Leben wir mittlerweile circa seit 200 Jahren in Kinderspiel-Gesellschaft, wie das Spielbrett Monopoly sehr gut darstellt? Kann man „Erwachsene“ für voll nehmen?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Ja sehe ich auch so 73%
Nein sehe das komplett anders 18%
Ja sehe das genau so 9%
Nein sehe das anders 0%

Meinst du, ob wir in einer Monopoly-Kapitalisten-Gesellschaft leben?

Oder ob wir als Erwachsene wie Kinder spielen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja sehe ich auch so

Naja, etwas ist schon dran.

Man kann in der Theorie jede kapitalistische Gesellschaft in einer Parabel als "Monopoly" darstellen.

Ironischerweise war die Erfinderin des Spiels "Monopol" selber Kapitalismusgegnerin. Sie wollte mit ihrem Spiel eigentlich auf die Gefahren eines "Monopols" hinweisen.

Im Spiel geht es letztendlich darum, dass man gewinnt, wenn andere verlieren. Und genau das ist Kapitalismus.

Ja sehe ich auch so

Unsere westliche Gesellschaft ist durchaus mit dem Kapitalismus des Monopoly vergleichbar. Hast du Glück mit Investitionen, wirst du reich, kannst mehr investieren, wirst noch reicher auch ohne Glück, und irgendwann bist du der Superreiche und alle anderen sind Loser.

Und was das Spielen der Erwachsenen angeht, ist auch das fast immer an Gewinnen orientiert. Der Wettbewerb ist ein tragendes Element der meisten Spiele. Auch wenn es oft auch mal zu Gruppenbildungen kommt, die einen Erfolg gegen andere Gruppen (bei Brettspielen) oder die KI (bei Online-Games) bringen sollen.

Ja, wir spielen Spiele. Ja, die meisten Erwachsenen geben sich redlich Mühe. Nein, man sollte das nicht zu ernst nehmen. Auch sportlicher Wettkampf ist dafür geeignet, Überlegenheitsdenken zu festigen. Daher haben sich kluge Erwachsene z.B. "new games - Spiele ohne Sieger" ausgedacht. Aber so ist das eben. Auch eine Niederlage ist kein Beinbruch. Damit können "volle" Menschen umgehen.

Ja sehe ich auch so

Viele Erwachsene sind kindisch, unreif und verantwortungslos. Ich kenne viele Jugendliche, die sich erwachsener verhalten als viele Erwachsene.

Und am besten sind dann immer die, die in Diskussionen hier das Alter als Argument einbringen, sich selber aber völlig daneben benehmen, inklusive Beleidigungen und persönlich werden. Erlebe ich hier immer wieder.

Nein sehe das komplett anders

Spielen trainiert viele Eigenschaften und hält geistig fit.

Außerdem gibt es Brettspiele schon sehr viel länger.

Was möchtest Du wissen?