Leben Aliens schneller?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Buchempfehlung: "Das Drachenei"

"Im Jahr 500.000 vor Christus entstand in den Weiten unserer Galaxis ein Neutronenstern. Im Jahr 2050 bricht ein Expeditionsteam auf, um diesen Neutronenstern, genannt das Drachenei, zu erforschen, und macht eine unglaubliche Entdeckung: Auf dem Drachenei, dem vermutlich unwirtlichsten Ort im ganzen Universum, existiert Leben! Doch für die Cheela, die Bewohner des Dracheneis, vergeht die Zeit unendlich viel schneller als für die Menschen und so wird das Expeditionsteam Zeuge, wie eine fremdartige Spezies die Entwicklung von der Steinzeit bis zur Hochtechnologie durchläuft – und das alles an einem Tag!"

https://www.amazon.de/Das-Drachenei-Science-Fiction-Roman/dp/3404241304

Hallo! Unsere Zeitwahrnehmung ist von unserem Umfeld im Weltall geprägt. Unser Bezug ist z. B. eine Tageslänge und das wird bei "Aliens"  nicht anders sein.

Andere Tageslänge - andere Zeitwahrnehmung - also ja.

Alles Gute.

Wenn man spezifisch extraterrestrisches Leben auf bilateraler beziehungsweise bilateral symmetrischer Art beurteilen will, so ist die Frage entscheidend, ob dieses Leben ein Bewusstsein hat. Hat es ein selbsterkennedes Bewusstsein, so ist die Intelligenz und die Entwicklung innerhalb der Population in Form einer Zivilisation entscheidend, genetische Voraussetzungen und Bedingungen für das Zeitempfinden des Bewusstseins durch die genetische Konstruktion des Gehirns, zeigt auf, das nur der beschleunigte Fortbewegung Impuls in der Lage ist eine Einheit zu schaffen in Form der Zeitempfindung. Je schneller man sich im Spektrum des Lichts bewegt, desto schneller vergeht um einen herum die Zeit, während man im eigenen Raum gekrümmt ist. Es gibt stark humanoide extraterrestrische bilaterale die Pedale Lebensformen, viele tausende die die Erde schon besuchten, die mit ihrem Mann Ordnungssystem des Gehirns, zentralen Nervensystems, sowie aller Sinnesorgane, in Betracht auf die genetische Konstruktion des Gehirns, vor oder Nachteile hat. Es gibt Lebensform, deren Zivilisation unserer weit voraus ist, wie sie können genetisch konstruiert von Natur aus im natürlichen Lauf der Evolution, ein Alter von 300 Jahren erreichen. Es ist bekannt, dass der Mensch von noch sieben bis 8000 Jahren, ein wesentlich anderes Lebensprinzip um Schloss. Aus dem Geschichtsbuch des Alten Testaments ist bekannt, dass die Nachfahren nur von Methusalem und Noah 700 600 500 und so weiter Jahre alt wurden. Es ist molekularbiologisch und genetisch beweisbar, dass sich das Genom des Menschen in den letzten 7000 Jahren um circa 7% alternate hat. Dieser Wert wäre in einem geschlossenen normalen evolutionären System ein Wert, der in 70 Millionen Jahren vonstatten gehen würde. Ist ausgeschlossen, dass versehentlich diese Art der Mutation oder der genetischen alternierung des Homosapiens von sich geht. Das Lebensalter wurde stark verkürzt, 10% des eigentlichen Lebensalters erreicht der Mensch heute. das Bewusstsein empfindet die Zeit relativ, dennoch ist die Zeit konstant, je aufgeschlossener und komplexer der genetische Code für das Gehirn, desto mehr Informationen können gleichzeitig verarbeitet werden, sodass die Empfindung der zeit eine langsamere wird. Letzten Endes kann das bewusste Bewußtsein dies steuern. so leb dieses Leben beziehungsweise diese Lebensformen über die Geschichte und Zeit hinweg in Form der Informationsübermittlung.

Die Sprache hat ein Frequenzspektrum, wenn er dieses wahrnimmt und dasselbe benutzt, macht es kaum einen Unterschied.

Bei Differenzen nimmt man die Töne hochfrequenter, also ggfs. schneller, oder niederfrequenter, also ggfs. langsamer war.

Aber die Frequenzen erlauben eigentlich keine Aussage zur Schnelligkeit des Satzbaus!

Auf Erden gibt es Sprachen, da klingen die Worte extrem schnell, andere wiederum sehr langsam gesprochen

SturerEsel 02.12.2016, 20:45

... wobei man ja noch anzweifeln kann, ob verbale Kommunikation im ganzen Universum benutzt wird. Wie wäre es mit Telepathie? :)

0
BleibMensch 02.12.2016, 20:51
@SturerEsel

Müsste dann aber auch sende- und empfangstechnisch die menschliche Fähigkeit dazu vorraussetzen und letzlich auch auf einer gemeinsamen Sprache basieren!

Eine andere Idee wären da noch ein intergalaktischer Simultan-Dolmetscher in Form von Cortana, Siri und Co...

1

Alles ist möglich oder auch unmöglich.

Da es bisher keinen Kontakt mit echten Aliens gab, und es gem. den bisherigen Kenntnissen (Allgemeine Relativitätstheorie und die Entferungen im Weltall) auch niemals zu einem Kontakt mit Aliens kommen wird, wissen wir nichts über Alliens.

Alles darüber ist reine Fiktion. Es kann wahr sein oder auch nicht. Keiner kann das nachprüfen und keiner kann es wirklich wissen.

Er nimmt uns wahr als das was wir im Moment sind, kann aber gleichzeitig deine Geburt und deinen Tod sehen, weil er nicht an Zeit gebunden ist, fuer ihn spielt Zeit keine Rolle.

Das Problem dabei ist, dass du die Aliens nicht sehen kannst, weil sie in einer Dimension der Zeitlosigkeit existieren, also dem Verfall nicht unterliegen.

Wir selbst sind auch in dieser Dimension zugegen, aber meistens im Schlaf, wenn wir es nicht mitkriegen oder in der Meditation oder nach unserem koerperlichen Ableben. Viel Erfolg!

Kommt drauf an an sie einer gewissen Struktur von Zeit verfallen sind oder selbst ihre Zeitwahrnehmung steuern können. 

Das weiß leider niemand? Bis jetzt gibt es keine Hinweise auf Interlligentes Leben außerhalb unseres Sonnensystems.

LaQuica 02.12.2016, 20:30

Geschweige denn überhaupt Leben. Das müssen wir erstmal finden.. Das sich alle an dem "Intelligent" so aufhängen..

1

Aliens kommunizieren über Gedanken.. sie sind genau so von der Zeit beeinflusst wie wir.

kommt drauf an wie schnell sie sind  

Was möchtest Du wissen?