Leben in einem Baumhaus in der Stadt?

6 Antworten

Da stößst Du auf allen Ebenen auf Regulierungen, die das verunmöglichen. Ich will das kurz beispielshaft ansprechen, möchte aber sicherheitshalber anmerken, dass ich kein Jurist bin. D. h. darf keinesfalls als Rechtsberatung verstanden werden.

Also, was Du kaufen könntest: ein Grundstück mit irgendwelchen Bäumen drauf. So ein Kauf wird sicher irgendwann irgendwo mal legal möglich sein, je nach dem was der Immobilienmarkt hergibt.

So ein Grundstück befindet sich dann im Stadtbereich, d. h. platt gesagt grundsätzlich Bebauung möglich und theoretisch sogar bis gewissen Kleinstgrößen genehmigungsfrei, darüber hinaus genehmigungspflichtig.

Eine Baugenehmigung für ein größeres Baumhaus wirst Du regelmäßig schon deshalb nicht bekommen, weil z. B. keine Versorgungsanschlüsse bestehen. Kein festes Klo, kein fließend Wasser usw. Es müssen in Deutschland bestimmte Mindeststandards zumindest für Wohnbauten eingehalten werden.

Wenn Du also eine Baugenehmigung überhaupt bekommen würdest, dann vermutlich nur als Laube für Material o. ä., aber nicht zu wohnlichen Zwecken.

Was das Amt für Naturschutz zu alledem sagt, wäre dann auch noch mal interessant. Vermutlich gerade bei älteren, ausreichend tragfähigen Bäumen ein klares "Nein!".

Bleibt also übrig: vielleicht könntest Du Dir irgendwelche 2-Quadrameter-Dingsdas irgendwo in einen Baum reinbauen, ohne dass das formal beanstandbar wäre. Aber wohnen dürftest Du dort nicht. Und Deine Meldeadresse könntest Du entsprechend dort auch nicht haben.

Nebenbei: solltest Du den Sonderwunsch haben, im Winter die Miniaturhütte auch noch beheizen zu wollen, kommt der nächste Problemberg auf Dich zu. Spätestens da ist es dann ganz "aus" mit der Genehmigungsfähigkeit.


1. kann man nicht einen einzelnen Baum kaufen.

2. braucht man eine Baugenehmigung um ein Haus zu bauen - auch ein Baumhaus.
Dafür wäre das Berliner Bauamt zuständig und das wird dir kaum eine Genehmigung erteilen.

Mhh aber ich kenne jemanden vom Amt !!

0
@KrakKrak

Schön für dich. Aber so große Schinken gibt's gar nicht, daß sich ein Behördenmitarbeiter dafür in die Illegalität begibt.

0

Ich weiß nicht, ob sich die Eichhörnchen darüber so freuen würden... ;)

Aber wer sollte dir denn dafür eine Baugenehmigung geben?

Die Stadt, also das Amt!! Das sind dann umwelttechnisch bessere Wohnungen als die Betonplatten!!

0
@KrakKrak

Kannst ja mal eine Anfrage an die Stadtverwaltung/Bauamt schicken, ob sie dir einen Baum verkaufen bzw. eine Baugenehmigung für ein Baumhaus geben...

Wenn du Pech hast, kommst du durch, darfst nur nicht drin wohnen

0

Was möchtest Du wissen?