Leben kaputt! Vom ex-freund vergewaltigt.

6 Antworten

am besten zeigst du ihn an und das andere wäre mal zum psychologen/in gehen das wäre viel viel besser...

Hallo, gehe zur Polizei und zeige deinen EX an, wegen Vergewaltigung. Dann suche dir Hilfe bei einem Psychologen der Hypnose arbeitet, damit du das Erlebte verarbeiten kannst.

Gute Zeit.

angezeigt hab ich ihn schon, das wird auch alles vorm gericht gehn, anwältin hab ich auch schon ... ich will ja zum arzt gehn aber ich finde im moment leider keine zeit dafür da ich nur termine habe ... und wenn ich mal zeit habe ist der arzt zu .... da ich wie ich gehört habe erst eine überweisung für ein psychologen brauche ...

0

Es muss nicht gleich ein Hypnotherapeut sein (wird häufig nicht von der Krankenkasse übernommen), ein Psychotherapeut macht es auch.

0

Sag es deinen Eltern bzw. geh zur Polizei(zeig ihn an)..Kurz und knapp.

ich kann nicht schlafen da ich mir zu viele gedanken mache.

Hallo zusammen

ich hatte letzte nacht ne praktisch schlaflose nacht, da ich mir momentan sehr viele gedanken mache, selbest wenn ich im bett liege hören die gedanken und ängste nicht auf, und ich kann mit diesem gefühl nicht umgehen, da ich nicht weis woran ich bin.

ich wäre jetzt zwar tod müde aber die gedanken rauben mir den schlaf, was kann ich dagegen nur tun?

...zur Frage

(langer Text) Ich habe das verlangen mich umzubringen glaub ich..?

Ich habe seid den letzten 2 Jahren die sehr verdammt schwierig wahren oder schon meinem ganzem Leben lang Probleme gehabt. Ich habe dieses Jahr 2 Personen verloren einmal meinen Bruder und meinen besten Freund. Mein Bruder wurde angegriffen und mein bester Freund wurde vom Zug überfahren. Und schon vorher im Leben als ich kleiner war hat sich der beste Freund meiner Mutter der immer bei mir war und sich um mich gekümmert hat umgebracht. Ich bin M, 14 Jahre alt und das erste mal als ich in Therapie kam war im achten lebens Jahr. Ich weiß sehr viel für mein Alter und bin sehr erwachsen, ich bin hochbegabt und in keinem Weg Dumm aber manchmal denke ich selbst anders über mich. Ich will mir das Leben nehmen. Ich trinke jetzt schon seid einem Monat massiv viel Alkohol nachts und bleibe die ganze Zeit wach. Ich habe schon seid einer sehr langen Zeit ein Gefühl der Powerlosigkeit und der Lustlosigkeit. Meine Stimmung schwankt von 1 - 100 und Drogen nehme ich auch. Denkt den das nette Forum ich sollte mich umbringen? Ich bin gerade alkoholisiert und wollte eigentlich schon letztens das hier Fragen. Meine Arme mein Hals meine Brust und meine Hände sind auch bedeckt mit Schnitten und viele Fragten mich wieso. Ich antworte immer mit hatte ich Lust drauf. Viele haben mich auch drauf angesprochen ob es Probleme sind und ich sage immer vielleicht oder nö. Drogen helfen aber für Bier habe ich eine Liebe gewonnen. Nur bei Alkohol bin ich erst Glücklich dann kurz vor dem Selbstmord ohne Alkohol bin ich immer davor. Mein Vater ist Alkoholiker und meine Mutter ist immer mit anderen Sachen beschäftigt. Ich richte mich nach meinen eigenen interessen und mache demnächst ein Studium an einer Akademie. Rauche auch schon seid einem Jahr. Zudem habe ich mir auch schon oft fast die Pulsadern aufgeschnitten und möchte demnächst bei mir auf der Straße zu einem Psychater-Therapeuten. Aber ich weiß nicht was man dann von mir denkt, aber das interessiert mich auch garnicht wirklich. Liebeskummer für eine bestimmte Person im meinem Alter die sogar die selben Probleme hat wie ich habe ich auch, aber ich weiß nicht was mit ihr gerade vorgeht. Hat da jemand irgendwelche antworten zu? Warscheinlich suche ich nicht nach antworten sondern einfach nur nach einem Gespräch.

...zur Frage

Wie komm ich mit meiner Sterblichkeit besser zurecht?

Ich habe in letzter Zeit beinahe paralysierende Angst vor dem Gedanken des Sterbens. In meinem näheren Umfeld sind Menschen völlig unerwartet aus dem Leben getreten. Ich frage mich immer wie sie die letzten Momente erlebt haben, ob sie in irgendeiner Form noch existieren und Sachen wahrnehmen. Ich kann diese Gedanken kaum beschreiben. Aber zB denke ich morgens daran ob ich abends noch in meinem Bett liege, oder wie ich mit dem Gedanken einer unheilbaren Krankheit zurecht komme. Mir macht der Status des Tod seins bzw. Das Nachdenken darüber das Leben weniger lebenswert.

...zur Frage

Sehe ich es zu dramatisch?

In meiner Ausbildung kam mir mein ausbilder immer wieder mal sehr nahe und streichte mit meiner hand über meinen Po... auch lässt er teilweise komische Sprüche fallen. Ich merke, dass es mich triggert und ich innerlich verkrampfe. Ich weiss aber jetzt nicht, was ich tun soll.. mir liegt sehr viel an meinem Studium. Jedoch bin ich dabei, drasstisch abzunehmen. In meiner Kindheit und Jugend waren sexuelle Missbräuche und weiteres der Fall... ich wiege noch 49 Kilo bei 175cm. Hab heute auch ein Gespräch mit dem Arzt bezüglich meiner Elektrolyten... ich fühle mich schlichtweg nicht ernst genommen. Auch mein Partner meinte, dass ich halt sagen müsse wenn es mir unangenehm sei.

Diagnosen von mir sind Borderline, PTBS, Depressionen die immer wieder mal kommen und eine Essstörung. Ich weiss nicht ob ich alles wieder dramatisiere.. ich brauche euren Ratschlag. Bin Ende 20..

...zur Frage

Wann geht ihr abends so ins Bett? Wie viele Stunden Schlaf braucht ihr?

Ich gehe meiner Meinung nach abends zu spät ins Bett (ca. 23 Uhr). Muss jeden Tag um 6.45 Uhr aufstehen. Bin alleinerziehend, berufstätig, habe zwei kleine Kinder. Irgendwie brauche ich mehr Schlaf aber sehe es auch nicht ein, mein Leben zu verschlafen und meine freie Zeit nicht zu nutzen...

Wann geht ihr ins Bett bzw. wie viele Stunden Schlaf braucht ihr so, um munter und fidel in den Tag zu gehen?

...zur Frage

Arten von Depressionen?

Es gibt doch viele verschiedene Formen der Depression. Was genau ist manisch-depressiv? Wie verhalten sich Betroffene?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?