League of Legends Top Laner S6?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mach dir eine Sache bewusst: Nur weil ein Champ "in Meta" ist, heißt das nicht, dass du damit gut bist und er unglaublich op ist.
Und nur weil ein anderer Champ "Out of Meta" ist, heißt das auch nicht, dass du schlecht mit dem Champ bist, oder der Champ generell schlecht ist. 

Such dir - vor allem wenn du noch in so einer relativ lowen Elo bist - einen Champ, der dir Spaß macht und mit dem du einfach gut bist. 
Erst wenn du Richtung high Diamond und höher kommst, dann wirst du dir mit Champs, die zur Zeit in der Meta sind , leichter tun. 

Aber sogar in Diamond, vor allem aber in allem darunter, ist persönlicher Skill mit einem Champ weitaus wichtiger als "Meta Champs". 
Such dir 1-2, maximal 3 Champs die du mainst; Die spielst du dauerhaft und lernst sie in und auswendig. Damit kommst du viel weiter, als wenn du 12 verschiedene Champs spielst. 

Das war damals der erste Tipp, den ich bekommen habe, als ich in S2 mit Ranked angefangen habe. Ich hatte 2,5 Champs und mit denen bin ich hochgeschossen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich Maine auch sehr viel top Lane ich habe viel Mitte gespielt aber bringt nichts wenn man sofort stirbt habe viel jax gespielt aber wurde zu 90 % genannt so kam ich auf rengar one shot und nur mit rengar habe ich mich von B 4 zu Silber 3 gecarryt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also zum einen Darius, Maokai oder Trundle als Tanks.
Als Damage Carrys kam ich dir Quinn (aber bitte nicht als Selbstmörder spielen), Fiora oder Off-Tank Akali empfehlen. Wenn es jedoch gar keinen Ausweg mehr gibt und du zeigen willst wie sche¡ße du bist, dann hol dir Teemo, den Räudenbold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke die beste Wahl wären Ekko und Maokai

Tank Ekko ist zurzeit ja Meta

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?