Leben oder Arbeit?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Leben ohne Arbeit macht kein Lebewesen glücklich. Denn Arbeit gehört zum Leben wie das Atmen und Verdauen. So einfach ist das. 

Ich habe, wie mein Freundeskreis insgesamt, mehrere Berufe erlernt. Und bin nicht daran gestorben. Im Gegenteil:

Jeder meiner Berufe hat mir in meinem persönlichen Leben manchen Vorteil verschafft, den ich ohne diese Ausbildung niemals hätte erlangen können. 

Zudem hast Du einen gewaltigen Denkfehler: 

Kein Mensch zwingt Dich dazu, nach der Ausbildung im Beruf zu arbeiten. Habe ich auch nicht gemacht. Wozu auch? Halt gerade so lange, dass ich einen für mich angestrebten umfassenden Über- und Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche erhielt. 

Ich habe Industriekaufmann gelernt. Warum auch nicht? Kein Mensch stirbt daran zu lernen, zügig mit nun mal in jedem Leben anfallendem Papierkram umgehen zu können. Hier auch noch angemessene Ordnung einhalten zu können ist auch nicht verkehrt. 

Und wenn ich lese, wie oft Menschen sich selbst massivst ins eigene Fleisch schneiden, nur weil sie sich fürchten, eine Vereinbarung / einen Vertrag schriftlich festzuhalten, dann kann ich Deiner Gedankenwelt beim besten Willen nicht folgen. 

Du wirst in der gesamten Natur nicht ein einziges Lebewesen finden, welches ohne Arbeit existiert. 

Was Du tatsächlich unter Leben verstehst stellst Du zudem nicht dar. Rumgammeln macht krank. Das ist mittlerweile weltweit anerkannt. Schon lange. Anerkannt weil es nachgewiesen wurde. 

Nein. Ich gehöre nicht zu jenen Menschen, die dem Geld je hinterher gehächelt sind. Das kann ich gut der Hirnlosigkeit überlassen, jene armen Kreaturen, die Angst vor ihren eigenen Gefühlen haben. 

Klar, Du wolltest keine Antwort wie die meine. Aber es ist dienlicher Dir darzulegen, dass die Natur auf dieser Erde sich nicht nach Deinen falschen Vorstellungen ausrichtet, als Dir eine Deinen falschen Vorstellungen entsprechende Antwort zu geben. 

War noch nicht ganz fertig...

Geh zum Amt. Stammel ein wenig, sag du bist Flüchtling. Mach das mit 8 Identitäten. Dann dealst Du noch ein wenig und den Rest bezahlen die blöden Deutschen, die arbeiten. Nicht die Faulpelze, die es auch gibt...dann gehts dir super, bis alles auffliegt, oder nicht...;-)
Auf so eine Frage kann man doch gar nicht eingehen. Wenn das ernst gemeint ist, würde ich mal zum Psychologen gehen. Vielleicht dokumentiert der ein Hirn out. Äh burnnout....blöde Autokorrektur....
Ich schreib das nur so, weil du komplett widersprüchlich bist....Italien zurück, nein, gibt da keine gute Arbeit. Oder überhaupt keine.
Was willst du denn?
Top Jobs, korrelierend damit Gehalt, gibts nur mit Engagement und guter, Vernünftiger Ausbildung.
Kein Engagement, schlechte Ausbildung-> Relativ wenig Einkommen. Trotzdem kann man glücklich sein.
Oder nur halbtags arbeiten, im Wohnwagen leben und die Freizeit genießen....nur Freizeit kostet Geld.

Zumindest bist du ehrlich. Ein guter Ansatz..:-)

Faul und Arbeiten passt halt ebend einfach nicht zusammen. Wenn du etwas freier sein willst, bleibt dir nichts anderes übrig als dich selbstständig zu machen. Dann hast du wenigsten keinen Chef der nicht nerven kann & du kannst dir deine Zeit selber frei einteilen.

Aber ich sage dir (ich bin selber selbstständig im Online Marketing Bereich) das ist alles andere als einfach. Und schnell viel Geld verdienen wirst du damit nicht. Sowas braucht Arbeit, Zeit und ne Menge Disziplin.

Wenn du das alles mitbringen kannst, gibt es eine Menge Möglichkeiten sich selbstständig zu machen.

Alles gute!

PotenzenHilfe 02.07.2017, 18:42

Rede dem jungen doch keinen Quatsch ein... 

0
Tevezzz 02.07.2017, 18:44
@PotenzenHilfe

das du keine richtige Hilfe geben kannst, sieht man ja schon an deinem Namen....

1

Du meintest wir sollen dir eine vernünftige Antwort geben, sehe ich das richtig?

Lebe vom Staat und mach auf was du lust hast...

Ne jetzt mal im ernst. Jeder hat wahrscheinlich mal so gedacht. Vor allem wenn man jünger ist. Irgendwann wird dich die Realität dennoch einholen. Gehe doch einfach den klassischen Weg und schaff dir doch selbst keine Probleme.

Italianstalion9 02.07.2017, 18:45

Ich will nicht sagen das du unrecht hast , doch merkst du nicht grad selber das du dem widersprichst was ich versucht habe zu erklären ? geh den klassischen weg.. Klar halt mich für dumm aber mir ist das egal und damit meine ich nicht deine Meinung sondern diese Aussage so wie du denkst denkt jeder zweite Mensch auf diesen Planeten. Ich zumindest gehöre nicht dazu.

0
PotenzenHilfe 02.07.2017, 18:47
@Italianstalion9

Ich halte dich nicht für dumm. Sondern eher für naiv.

Am Ende des Tages bleibt es dir überlassen. Du zum Beispiel schmeißt alle in eine Schublade. Woher willst du denn wissen , ob ich mein Leben "lebe" oder nicht?

Ich bin den klassischen Weg gegangen und versuche mich mit der Musik ebenfalls selbstständig zu machen. 

Für mich steht an erster Stelle die Absicherung. Und die hat man , indem man was gelernt hat.

0

Geh zum Amt. Stammel ein wenig, sag du bist Flüchtling. Mach das mit 8 Identitäten. Dann dealst Du noch ein wenig und den Rest bezahlen die blöden Deutschen, die arbeiten. Nicht die Faulpelze, die es auch gibt...dann gehts dir super, bis alles auffliegt, oder nicht...;-)

Auf so eine Frage kann man doch gar nicht eingehen. Wenn das ernst gemeint ist, würde ich mal zum Psychologen gehen. Vielleicht dokumentiert der ein Hirn out. Äh burnnout....blöde Autokorrektur....

Hallo! Rosinen picken? Nein!

Deinen Ausführungen nach bist Du fähig das selbst zu Entscheiden!

Und: Wie man sich bettet,so liegt man!

Italianstalion9 02.07.2017, 18:46

Versteh das nicht so ganz :D

0

Was möchtest Du wissen?