Leben die Menschen ohne Skrupel besser

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Skrupel: Zweifel eines Menschen an der Angemessenheit, Rechtmäßigkeit oder moralischen Einwandfreiheit seines Vorgehens.

Mitgefühl: Fähigkeit, die emotionale Lage eines anderen Menschen nachvollziehen zu können.

Nächstenliebe: Tarnkappenbomber der Kommies zum Dauerbeschuss auf die Zivilisation.

Jaja, ich definiere wild vor mich hin, aber mangels Vorlage bleibt mir gar nichts anderes übrig, wenn die eigentliche Antwort auf die eigentliche Frage irgendeinen Sinn ergeben können soll.

Und die Antwort(en) wäre(n): Völlig ohne Skrupel wird früher oder später der Fall eintreten, dass man wesentliche Informationen übersieht, die darauf hindeuten, dass das eigene Vorgehen tatsächlich unangemessen ist. Das Ergebnis wird ein Scheitern sein. Auf der anderen Seite braucht man keinerlei Skrupel zu haben, solange man ehrlicherweise keine Anzeichen für irgendwelche Fehler findet. Also: Nein, aber.

Mitgefühl erleichtert manchmal den Umgang mit Menschen, wenn es darum geht, Situationen, Motivationen und Perspektiven abzuschätzen und zu verstehen. Problematisch wird es, wenn es einen handlungsunfähig macht. Also: In der Regel nein, aber.

Nächstenliebe: Gebe zu, hab mich oben hinreißen lassen. Im Ernst ist darauf hinzuweisen, dass es sich dabei um eine denkerische Abkürzung handelt. Eigentlich geht es dabei um das biblische Gebot "Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst." Leider nicht dazuerwähnt wurde eine Konkretisierung des "wie", was es für eine Unzahl an Deutungen und Assoziazionen öffnet, deren die letzten 2000 Jahre dominante dahin geht, dass man den anderen an Stelle seiner selbst lieben solle. Und selbst das ist ohne weitere Erläuterungen sehr sehr offen, wurde jedeoch seinerseits dahin dominiert, dass man dem anderen das angedeihen lassen soll, was man selber wollen sollte. Und, nunja, ich würde sagen, ohne dieses Konstrukt lebt man als Mensch in jedem Falle besser, weil man sich nicht auf Gedeih und Verderb vom Rest der Menschheit, inkl. jener, die das "sollte" festlegen (wollen), abhängig macht. Allerdings gibt es auch Alternativen. Zum Beispiel kann man das "wie" auch so umsetzen, dass man seine Zuneigung zu anderen auf der selben Grundlage, nach den selben Maßstäben und Regeln verteilt, die auch zu beachten sind, damit Zuneigung zu sich selbst stattfinden kann. Dann "liebt" man den anderen nicht stellvertretend für sich selbst, sondern wegen der Qualitäten, die man an sich auch mag, oder die man allgemein toll findet (was u.a. auch dem antik-griechischen Verständnis von Freundschaft entspricht).

LG,

Nemo

Denke schon - wenn sie gleichzeitig auf alle menschlichen Beziehungen pfeifen... ansonsten stehen sie oft irgendwann alleine da--- und, obs dann glücklich macht?

Mal angenommen, dass...: – Was ist so schlimm am Alleinsein?

0

Kommt drauf an, wo du lebst. Kennst du den Roman: Seewolf- von Jack London? Wenn man ohne Skrupel geboren wird, dann ist es eine Geistige zurückgebliebenheit. Wenn sich das Umfeld so anbietet und es erfolgreich umsetzbar ist, dann ist es ein lern Prozess. Abstumpfung, nicht realisieren oder Egoismus.

C.S

Warum spenden Menschen?

Mich als Mensch auf Handlungen zum Eigennutz ausgelegt, würde mal interessieren, was Menschen dazu bewegt zu spenden und warum. Natürlich spielt die Manipulation der Spendenwerbung eine Rolle, die übertriebene traurige Bilder zeigt und so die Menschen zum Spenden bewegt....ob diese Organisationen wirklich am Wohle der Menschheit interessiert ist, ist eine andere Frage....^^

Warum mich diese Frage interessiert ist, weil selbst jeder halbwegs intelligente Mensch weiß, dass was man gibt, in der Realität häufig nicht zurückbekommt, und das nette hilfsbereite Menschen eher den Kürzeren ziehen und Schweine somit besser durchs Leben kommen. Also auf Klartext, Nächstenliebe ist nur eine Illusion, um die harte Wahrheit zu verbergen.

Also zurück zur Frage, was bewegt diese Menschen zu spenden, egal ob Sachspenden, Geld, Blut, Organe, obwohl sie selber gar nicht profitieren und es möglicherweise nie zurückbekommen was sie getan haben?!

...zur Frage

Wo endet Nächstenliebe?

Ich rede nicht von der Nächstenliebe in der Bibel oder in der Tora, sondern von der allgemeinen, wie wenn jemand einem völlig fremden Menschen aus Nächstenliebe hilft.

...zur Frage

Nächstenliebe bei der Projektionstheorie von Ludwig Feuerbach?

Hallo,

ich habe eine Frage zur Projektionstheorie Feuerbachs. Damit ihr mir besser helfen könnt schreib ich erst mal, was ich bis jetzt verstanden hab.

Der Mensch sieht sich als Mängelwesen. Er projeziert alle seine Wünsche über die Religion auf Gott. In Gott spiegeln sich alle Wünsche des Menschen wieder. Weil der Mensch Gott als Idealbild hat, wird ihm Nächstenliebe "befohlen".

Hab ich das richtig verstanden? Also das mit der Nächstenliebe hab ich eher auswendig gelernt. Warum ist das so?

Lg und Danke

...zur Frage

Waß glaubt ihr wer im Schnitt glücklicher ist und wer besser durchs Leben kommt? Ein sehr intelligenter Mensch oder ein eher weniger schlauer Zeitgenosse?

...zur Frage

ich empfinde kein Mitgefühl zu anderen Menschen die mich nicht Interessieren!?!

Moin

Also wie im Titel scho gesagt kann ich kein Mitgefühl oder Mitleid zu anderen Menschen haben, warum nicht bin ich krank oder was? Meine Lebenseinstellung ist sehr positiv, aber mich Interessieren andere Menschen (ausser Familie und Freundin) nicht. Ich versteh eigentlich ehrlichgesagt auch nicht warum ich das haben sollte? Warum sollten mich Fremde Menschen und ihr Leben Interessieren? Bin ich der einzige der das hat?

...zur Frage

Menschen ohne Mitgefühl

Gibt es Menschen die kein Mitgefühl haben?

Habt ihr solche schon einmal kennengelernt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?