Leben als Student härter als Job

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich fand nicht dass ein Studium so sehr anstrengend ist und bin immer gerne zur Uni gegangen weil ich immer was Neues lernen konnte daher kam mir die Zeit auch nicht so lang vor, durch den Master ist es bestimmt nicht schwieriger geworden eher einfacher weil das System jetzt verschulter ist und man seinen Stundenplan nicht mehr komplett selbst bauen muss.

Und ich hoffe, der Sinn von Satzzeichen ist dir jetzt klarer geworden.

Ja danke ich weiß nicht warum , aber die Kommataste ist meine Lieblingstaste sowie mein Lieblingszeichen. Eigentlich beherrsche ich die Regeln doch ich liebe das Komma wurde mir schon oft zum Verhängnis :)

0
@lexikon94

Meine Intention war eigentlich, dir zu zeigen, dass ein Text, der von jemand anderem verfasst wurde, für eine dritte Person kaum oder nur schwerlich lesbar ist, wenn man auf die Satzzeichen verzichtet. Ein paar mehr davon hätten auch dem Verständnis deines Textes sehr gut getan. :/

1
@Kristall08

Mhhh ich versuche aktuell weniger zusetzen , da mir gesagt wurde, dass ich zu viele mache

0
@lexikon94

In dem Text nicht. ;-)

Ist ganz einfach. Lies es dir laut vor. An den Stellen, wo du beim Lesen eine Pause machst, setzt du ein Komma.

Noch eins: Wort, Satzzeichen, dann erst die Leerstelle. ;-)

1

Ich denke, wer Studieren generell anstrengender als Arbeiten findet, hatte noch keinen 40-Stunden-Job, bei dem er etwas leisten musste.

Natürlich ist auch ein Studium anstrengend, je nach Fach mehr oder weniger. Durch das Bachelor-/Master-System ist es auch viel verschulter geworden. Aber letztlich hat man im Studium v.a. phasenweise Streß, vor Prüfungen, während Seminararbeiten. Dazwischen gibt es aber - insbesondere in den Geisteswissenschaften - auch sehr ruhige Phasen.

Auf der Arbeit musst du jeden Tag Leistung erbringen. Natürlich gibt es auch Jobs, die einen geistig oder körperlich nicht unbedingt fordern, aber auch da sind 40 Stunden etwas anderes als Leerlaufzeiten in der Uni. Vom Vergleich zwischen Semesterferien und ein paar Wochen Urlaub will ich gar nicht anfangen.

Danke möchte auf Lehramt hinaus und ich weiß da gibt es dann keine 40 Stunden Wochen mehr

0
@Jerne79

Mit jedem dem ich gesprochen habe sagt lehrer haben so 50-60 Stunden zu tun. Und ich habe es jetzt schon ein paar mal gemerkt das sowas sehr vor zeit kostet

0

Also ich studiere Architektur und bin jetzt im 2 Semster Master, also die ersten 4 Semster Bachelor waren schon recht anstrengend und wenn man es genau nehmen will ohne viel Freizeit zum ende der Prüfungen hin, habe im Master keine Pflichtstunden und nur Wahlpflichtfächer kann mir meine Zeit einteilen wie ich will, ich habe schon viel Freizeit weil ich sie mir einfach nehme, Studieren kommt ja von selbststudium = Freiezeiteinteilung wann man Hausaufgaben erledigt, aber gibt viele an meiner Schule den es so leicht fällt das sie auch noch Zeit haben um zu arbeiten und richtigen Hobbys nach zugehen, also es ist bei jedem anderes, eben auch wie leicht einem alles fällt.

Was ist von der Steuer abzugsfähig?

Hallo an alle :)

dass man die Kosten für ein Master-Studium steuerlich geltend machen kann, habe ich bereits erfahren. Frage: wenn der Bachelor abgeschlossen ist (Erstausbildung), im Anschluss ÜBERGANGSWEISE 2-3 Semester etwas anderes studiert wird (also erneut Bachelor) und anschließend ein Master-Studium aufgenommen wird, kann ich das zweite Studium (was übergangsweise/rein aus Interesse gemacht und abgebrochen wurde) UND das "dritte" (also den Master, der auf das erste Studium folgt) steuerlich geltend machen?

Danke für die Hilfe :)

...zur Frage

Guter Master nach schlechtem Bachelor --> Berufsaussichten?

