League of Legends - Schlecht

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Legendary,

zunächst: Jeder LoL-Spieler hat mal ziemlich schlecht angefangen (gut, diejenigen die vorher schon DotA gespielt haben ohne Ende hatten natürlich ihre Vorteile, aber auch die mussten sich umgewöhnen). Das war aber früher noch nicht so das Problem, weil viele der Mit- und Gegenspieler eben genauso schlecht waren.

Heutzutage ist aber das Problem, dass das Levelsystem nicht mehr so gut funktioniert: Dadurch, dass man sich beliebig viele kostenlose Accounts machen kann, machen sich viele Spieler einen (oder mehrere) zusätzlichen Account, der dann logischerweise wieder auf Level 1 beginnt. Dabei kann man nicht sagen, ob ein niedrigstufiger Account jetzt von einem Anfänger gespielt wird, von einem Durchschnittlichen Spieler, der schon ein paar hundert Spiele hinter sich hat, oder von einem extrem erfahrenen Spieler, der schon mehrere tausend Spiele hinter sich hat und mal was neues ausprobieren wollte, ohne die Stats auf seinem Hauptaccount zu verschlechtern.

Ich würde sogar sagen, dass mindestens die Hälfte aller Spieler im niedrigstufigen Bereich Zweitaccounts von Spielern mit einem Account auf Stufe 30 sind. Gegen die als Anfänger zu bestehen ist natürlich nicht so einfach. Außerdem kann es ein Problem sein, dass deine Mitspieler zu viel von dir erwarten: Auch sie wissen, dass viele der Leute das Spiel schon gut kennen und erwarten das oft auch von dir.

Was kann man jetzt dagegen machen? Leider nicht allzu viel. Du wirst am Anfang oft untergehen. Du könntest zwischendurch ein paar Spiele gegen Bots machen, aber das ist natürlich kein Vergleich zu einem richtigen Spiel. Du musst dich also durchbeißen. Zwei Tipps könnte ich dir dafür geben:

  1. Such dir recht bald einen Champion der dir gefällt, der sich gut spielt. Probiere in der freien Champrotation ruhig mal ein wenig rum, wenn dir einer gut gefällt und du mit ihm Spaß hast, dann kaufe ihn dir und versuche möglichst viel mit diesem zu spielen. Dadurch wirst du mit dem Champion besser und kannst dich mehr auf das erlernen der allgemeinen Mechaniken konzentrieren als jedesmal zu überlegen was die Q-Fähigkeit deines aktuellen Champions denn gerade macht. Ideal wäre es auch für den Anfang, wenn der Champion möglichst wenige bis gar keine Skillshots hat (Fähigkeiten, bei denen du nur die Richtung angibst in welche sie fliegen, und nicht direkt auf das Ziel klickst), da diese das Spiel nochmal verkomplizieren.
  2. Such dir einen Kumpel. Mit zufälligen Leuten kann LoL recht frustrierend sein: Sei es dass sie leaven, dich beleidigen, weil du noch nicht so gut bist oder was auch immer. Man kann es ignorieren (sollte man sogar^^), aber mit Freunden machts einfach mehr Spaß. Idealerweise findest du vllt sogar jemanden, der sich schon ein wenig auskennt und dir ein paar Sachen erklären kann. Dadurch lernst du schneller und hast mehr Spaß.

Ansonsten wünsche ich dir noch viel Spaß mit dem Spiel und viel Erfolg ;)

mfg
Ennte

Danke für diese lange Antwort :) Du hast mir sehr weiter geholfen :)

1

Meiner Meinung nach ist LOL ein Spiel bei dem man seine Zeit braucht bis man "besser" wird. Es gibt eine Vielzahl an Helden, die zum Teil auf unterschiedliche Weise gespielt werden können. Dazu kommt noch das man unterschiedliche Aufgaben im Spiel übernehmen kann. Am besten finde ich sollte man sich nen paar Videos vorher anschauen um nen Einblick in die Spielmechanik zu kriegen und dann einfach loslegen und zocken. Gerade am Anfang kannst du im Prinzip viel ausprobieren.

Hallo Legendary990

jeder fängt mal schlecht an =p. Als ich angefangen habe war ich grotten schlecht jetzt spiel ich einiges besser. Am anfang haben mit tutorial sehr geholfen und andere mitspieler. Jetzt spiel ich schon ein halbes jahr und muss sagen auch jetzt verbock ich hin und wieder ein spiel (3 Kills 12 Tode u.s.w) aber mir macht es spass, einfach dran bleiben und du wirst nach und nach besser ^^.

Hallo Legendary! Schau ob du wen findest der mit dir mal spielt und dir die Grundlagen wie lasthitten, usw. erklärt..........der Rest ist einfach Übung.

klar du bekommst mit der zeit routine :-) zock lieber lost saga is viel besser grad in der closed beta aber vl. kommst ja auch noch rein.

Was besser ist lass mal ihn entscheiden.

0

Normal sicher, solltest dich am anfang aber auf einen Champion für paar level festlegen wie z.B.ashe. probiere es mal lieber nicht gleich mit den Teuren Champs wie Zed, Ahri etc. Spiepe erstmal die einfachen.

die kosten für die champs, haben keinen bezug zu ihrer leistung oder ihrem anspruch im spiel

es geht einfach danachm, wie alt der champ ist

alte sind billig, neue teuer, das ist alles

aber recht hast du, er sollte erst einen champ spielen können, es bringt nichts, viele zu spielen

außer er hat noch keinen gefunden, der ihm richtig gefällt

1
@NPDElternteil

Stimmt. Aber dennoch sind Chemps wie Yasuo oder Zed verdammt schwer und eigentlich unspielbar für anfänger wenn sie nicht vorher mit anderen Champs mal üben und Skill-Shotten-können :D

1

Naja normal?

Jeder ist am Anfang schlecht. Übung macht den Meister. Was denkst du wie schlecht ich war als ich DotA 2 angefangen habe.. ;-)

ja, ist es

es spielen auch ganz wenige richtige anfänger lol

die meisten, die level 4-8 oder so sind, sind smurfs, die auch schon lange spielen und dementsprechend gut sind

du musst erst in lol reinkommen

lol bestraft zb meist aggressivität

es ist fast immer besser, defensiv zu spielen

Außer man ist Olaf, Jax, Lee Sin, Katarina, Shaco, Udyr, Riven etc.

Dann ist es egal ob offensiv oder defensiv wenn man diese Champs kann..

0
@shar0y

nein, kannst ja mal mit riven aggro gegen einen garen spielen und gucken, wie er dir den hintern versohlt

alle champs sind gleichwertig, es gibt keinen absolut guten

es ist einfach schere stein papier

0

Was möchtest Du wissen?