Leasing trotz ALG?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe zwar keine eigenen Erfahrungen mit ALG2, aber warum solltest Du Schwierigkeiten bekommen, wenn Du ein Fahrzeug least? Du könntest es ja auch vom Pflegegeld bezahlen, welches ja anrechnungsfrei ist.

Erfüllst Du die Voraussetzungen für das ALG2, kannst Du mit dem Geld machen was Du willst. Deine Ausgaben werden doch nicht geprüft, es gibt dafür keine Zweckbindung.

Die Kontoüberprüfungen erfolgen, um Einnahmen zu prüfen, die ggf. angerechnet werden müssten.

Und wenn Du den Vertrag nicht bereits abgeschlossen hast, was hält Dich davon ab, Deine/n Sachbearbeiter/in im JC direkt zu fragen. Die sind nicht alle böswillig, wenn man sie vernünftig anspricht ;-)

Es wäre allerdings zu überlegen, ob Du nicht ein günstiges Gebrauchtfahrzeug kaufen solltest, da Leasing für Privatpersonen unter dem Strich nicht zu empfehlen ist. Wenn Du jemanden findest, der mit Deinen finanziellen Voraussetzungen mit Dir einen Leasingvertrag abschließt, sollte es auch möglich sein, eine kleine Finanzierung zu realisieren.

Ich vermute mal, dass Du mit Schwierigkeiten rechnen musst.

Dein Vater ist bettlägrig. Kann er denn ohne Fremdhilfe in einen normalen PKW ein- und auch wieder aussteigen? Es könnte durchaus angehen, dass das Jobcenter Unterlagen, Atteste sehen möchte, dass Dein Vater das noch schafft oder vielleicht Hausbesuche durch den behandelnden Arzt nicht doch günstiger kämen bzw. noch andere Möglichkeiten bestehen.

Hallo Cemo38,

kann ich mir nicht vorstellen, dass da der Leasinggeber mitmacht: wie willst du deine letzten 3 Gehaltsabrechnungen denen vorweisen mit AlG 2 ???

Einfach mal bei 3 Banken/Leasinggebern nachfragen, dann weißt du Bescheid...

Gruß siola55

Was möchtest Du wissen?