Leben wir in einer Rape culture ( Vergewaltigungskultur) ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, tun wir. Der Begriff wird oft falsch verstanden: die "Vergewaltigungskultur" besteht nicht darin, dass die Mitglieder einer Gesellschaft Vergewaltigung gut finden oder sie dort nicht strafbar ist, sonder v.a. darin, dass Straftaten verharmlost werden und Opfern nicht geglaubt wird ("victim blaming"), und praktisch immer - manchmal offen, aber vor allem unterbewusst - zumindest eine Teilschuld beim (meist weiblichen) Opfer gesucht wird.

Diese Vergewaltigungskultur besteht übrigens in den Köpfen aller Mitglieder der Gesellschaft und ist keineswegs nur ein Problem der Männer - auch Frauen sagen ja zu Vergewaltigungsopfern gerne Sachen wie "Hättest du halt keinen so kurzen Rock getragen!" und ähnliches. Dabei ist gerade diese Darstellung eigentlich extrem männerfeindlich, stellt sie doch Männer als wilde Tiere dar, die beim Anblick einer attraktiven Frau sofort die Kontrolle verlieren.

Ich kann für mich persönlich sagen, dass ich eine Vergewaltigung wahrscheinlich nur bei hieb- und stichfester Beweislage anzeigen würde - ansonsten würde ich mir den öffentlichen Spießrutenlauf durch die Behörden eher ersparen. So denken viele Frauen - allein das ist bezeichnend: gäbe es keine Rape Culture, würden Vergewaltigungen genauso zur Anzeige gebracht, wie andere Straftaten auch.

Hier noch ein guter Artikel zum Thema: http://www.taz.de/!5075574/

Kommentar von Dahika
11.10.2016, 18:05

Dass den Opfern nicht geglaubt wird, dass ihnen eine Teilschuld gegeben wird, war früher aber wesentlich verbreiteter.

0

Nein, die Feministen übertreiben manchmal! Noch heute gilt Vergewaltigung (und deren Heraufbeschwören) als abartig (und wird strafrechtlich verfolgt).

Kommentar von Amarantyne
11.10.2016, 18:03

Peter, darum geht es gar nicht. Der Begriff wird oft falsch verstanden: die "Vergewaltigungskultur" besteht nicht darin, dass die Mitglieder einer Gesellschaft Vergewaltigung gut finden oder sie dort nicht strafbar ist, sonder v.a. darin, dass Straftaten verharmlost werden und Opfern nicht geglaubt bzw. grundsätzlich eine Mitschuld gegeben wird. Und das ist auch kein reines Männerproblem, sondern in den Köpfen aller Mitglieder der Gesellschaft so verankert.

0

Keine Ahnung wo besagte Feministen leben (... auf welchem Planeten), aber wir leben sicher nicht in einer solchen Kultur.

Was möchtest Du wissen?