Lebe bei meinem Freund und will Bafög beantragen, hat das Einfluss auf die Menge, die ich bekomme?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

du bekommst dann den erhöhten Bedarf, da du nicht mehr bei den Eltern wohnst. Du musst nur nachweisen, das du da auch wohnst ggf. Untermietvertrag. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Natgo
20.02.2017, 21:03

Auf Arbeitslosengeld II hätte ich zum Beispiel keinen Anspruch, da mein Freund zu viel Geld verdient und wir durch das Zusammenleben eine "Bedarfsgemeinschaft" bilden. Mir ist schon klar, dass das beim Bafög etwas anders von statten läuft. Werde schon Geld bekommen, aber ob die "Bedarfsgemeinschaft" hier dann genauso greift und ich dann Abzüge bekomme. :-/

0

Wenn ihr nicht verheiratet seid, dann spielt sein Einkommen und sein Vermögen für dein Bafög keine Rolle. Unterhaltspflichtig sind dann ggf. nur deine Eltern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?