Leben wir alle in einer Matrix?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Du müsstest erst mal sagen, was du mit "Matrix" meinst.

Klar ist, dass viele von uns in einer Welt leben, die von anderen (oft großen Konzernen, Politikern) in einer Weise "gesteuert" wird, die wir oft nicht sofort oder überhaupt verstehen. Insofern schon. Wir sind manipulierbar und oft finden wir das erst Jahre später heraus. Meist sind es im Alltag ganz kleine Manipulationen, die uns etwa zu unnötigem Konsum bewegen, oft aber auch größere, die wir erst Jahre später oder gar nicht erkennen (geplante Obsoleszenz zum Beispiel).

Es gibt immer die Gefahr, dass das eintrifft, was man als eigenes Weltbild projiziert. Das setzt einen Selektionsprozess in Gang. Man sieht nur, was man sehen will. Man handelt wie man meint handeln zu müssen und findet sich in seiner Weltsicht bestätigt. Wenn man sich da hineinsteigert nennt man das einen Wahn.

Ein Vorbild für eine matrixähnliche Gesellschaftsentwicklung war das Dritte Reich. Es hatte seine inneren Widersprüche und daran ist es kaputt gegangen. Wer denkt, sowas kann den schlau gewordenen Menschen nicht mehr passieren, der sollte mal etwas genauer in die Türkei schauen. Da bastelt Herr Erdogan gerade an einer Matrix nationalistisch-religiöser Prägung. Auf die Entwicklung in den USA kann man gespannt sein, wenn es Trump wirklich schaffen sollte. Für meine Begriffe gibt es auch in Deutschland bereits massive Zeichen für Wirklichkeitsverdrängung.

So perfekt wie im Film wird es in der Wirklichkeit nie. Doch für die Betroffenen - tausende Verhaftete und Entlassene in der Türkei - ist das erst mal egal. Auch für die Toten von München ist es egal, ob das Verbrechen einen islamistischen Hintergrund mit politisch-islamistischer Absicht hatte oder ob es nur ein durchgeknallter "heiliger Migrant" war oder gar ein "rühr-ihn-nicht-an-Flüchtling". Tot ist tot - da ist es nur ein Hohn auf das Leid der Angehörigen, wenn der Täter als "bedauernswertes Opfer" ausgegeben wird.

Ich empfehle die Thesen des Radikalen Konstruktivismus. Demnach ist "Realität" niemals objektiv, sondern subjektive Projektion, abhängig von den Vorerfahrungen des Beobachters. Jedes Subjekt sieht die "Wirklichkeit" mit eigenen Augen, d.h. durch den Filter von individuellen Konstellationen.

Auch wenn es kollektive Übereinstimmung gibt (z.B. bei den "Naturgesetzen") heisst es nicht, dass diese Gesetze und beobachtete Regelmäßigkeit für alle Ewigkeit feststehen und absolute Objektivität abbilden. Zu oft wurden schon ganze Weltbilder auf den Kopf gestellt, weil sie durch neue Blickwinkel und Einsichten überholt wurden.

Die "Realität" ist sogesehen nichts Festes, sondern eine konstruierte, dynamische und stets wandelbare Matrix.

Wie schon erwähnt wurde, kommt es zunächst einmal darauf an, was Du mit einer "Matrix" meinst. Es gibt da nämlich einige Bedeutungen. Eine mathematische Matrix hat beispielsweise nichts mit der Matrix zu tun, die in der Filmtrilogie behandelt wird.

Selbst wenn es so eine virtuelle Realität wie die Matrix der Filmtrilogie geben sollte und wir uns alle darin befinden, wie sollte man dann feststellen können, dass man sich in einer solchen befindet?

Ein Kommentar in einer Antwort lautet "Stecker ziehen" aber eben das ist innerhalb der Matrix auf die erforderliche Weise nicht möglich. Außerdem ist die Logik von Cypher im ersten Teil der Matrix-Trilogie genau falsch herum. Nehmen wir mal als Beispiel ein Multiplayerspiel wie Star Trek Online. Ich bin da mit meinen Schiff im Spiel unterwegs und melde mich aus dem Spiel ab, gehe also aus meiner eigenen Perspektive offline, was das Spiel betrifft. Ich ziehe dem Schiff gewissermaßen den Stecker. Im Spiel verschwindet es, aber deshalb ist das Spiel noch lange nicht die eigentliche Realität, sondern meine Realität ist wesentlich realer, als die in welcher dieses Schiff aus meiner Sicht virtuell existiert.

Wenn wir in einer Matrix leben würden, gäbe es somit auch eine höhere Lebensform, die vielleicht der ein oder andere als Gott bezeichnen würde. 

Darauf bezogen könnte man also annehmen, dass die Welt, in der dieser Gott existiert, das Paradies ist.

Wäre eine Erklärung für die Sinnlosigkeit des Universum, aber dann existiert das sinnloses Universum ja auch wieder außerhalb der Matrix. ^^

Gegenfrage: Wenn wir in einer Matrix leben würden, wäre es uns dann überhaupt möglich freie Gedanken zu haben und über das Dasein einer Matrix zu entscheiden?

Leben wir alle in einer Matrix?

Nun, wie definierst du "Matrix"?

Eine technisch generierte Simulation?

Pure Spekulation...

Eine von unserem Bewusstsein geschaffene, subjektive Realität?

Ja, durchaus.

Das ist jedenfalls meine Meinung.

Na klar, sonst wuerden wir nicht so leiden, damit meine ich, dass diese kuenstliche Welt nur erschaffen wurde, um anderen Entitaeten zu naehren.

Genauso wie wir Vieh halten, dass uns dann als Nahrung dient.

Klingelt es schon? Wenn nicht, dann beschaeftige dich mit der Geschichte der Menschheit, nicht der offiziellen, sondern der Wahren!

Wir dienen ausserirdischen Entitaeten als Nahrung, ich wuenschte ich koennte dir positiveres berichten. Forsche dort weiter, es wir dich befreien!

Leider kann man niemandem erklären was die Matrix ist, man muss sie selbst erleben.

Und versuche nicht den Löffel zu verbiegen!

was meinst du mit MATRIX?

Mit an unmöglich grenzender Unwahrscheinlichkeit.

JTKirk2000 25.07.2016, 08:40

Worauf begründet sich diese Aussage?

0
Andrastor 25.07.2016, 13:28
@JTKirk2000

Hauptsächlich aus dem Motiv.

Eine Matrix wäre ein unglaublicher Energieaufwand. Die Simulation, die Einspeisung selbiger in das Gehirn der Menschen etc. Wer oder was würde welchen Vorteil daraus ziehen uns eine Simulation vorzugaukeln, sodass dieser Energieaufwand vergolten wäre?

Ein weiterer Punkt ist das Thema Fehler und Abstürze. Kein Programm ist jemals perfekt. Es kann immer zu Fehlern oder Systemabstürzen kommen und solche würde sich radikal in der Simulation auswirken.

Plötzliche Brüche der Naturgesetze wären ein Zeichen derartiger Fehler.

0

genau das denk ich mir jeden tag.

Wir menschen haben halt keine ahnung von nix . Keiner kann beweisen was das hier ist indem wir leben . woher wissen wir überhaupt was echt ist?

Ja tuen wir und sie wird kontrolliert von der Stasi 

Was möchtest Du wissen?