Leben wir bald in der Zukunft?


28.05.2020, 01:04

Ja gut, man sollte vorher an die Probleme auf der Welt denken wie beispielsweise Armut und das es vielen Menschen der Erde schlecht geht.

Auch Krieg,Neid,Hass,Diskreminierung,Rassismus usw.....

Sowie der Klimawandel und das hohe Bevölkerungswachstum.

ich denke mir immer so wenn alle Menschen und Regierungen auf der Welt sich nicht hassen sondern gegenseitig helfen und unterstützen würden, wer weiss zu welchen Meisterleistungen die Menschheit in der Lage wäre.


30.05.2020, 19:23

Dann habe ich noch von Erfindungen wie einen Teleporter gehört, Plasma oder Laserwerkzeuge für verschiedene Zwecke, bessere und widerstandsfähigerere Astronautenanzüge, oder ein Strahl mit dem man Objekte heben oder senken kann mithilfe eines künstlichen Gravitationsfeld, Roboter oder Humanoide Roboter mit Künstler Intelligenz die Fühlen,Handeln und Denken wie echte Menschen, 3D Drucker, und und und....

Nanotechnologie, Selbstzusammenbau

Perfekte Materialien

Wiederstandsfähige Kleidung welche Schutz gegen physikalische, mechanische,chemische und thermischen Einflüsse bietet. Gegen ballistische Geschosse, gegen Chemiekalien und gegen Hitze, sowie auch gegen Krankheitskeimen und vor Radioaktivität.

Sowas wie ein Superanzug.

Die Möglichkeiten mithilfe der Technologie sind meiner Meinung fast unendlich.

Liebe Grüße

17 Antworten

Mir kommt die Welt heute schon "futuristisch" vor. Ich verliere immer mehr den Bezug zu den jüngeren Generationen und aktueller Technik (bin 45).
Sicherlich wird sich dank immer mehr Möglichkeiten durch Computer viel verändern (hat es jetzt schon), aber mit der Besiedelung von anderen Planeten wird es noch eine Weile dauern. Vor 50 Jahren waren wir schon auf dem Mond, aber der Mars ist dann doch eine andere Hausnummer.
Das Problem ist weiterhin die Masse, auf die wir keinen Einfluss haben. Entweder die Physik (oder vielleicht auch die Quantenphysik) macht einen großen Sprung, oder es sieht schlecht aus.
Fliegende Autos sind auch so eine Sache. Man müsste den Verkehr in 3 Dimensionen Regeln. Mal eben auf die Bremse treten ist da nicht. Das müsste dann alles über Leitsysteme laufen. Ich denke davon sind wir noch weit weg.

Zudem muss auch alles wirtschaftlich sein. Wir haben immer mehr Menschen, für immer weniger Planet. In 100, oder 200 Jahren wird es sicher ein ernstes Thema sein alle zu ernähren. Aber vielleicht geht die Entwicklung auch dahin, dass sich 90% der Bevölkerung von Wasserreis ernähren und die anderen 10% Urlaub auf dem Mars machen... wer weiß?

0

Man weiss natürlich nicht wie die Zukunft sein wird und ich denke dass sich in 200 Jahren zwar die Technologie stark weiterentwickelt hat es sich aber trotzdem nicht so viel geändert hat und man immernoch auf strassen mit Autos fährt und zur schule läuft usw. Also eher net so wie startrek.

Icv denke die markantesten Unterschiede gibt es dann in der Medizin und natürlich in der Technologie wobei dabei VR o.ä. sehr realistischvsein wird und man damit auch oft in Kontakt kommt.

Ich denke man würde unsere Zeit als Technologisierung oder so (Wie damals Industrialisierung) nennen, da zurzeit sich die Technik habe ich mal gehört alle 18 Monate verdoppeln soll und unglaublich viel auch vorallem im Bereich des Gen splycing geforscht wird

LG

Und natürlich AI extrem und Mars aufjedenfall eine Stadt denke ich mal also schon bemannte raumfahrt

Wenn man die heutige Technik mit der Technik von vor 30 Jahren vergleicht, hat sich da enorm viel getan.

Ob wir in 120 Jahren das ganze Universum erkundet haben, oder den Mars kolonisieren kann man nicht sagen. Ist mir aber auch wurscht, weil ich dann eh nicht mehr lebe :)

Unrealistisch ist heutzutage nichts mehr, jedoch denke ich nicht, dass es in den nächsten 100 Jahren passieren wird, dass wir so sehr das Universum bzw. die Milchstraße erkunden werden.

Also Deine Fragestellung hat mich ein wenig irritiert, denn die Zukunft erleben wir auch schon in den nächsten 5 Minuten. aber mit Deiner Erläuterung wurde natürlich alles viel klarer.

Ich kann mir vorstellen, daß man die größten Fortschritte bis 2200 in der Medizin und der Biotechnologie sieht.

Durch Stimulation nachwachsende Organe oder Extremitäten, Die Beherrschung oder gar Verhinderung aller heute bekannten Krankheiten und Gebrechen. Vielleicht auch Hybride, Menschen mit Vogel- oder anderen Tierköpfen oder vier Beinen und Flügeln. Wenn wir unseren Mythen, bildlichen und schriftlichen Aufzeichnungen, Südamerika, Ägypten, Mesopotamien Glauben schenken, ist ja alles schon mal dagewesen aber in Vergessenheit geraten.

In Bezug auf Biotechnologie könnte ich mir die Arbeitslosigkeit von Bauhandwerkern und das völlig Umkrempeln der Arbeitsgebiete von Ingenieuren und Architekten vorstellen, weil man einfach einen Samen kauft, aus dem dann das gewünschte Haus komplett erwächst und in dem Ver- und Entsorgung vollkommen integriert sind. Extremer Fall: Hausherr oder Hausherrin haben über den Durst gesoffen und in die Wohnung gekotzt. Am nächsten Morgen ist alles wieder picobello, weil das Haus alles absorbiert und rezykliert hat. Natürlich kommt so etwas in DER Zukunft nicht vor, weil die Medizin das Unwohlsein ja auch ausgemerzt hat.

Ich wünsche mir, das viele Menschen von heute kreativ an solchen Lösungen mitarbeiten und das nicht die Ewig Gestrigen den heutigen Zustand bewahren, weil sie Angst vor der Zukunft und den damit einhergehenden Veränderungen haben.

Natürlich gelingt so etwas nur, wenn die Machtphilosophen endlich mit ihren in die Realität übertragenen Sandkastenspielen aufhören.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Bei mir ist es so dass ich nicht wirklich wusste,wie ich das Zeitalter nennen soll in dem alles wie in einem Sci Fi Roman aussieht.Also nannte ich es Zukunft. Vielleicht ein besserer ausdruck: futuristisches nächste Zeitalter oder Futuristische nächste level.

Liebe Grüße

0

Das ist nicht leicht festzustellen, da es natürlich sehr auf die zukünftige Entwicklung der Gesellschaft ankommt. Ich mache mir Sorgen, dass die Technik auch eine große Bedrohung für die Menschheit darstellen kann, wenn diese falsch umgesetzt wird, was gar nicht mal so unwahrscheinlich ist, das hängt allerdings auch vom politischen System ab und von der Wirtschaft, zu welchen Zwecken die Technik ausgeprägt wird. Grundsätzlich hast du eine berechtigte Annahme, da die Menschen natürlich theoretisch das Potenzial haben mit der Forschung die Technik entsprechend stark auszubessern, wir können nur hoffen, dass dies nicht zu falschen Zwecken getan wird.

Was möchtest Du wissen?