Lebebslauf, 13 Schulwechsel angeben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du könntest deine Grundschulzeit einfach in einer Zeile zusammenfassen, ohne die Namen und Adressen der einzelnen Grundschulen aufzuführen.

In späteren Lebensläufen schreibt man irgendwann nur noch:

Abitur 20xx am Gymnasium yyyyy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen,

Nein, im Lebenslauf sollte nur stehen: welchen (letzen) erreichten Schulabschluss du hast. Wenn du noch zur Schule gehst, den angestrebten Abschluss..  Grundschule usw. interessiert niemand mehr.. 

- Schulbildung:

  • 00 / 0000 bis 00 / 0000 Schulname, Ort angestrebter Abschluss: zbsp. Realschule.. (falls du noch zur Schule gehst)
  • 00 / 0000 bis 00 / 0000 Schulname, Ort erreichter Schulabschluss: zbsp. Hauptschule
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn aus den Schulwechseln positive Dinge zu entnehmen sind, würde ich es nicht auf die Abschlüsse reduzieren.

Was hat dein Leben positiv beeinflusst? Sprache, kulturelle Erfahrung? Den diese Informationen machen Dich als Person aus und sind daher nicht zu vernachlässigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreibe einen ausführlichen Lebenslauf. Da kannst du die Sache erklären und kurz halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

13 Schulwechsel musst Du erklären. Ansonsten wird das nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso 4 seiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist dein Schulabschluss?

In der Rubrik Sprachkenntnisse kannst Du erlernte Sprachen aufführen.

Schaustellerkind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?