League of Legends Port Netgear DGN2200B

2 Antworten

Das ist Richtig, mann kan in dem Router direkt die Ports sperren. Ich habe mal ein wenig nach infos gesucht und bin Fündig geworden. Ich versuche hier mal die Schritte zu schreiben.

Öffne im Browser folgende Adresse (ist die Standartadresse vom Router) http://192.168.0.1 Die Logindaten stehen hinten auf dem Router

Dort ist das Menü "Firewall Rules" (Regeln)

da kann man eine Neue Hinzufügen und die Ports sperren. Als Einstellung würde ich den TCP den ein und Ausgang sperren. League of Legends arbeitet mit folgenden Ports:

Application: LGEOFLS2 External port: 2099 Internal port: 2099 Protocol: TCP (PVP.net)

Application: LGEOFLS3 External port: 5222 Internal port: 5222 Protocol: TCP (PVP.net)

Application: LGEOFLS4 External port: 5223 Internal port: 5223 Protocol: TCP (PVP.net) (Quelle h t t p ://findports.com/document.php?tag=league-of-legends)

Dann sollte das Spielen Loggen nicht mehr möglich sein.

Aber mal so neben her, wäre es nicht angebrachter, als Erziehungsberechtigter andere Wege zu finden, wie maximale Spielzeit oder sowas ich denke das wäre klüger eine Abmachung zu treffen, als das SPiel einfach ich nenne es mal unspielbar zu machen. Sorry geht mich ja nix an aber nur mal so nebenbei. Ich hoffe ich habe nun keinen mit der Aussage angegriffen...

Vielen dank,

wir haben uns mal zusammengesetzt und ein Kompromiss gefunden das wir nach 21 Uhr das Internet kappen und für ihn da Ende ist. Die Portsperre behalte ich im Hinterkopf, was er auch weiß , fals es wieder eskalieren sollte.

Eine schöne Woche wünsche ich. Lg

0

Auf forums.euw.leagueoflegends.com/board/showthread.php?t=833381 finde ich folgende Information:

5000 - 5500 UDP - League of Legends Game Client

8393 - 8400 TCP - Patcher and Maestro

2099 TCP - PVP.Net

5223 TCP - PVP.Net

5222 TCP - PVP.Net

80 TCP - HTTP Connections

443 TCP - HTTPS Connections

8088 Spectator Mode

Ich würde versuchen die drei PVP.NET-Ports zu sperren, da so vermutlich am unwahrscheinlichsten andere Dienste betroffen sein könnten. Wenn das nicht klappt die anderen Ports ausprobieren. Wenn Sie 80 und 443 sperren kann man gar nicht mehr im Internet surfen, davon würde ich abraten ;-)

Das Handbuch finden Sie auf

Auf Seite 47 ist beschrieben wie Sie eine Verbindung nach außen generell verbieten.

Jetzt möchte ich Ihnen noch ins gewissen reden. :-) Ich selbst spiele League of Legends sehr gerne und es ist nicht umsonst das meistgespielteste Spiel aller Zeiten. Ein absolutes Verbot würde womöglich noch unangenehme Folgen haben, z.B. starke Benachteiligungen bei Schulfreunden, die noch "LOL" spielen können und sich auch untereinander viel darüber unterhalten.

Ich denke zeitliche Limits und Bedingungen (z.B. nachweislich gemachte Hausaufgaben) sind ein besserer Ansatz. Falls betrogen wird (z.B. mit verschwiegenen Hausaufgaben, Überschreitung der Zeit) ein temporäres Verbot (z.B. 5 Tage).

Dann ist zu beachten, dass ein Spiel bis zu 50 Minuten dauern kann. Ich erlebe häufig dass Eltern ihre Kinder 5 Minuten vor dem Abendessen rufen, diese aber das Spiel nicht verlassen können (immerhin macht man damit 9 anderen Spielern den Spaß kaputt!). Es ist daher ratsam solche familiären aktivitäten wirklich frühzeitig anzukündigen, sodass man kein Spiel mehr anfängt.

Ideal wäre es natürlich, selbst mal mit ihm zu spielen und sich alles mal im Detail anzusehen. Man spielt in Teams mit fünf, daher bietet sich das geradezu an ;-)

Im oben verlinkten Dokument ist auf Seite 50 noch die Möglichkeit den Internetzugang zu bestimmten Zeiten generell zu sperren. Das empfiehlt sich z.B. nachts. Es gibt für ein Kind keinen Grund nach 22 Uhr noch online zu sein!

Vielen dank,

wir haben uns mal zusammengesetzt und ein Kompromiss gefunden das wir nach 21 Uhr das Internet kappen und für ihn da Ende ist. Die Portsperre behalte ich im Hinterkopf, was er auch weiß , fals es wieder eskalieren sollte.

Eine schöne Woche wünsche ich. Lg

0

Was möchtest Du wissen?