Leben nach dem Tod? JA oder NEIN

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Meiner Auffassung zufolge ein definitives "Nein!". Ohne funktionierendes Nervensystem kannst Du weder denken, noch handeln, noch etwas wahrnehmen. Wenn unsere momentane Auffassung der Quantenmechanik korrekt ist, wirst Du das aber nie erfahren. Die Quantenmechanik besagt: "Klassische Zustände" ENTSTEHEN erst durch Beobachtung, bzw. physikalisch gesagt: "Solange Du den Zustand eines Objektes nicht kennst, HAT es auch keinen Zustand." Zum Beispiel hat ein Teilchen keinen definierten Aufenthaltsort, wenn er nicht gerade gemessen wird. Das lässt sich auch experimentell Nachweisen (Stichwort: Doppelspaltexperiment). Da Du Deinen eigenen Tod niemals "beobachten" können wirst, wird er (in Deinem Bezugssystem) nie ein "klassischer Zustand" sein können. Im Klartext bedeutet das: Du kannst nur im Bezugssystem anderer Leute sterben, aber nicht in Deinem eigenen.

Diese Frage ist eine reine Glaubensfrage, die man so nicht beantworten kann. Aus naturwissenschaftlicher Sicht spricht absolut gar nichts dafür, daß es ein "Leben nach dem Tod" gibt. Ganz im Gegenteil sprechen alle bisherigen Erkenntnisse dafür, daß mit dem biologischen Tod das endgültige Aus erfolgt -- beim Menschen genauso wie bei allen anderen Lebewesen wie Tieren oder Pflanzen.

Der Mensch kann wohl einfach nicht wahrhaben, daß er genau wie Tiere und alles andere Leben auf dieser Welt der Endlichkeit unterworfen ist. Religiöse Phantasien schaffen eine trügerische Hoffnung.

Habt ihr euch vielleicht gefragt was vor eurem Leben/Geburt passiert ist? Ich habe vor meinem Leben nichts gespürt &' wusste gar nicht ob es Leben gibt. Vielleicht haben wir schon einmal alle Gelebt aber können uns nicht Erinnern. Ich würde auch gerne nach dem Tod weiter Leben -> Wiedergeburt. Jeder fragt sich was passiert nach dem Tod? Nur du selber kannst dir diese Frage Beantworten! Vielleicht Lebst du irgendwann wieder aber du hast keine Erinnerungen an dein "altes" Leben. Irgendwann Existiert die Menschheit auch nicht mehr und eine neue Generation beginnt.

Nein, viele Menschen haben so ein Erlebnis gehabt und es war immer gleich, ich kenne auch eine Person die mir so ein Erlebnis erzählt hatte, es hat sich komischer weise schön angehört aber es war nun mal der Tod. Sie hatt es glücklicherweise überlebt. Und dieser Gang den man geht ist das abschalten des Gehirns das bei jedem Mensch gleich ist wegen dem sagen auch alle das dies so wäre. An ein Leben nach dem Tod kann man glauben oder auch nicht, ich habe mir viele Seiten im Internet durchgelesen und dort stand es ist möglich aber nicht zu 100% man kann es mit verschiedenen Ansichten betrachen es kommt auhc auf die Religion sowie ob man Religös ist. Forscher sagen das das nicht möglich ist denn es sei ein abschalten des Gehirns das ich oben schon erwähnt hatte.

Die Zwillinge im Mutterleib

Es geschah, dass in einem Schoß Zwillingsbrüder empfangen wurden. Die Wochen vergingen und die Knaben wuchsen heran. In dem Maß, in dem ihr Bewusstsein wuchs, stieg die Freude.

"Sag, ist es nicht großartig, dass wir empfangen wurden? Ist es nicht wunderbar, dass wir leben?" Die Zwillinge begannen ihre Welt zu entdecken.

Als sie die Schnur fanden, die sie mit ihrer Mutter verband und die ihnen die Nahrung gab, da sangen sie vor Freude: "Wie groß ist die Liebe unserer Mutter, dass sie ihr eigenes Leben mit uns teilt!"

Als aber die Wochen vergingen und schließlich zu Monaten wurden, merkten sie plötzlich, wie sehr sie sich verändert hatten.

"Was soll das heißen?" fragte der eine.

"Das heißt", antwortete der andere, "dass unser Aufenthalt in dieser Welt bald seinem Ende zugeht."

"Ich will doch gar nicht gehen", entgegnete der andere, "aber vielleicht kommt noch irgendetwas nach der Geburt!"

"Wie könnte das sein?" fragte zweifelnd der erste, "wir werden unsere Lebensschnur verlieren, und wie sollten wir ohne sie leben können? Und außerdem haben auch schon andere vor uns diesen Schoß hier verlassen und keiner von denen ist zurückgekehrt und hat uns gesagt, dass es noch irgendeine Hoffnung gibt! Nein, die Geburt ist das Ende!"

So fiel der eine von ihnen in tiefen Kummer und sagte: "Wenn unser Leben mit der Geburt endgültig endet, welchen Sinn hat es denn dann gehabt? Gar keinen! Womöglich gibt es gar keine Mutter hinter alledem".

