinnern zu tun sondern eher mit Wirtschaft...Die Zahlen ändern sich alle paar Jahre aber man kann sicherlich 10 - 12 Milliarden Menschen ernähren (Angeblich wären selbst 18mrd Menschen noch zu schaffen)...das Problem ist eher das es mit Essen allein nicht getan ist denn man möchte ausser Essen auch sauberes Wasser, Strom, Bildung, Computer und so weiter und da wirds schon seit einiger Zeit ziemlich eng für viele.

Warum das so ist und was man dagegen macht ist relativ komplex und hat auch viel mit Politik, Bildung und Religion zu tun.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn die menschheit weiter so wächst, dann sterben noch mehr lebewesen aus?

also zumindest mal auf eine schwarze null kommen wäre doch ein gutes ziel? und mit verhütung wäre schon viel getan?

dazu sollte man für mehr frauen rechte sorgen? damit können die auch freier entscheiden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ginge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An einigen Stellen ja ganz sicher. Denke einfach nur daran dass man mit den vorhandenen Ressourcen jedem Satt bekommen will...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Menschen würden in die Sahara passen, sodass jeder noch angenehm Platz hätte zum leben. Noch Fragen? =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man es richtig anstellen würde gäbe es für jeden Menschen genügend essen und trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?