Lebe mit 28 noch bei eltern?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn Du mit Deinen Eltern klarkommst, sie Dir nicht in Dein Leben reinreden, und sie Deine Privatsphäre respektieren, wo ist da ein Problem?

Da es bei meinen Eltern nicht so gewesen wäre, bin ich ausgezogen, nachdem ich meine Ausbildung abgeschlossen hatte.

 

Es ist allein deine Sache, wie du dir dein Leben einrichtest. Wenn du mit deinen Eltern klar kommst und du sie nicht ausnützt, ist das völlig in Ordnung. Es gibt genug junge Leute, die zu früh ausziehen und sich dann dabei verschulden.

nein wieso sollte es schlimm sein bei seinen eltern zu leben? ok du bist 28 da lebt man eigentlich schon in einer eigenen wohnung aber schlimm ist es nicht. es wird ja sicherlich seine gründe haben :) 

Kommt auf die situation drauf an, wenn es aber keine guten gründe gibt (außer "gelderparnis" etc), dann sollte die selbstständigkeit mal dringend begonnen werden

Es kommt meiner Meinung nach an ob du ein Junge oder ein Mädchen bist. Bist du ein Junge ist das etwas " unmännlich " dennoch meiner Meinung nach nicht schlimm. Solang du keine Freundin hast oder wenn du eine bekommst bereit wärst für sie auszuziehen finde ich da nichts schlimmes. Ich meine ich würde auch eher bei Mama und Papa bleiben solange ich keinen Freund habe oder es nötig sehe auszuziehen. Alleine wohnen ist doch nicht so toll wie mit Personen :) also mach dir nicht draus kannst ja wann immer du willst ausziehen.

"Es kommt meiner Meinung nach an ob du ein Junge oder ein Mädchen bist. Bist du ein Junge ist das etwas " unmännlich ""

Kannst du mir das bitte erklären? Was ist das denn für ein Schwachsinn?

Wenn es ein Mädchen wäre wäre es vollkommen in Ordnung oder wie?  ¯\_(ツ)_/¯

1
@123Username456

Würde es bei Männern als auch eher unmännlich bezeichnen. Es ist ja statistisch schön häufiger, dass die Männer das Nest bauen/bezahlen und es ist auch hilfreich um Weibchen anzulocken.

Außerdem hieß es ja nur unmännlich, ob in Ordnung oder nicht. Wenn es ein Mädchen wäre, wäre das Verhalten immernoch unmännlich und daher finde ich deinen Vergleich irritierend.


0

Ja kann ich erklären, also als Mädchen wird es heut zu Tage gar nicht so schlimm angesehen lange bei den Eltern zu wohnen , aber als junge wird man direkt als " Muttersöhnchen " oder eben " unmännlich " bezeichnet. So ist unsere Gesellschaft eben :) nimms nicht übel ich finde es ja persönlich auch nicht schlimm ich hab nur in der Sicht der Gesellschaft gesprochen.

1

Wenn sie es dulden nicht, warum sollte es dann schlimm sein.

Wenn du irgendwann alleine wohnen kannst und selbstständig genug dafür bist, sehe ich da kein Problem

- ein mit 18 ausgezogener Bursche

Schlimm: naja...............auf jeden Fall ist "Hotel Mama" sehr bequem.

Am Besten bleibst da, bis Du das Geld beisammen hast, eine Eigentumswohnung ohne Schulden kaufen zu können. Das kann auch das weitere Leben sehr erleichtern.

Es wird zeit den A**sch hochzbekommen und autf eigenen Füssen zu stehen. Ich hätte dich schon lange rausgeschmissen.

Nö bist noch jung Eigentlich aber hätte mir schon was eigenes gesucht

Was möchtest Du wissen?