Leben nach dem Tod? JA oder NEIN

16 Antworten

Meiner Auffassung zufolge ein definitives "Nein!". Ohne funktionierendes Nervensystem kannst Du weder denken, noch handeln, noch etwas wahrnehmen. Wenn unsere momentane Auffassung der Quantenmechanik korrekt ist, wirst Du das aber nie erfahren. Die Quantenmechanik besagt: "Klassische Zustände" ENTSTEHEN erst durch Beobachtung, bzw. physikalisch gesagt: "Solange Du den Zustand eines Objektes nicht kennst, HAT es auch keinen Zustand." Zum Beispiel hat ein Teilchen keinen definierten Aufenthaltsort, wenn er nicht gerade gemessen wird. Das lässt sich auch experimentell Nachweisen (Stichwort: Doppelspaltexperiment). Da Du Deinen eigenen Tod niemals "beobachten" können wirst, wird er (in Deinem Bezugssystem) nie ein "klassischer Zustand" sein können. Im Klartext bedeutet das: Du kannst nur im Bezugssystem anderer Leute sterben, aber nicht in Deinem eigenen.

Diese Frage ist eine reine Glaubensfrage, die man so nicht beantworten kann. Aus naturwissenschaftlicher Sicht spricht absolut gar nichts dafür, daß es ein "Leben nach dem Tod" gibt. Ganz im Gegenteil sprechen alle bisherigen Erkenntnisse dafür, daß mit dem biologischen Tod das endgültige Aus erfolgt -- beim Menschen genauso wie bei allen anderen Lebewesen wie Tieren oder Pflanzen.

Der Mensch kann wohl einfach nicht wahrhaben, daß er genau wie Tiere und alles andere Leben auf dieser Welt der Endlichkeit unterworfen ist. Religiöse Phantasien schaffen eine trügerische Hoffnung.

Habt ihr euch vielleicht gefragt was vor eurem Leben/Geburt passiert ist? Ich habe vor meinem Leben nichts gespürt &' wusste gar nicht ob es Leben gibt. Vielleicht haben wir schon einmal alle Gelebt aber können uns nicht Erinnern. Ich würde auch gerne nach dem Tod weiter Leben -> Wiedergeburt. Jeder fragt sich was passiert nach dem Tod? Nur du selber kannst dir diese Frage Beantworten! Vielleicht Lebst du irgendwann wieder aber du hast keine Erinnerungen an dein "altes" Leben. Irgendwann Existiert die Menschheit auch nicht mehr und eine neue Generation beginnt.

Wie sehen Eure frühesten Erinnerungen aus?

In der Retrospektive fühlt sich die frühe Kindheit meist wie etwas an, das hinter einem dichten Schleier verborgen liegt. Man weiß irgendwie, dass da große Gefühle und Eindrücke waren – seien es Glücksgefühle bei einer Geburtstagsparty, Angst vor Impfungen oder Groll darüber, dass die große Schwester wieder irgendetwas bekam, das man lieber selbst gehabt hätte.

Doch konkret greifbar werden die dazu gehörenden Erinnerungen selten. Hirnforscher erklären das dadurch, dass jene Bereiche im Gehirn, die dafür sorgen, dass gespeicherte Informationen auch abrufbar sind, erst ab dem zweiten bis dritten Lebensjahr weit genug ausgeprägt sind, um dauerhafte Erinnerungen zu ermöglichen.

So viel zur schnöden Theorie. Nun interessiert uns aber, ob sich diese wissenschaftlichen Annahmen mit Eurem persönlichen Erfahrungsschatz decken!

Was sind Eure ersten Erinnerungen und wie gut könnt Ihr Euch allgemein an Eure Kindheit erinnern.

Wir sind ziemlich gespannt, was Ihr zu berichten habt!

PS: Wir vom CM haben uns übrigens auch einige Gedanken zu unseren ersten Erinnerungen gemacht... ;)

...zur Frage

Angst vorm Tod bzw Angst das leben nicht zu genießen

Also ich finde das Leben super aber seitdem meine Eltern mir vor Jahren irgendwie als ich 6 Jahre alt war den "Tod" erklärt haben habe ich Angst vorm sterben klar ich bin mit 16jahren noch jung aber mir gefällt der Gedanke nicht das nach dem Leben nichts mehr ist vor dem leben war ja auch nichts aufjedenfall bin ich ein optimist und versuche immer alles positiv zu sehen aber das ? Klar kann man jetzt sagen man kommt in den Himmel aber der Mensch hat den Himmel ja auch nur erfunden also muss er ja nicht existieren !! Aufjedenfall möchte ich mein leben mit meinen freunden genießen und nicht immer diesen Gedanken an den Tod haben kann mir jemand helfen ?

Liebe grüße und schonmal danke Jan

...zur Frage

Denkt ihr an den Tod oder vergisst ihr ihn?

Ist nicht im Unterbewusstsein der Gedanke das man irgendwann stirbt? Wie kommt man davon weg? So wird man vielleicht in vielen Fällen nie glücklich im Leben.

...zur Frage

Nahtoderfahrungen...was ist da dran?

...man hört oft das die Menschen ein helles Licht sehen und meistens auch Gott oder Jesus! Und auch das sie sich selber z.B. sehen von oben auf dem OP Tisch oder sowas...

...hatte von euch schon Mal jemand eine Nahtoderfahrung?

...und was ist da dran, ist das dann doch ein Zeichen, dass es ein Leben nach dem Tod gibt und die Seele weiterlebt?

...zur Frage

Ich merke im traum meinen eigenen tod?

Hallo. Ich habe letztens meinen eigenen Tod i im traum mitbekommen. Das heißt ich habe gemerkt wie mein leben aus dem Körper gegangen ist. Und ich bin danach als geist durch die Welt geschlendert. Es heißt ja man kann nicht vom Tod träumen weil man ja kurz vorher aufwacht aber ich hab es richtig durchlebt im traum. Ist das normal oder hatte das jemand auch schon?

...zur Frage

Meint ihr nach dem Tod ist alles vorbei?

Irgendwie macht mir der Gedanke an den Tod Angst???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?