Leasing als Kleinunternehmer?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leasing ist ja bekanntlich für geschäftliche Kunden billiger...

Stimmt so leider nicht - beim Geschäftsleasing kann evtl. das zu versteuernde Einkommen weniger werden und damit eben ein Steuervorteil geltend gemacht werden gegenüber dem Privat-Leasing. Leasing ist für beide - ob Geschäfts- oder Privatlesing - erst mal gleich teuer...

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist nur günstiger für Unternehmer, die es von der Steuer absetzen können und bei nur 10-20% gewerblicher Nutzung geht das eh nicht. 

Auto kaufen, gewerbliche Fahrten per Fahrtenbuch festhalten und über die KM-Pauschale abbrechnen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nur billiger, weil man sich von der Leasingrate die UST ziehen kann.
Als "Kleinunternehmer" führst du jedoch keine UST ab und kannst somit auch keine geltend machen. Kauf das Auto privat und rechne die Fahrten für den Betrieb mit 30cent pro Km ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Leasing ist ja bekanntlich für geschäftliche Kunden billiger" - Wenn du damit meinst, dass Hersteller Zusatzrabatte bei Gewerbekunden anbieten, dann kannst du diese auch in Anspruch nehmen. Deine Bonität muss natürlich insgesamt beim Leasing schon ok sein.

Damit du auch von der USt profitieren kannst, solltest du auf § 19 UStG verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher kommt die Kenntnis, dass Leasing bei geschäftlichen Kunden billiger ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?