"Aber sie muss doch existieren", prophezeite der andere, "wie sollten wir sonst hierher gekommen sein. Und wie konnten wir am Leben bleiben?"

"Hast du je unsere Mutter gesehen?" fragte der eine. "Womöglich lebt sie nur in unserer Vorstellung. Wir haben sie uns erdacht, weil wir uns dadurch unser Leben besser erklären können".

Und so waren die letzten Tage im Schoß der Mutter gefüllt mit vielen Fragen und großer Angst.

Schließlich kam der Moment der Geburt. Als die Zwillinge ihre Welt verlassen hatten, öffneten sich ihre Augen. Sie schrien. Was sie sahen, übertraf ihre kühnsten Träume.

Ich finde, dieser text sagt schon einiges aus. Die Zwillinge haben gedacht das nach den 9 Monaten sie auch der Tod erwartet, aber da fing ihr leben erst so richtig an. Ich glaube an ein leben nach dem Tod ! :-)

Das menschliche Leben definiert sich aus einem Körper, in dem chemische Reaktionen ablaufen und elektrische Impulse durch die Gegend geschickt werden. Durch die Evolution ist dieser Körper und das Gehirn so komplex und effizient geworden, dass er zu dem fähig ist, was wir heute Intelligenz nennen. Sobald der Körper nicht mehr funktioniert und die chemischen und elektrischen Abläufe aufhören, ist das Leben für immer zu Ende. Der Glaube, dass unser Leben nicht von unserem Körper abhängt ist absurd und wurde vor langer Zeit von irgendwelchen Leuten zusammengesponnen, die von der heutigen Wissenschaft noch keine Ahnung hatten und für alles, was sie nicht verstanden haben, eine absurde übersinnliche Erklärung gesucht haben.

DH!!!

0

Exzellent! Genau meine Meinung!

0

Ja!

Wer jemals eine außerkörperliche Erfahrung gemacht hat, z.B. als Nahtoderfahrung oder auch, wie mir geschehen, beim Wandern in der Wüste (was ausgesprochen erschreckend sein kann, falls sie einen dort unvorbereitet überfällt) hat am eigenen Leibe ;-)) erfahren, daß es "ein Etwas" eine Seele gibt, die vom physischen Körper unabhängig ist und die jedem blinden Wissenschaftsglauben trotzt.

Ein Leben nach dem Tod? Ich hoffe nicht! Es sei denn, ich komme als Kanninchen nochmal zurück ;-) Nur nicht als Fliege, zapp, vorbei!

Aber im ernst! Es gibt so viel zwischen Himmel und Erde.....vielleicht ist auch ein Leben nach dem Tod möglich??

als Kanninchen bestimmt nicht, denn du kannst in der Entwicklung nicht zurück...vom Mensch zum Kanninchen funktioniert nicht

0

Wir haben eine Seele, und die verlässt beim Tod unseren Körper und lebt weiter. Aber jedem bleibt es selbst überlassen, ob er daran glauben will.

glücklicherweise!

0

Ich habe noch damit zu kämpfen, ob es ein Leben vor dem Tode gibt. Nach dem Tode giibt es nur das "Leben", das im Denken an dich besteht.

Die Frage würden nur Selbstmordattentäter mit einem sichern "JA" beantworten; alle anderen mit "NEIN". Wenn Deine Frage aber darauf abzielt, ob nach dem Absterben der körperlichen Lebensfunktionen noch "gelebt" werden kann, ist diese aus biologischer Sicht zu verneinen.

Ich bin kein Selbstmordattentäter. Trotzdem würde ich die Frage mit einem absolut sicheren "JA" beantworten.
Gruß wiele

0

Selbstverständlich gibt es Leben nach dem Tod! Nach dem Tod ist nämlich der Tod vorbei, oder? Also lebt man dann!
Im Ernst: Ja!
Gruß wiele

Aber ja, sicher doch. Dieses kurze Leben auf der Erde kann doch nicht alles gewesen sein.

nach meinem tod wird es auch weiter leben auf der erde geben, da bin ich mir ganz sicher.

Da das niemand weiß, eine Hoffnung, daß das nicht alles war!

Wir nehmen uns alle zu wichtig! Natürlich ist es nach dem Tod aus!

ich glaube diese frage wird nie beantwortet werden nehmen wir mal an einer würde zurück geschickt um uns zu erzählen wie es dort war dem würde doch niemand glauben und die kirche wärw die erste die alles in frage stellen würde wer dran glaubt ok. wer nicht auch ok,deswegen sollte keiner den anderen belehren wollen

Alleine schon die Tatsache, daß noch nie jemand zurückgeschickt wurde, läßt einem doch daran zweifeln, oder?

0
@Kajjo

Wer? sollte denn was? genau und vor allem warum? zurück schicken? Au Backe...Kommas sind nicht so meins ;->

0

Ja klar! Nur in welcher Form??? Ich lass mich mal überraschen! ;->

Wunschdenken. 1968 war ich noch tot. 2068 werde ich wieder tot sein. Der Tod vor meiner Geburt macht mir ja auch keine Angst, also warum sollte der folgende.

Mir macht mein Tod auch keine Angst!

0

Eines Tages wirst du diese Frage beantwortet bekommen . . ., Allerdings nicht in diesem Forum.

Was möchtest Du wissen?