Hallo, leute.

kurze Vorgeschichte: Ich studiere BWL im Bachelor und werde mein Studium nach 8 Semestern zwei Semester über Regelstudienzeit mit einem Schnitt um 3,0 abschließen. Die ersten drei Semster habe ich mit einer 1 vor dem Komma abgeschlossen. Dass die Leistungen so rapide abgestürzt sind und sich die Studiendauer verlängert hat, hatte gesundheitliche (pyschische) Ursachen. Nachdem diese nun behoben sind, würde ich gerne einen Master machen (Fernuni Hagen, da es dort keinen NC gibt und es ein vollwertig staatliches universitäres Studium ist) und würde dort gerne an die ersten drei Semester aus dem Bachelor-Studium anknüpfen (und zusätzlich die zeitlichen und lokalen Flexibilitätsvorteile der Studienform für möglichst viel Praxiserfahrung nebenbei nutzen). Vertiefung wird Accountung/Controlling sein und mein Berufsziel ist Controllers.

Frage: Kann ich nach einem leistungsstark abgeschlossenen Master-Abschluss damit rechnen, dass der miese Bachelor "ausgebügelt" ist und ich für einen Master-Absolventen durschnittliche Berufs- und Gehaltschancen habe (45.000 EUR) oder ist die Karriere nach einem solchen Bachelor schon gelaufen? In einer Gesellschaft, in der man keien zweite Chance bekommt (als solche sehe ich den Master) bzw. keine Dellen mehr ausbügeln kann, möchte ich jedenfalls nicht leben.

Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Studium nach 7. Semester abbrechen, Angst Studium gegen die Wand zu fahren?

Guten Abend zusammen :)

kurz zu mir: Ich studiere an einer FH Bachelor BWL und bin jetzt im 7. Semester (effektiv 6. Semester), aber bei mir hat sich das ganze wegen einem Auslandssemester verzögert. Eigentlich sollte ich normalerweise nach dem Semester mit dem Studium fertig sein - 7 Semester Regelstudiendauer.

Dieses Semester habe ich mit Schwerpunkt angefangen. Eigentlich brauche ich zwei, aber den anderen werde ich im nächsten Semester erst anfangen, weil ich auch noch 3 andere Klausuren nachholen muss und mir noch nicht sicher bin, welchen SP ich noch wählen soll. Also werde ich dadurch insgesamt erst im 9. Semester mit dem Studium fertig sein (wenn überhaupt).

Jedoch denke ich schon die ganze Zeit darüber nach, ob ich das Studium nicht einfach aufhören soll. Es macht überhaupt keinen Spaß mehr, der Schwerpunkt ist auch total komisch und anders als ich gedacht habe (glaube kaum dass ich den bestehe) und auch sonst nervt das Studium nur.

Ich habe zwar schon Ausbildung (Kaufmann für Bürokommunikation - nicht das Gelbe vom Ei :( .. Aber denkt ihr, wenn ich mich irgendwo bewerben würde, dass ich dann genommen werden würde, wenn ich jetzt zwei Semester vor Abschluss aufhören würde?

Jetzt habe ich zwar schon 7 Semester verbracht, aber ehrlich gesagt bezweifle ich dass ich das Studium auf die Reihe bekomme :(

Dann würde ich genau an der Stelle wieder stehen wie vor 3 Jahren ca, aber weiß nicht wie ich das Studium schaffen soll. Habe ich eigentlich mit dem Studieren angefangen, dass ich beruflich besser da stehe mit Bachelor. Mit einfacher Ausbildung war es schwierig für mich eine Arbeitsstelle zu finden und wenn dann waren sie sehr schlecht bezahlt.

Mit Geld ist aktuell auch so eine Sache. Habe im Moment kein Einkommen und wohne deshalb bei Eltern. Dieser Faktor kommt auch noch hinzu :/

...zur Frage

Zweitstudium - möglich?

Eine Frage, die ich leider nicht zu meiner vollsten Zufriedenheit im Web beantwortet gefunden habe:

Ist es möglich, mich an zwei Universitäten gleichzeitig einzuschreiben? Ich studiere derzeit in Magdeburg im 3.Semester, würde aber gleichzeitig gerne in Berlin einen anderen Bachelorstudiengang beginnen. Ich würde kein Studium abbrechen, sondern beide mit dem Bachelor abschließen wollen. Ist das Möglich? Uniintern soll das ja glaube gehen, aber an zwei verschiedenen Universitäten?

Danke für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?