League of Legends - Rengar für Anfänger?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das hat garnichts mit schwierigkeit zu tun sondern mit dem was man sich zutraut und wie viel man damit übt...

bsp: Ashe gilt als Anfänger Champ aber selbst gute(oder mittelgute xD) Spieler haben probleme die Ulti über große Distanzen zu treffen. Manche treffen nicht mal wenn der Gegner direkt vor einem Steht.

Du kannst verschiedene sachen machen um einen Champion zu verstehen. Das erste ist das du ihn selber oft spielst und dir vlt mit hilfe des Spotlights ein eigenen Build nimmst oder dich daran orientierst (gleiches gilt auch für die Skillung).

Diie zewite methode ist das du dir Guides aschaust ( am besten die Featured Guides auf solomid.net oder die Guildes bei LoLPro.com) bzw du kannst auch mich fragen sobald ich ihn ein paar mal gespielt habe ;P

LG Kane

Man kann mit jedem spielen, nur es ist natürlich schwieriger manche chars zu lernen, weil sie einfach weitaus schwerer sind als andere. Z.B Karthus, Shaco.

Rengar ist meiner Meinung nach sehr einfach, was vllt. daran liegt, das ich nahezu jeden Champ spielen kann, bzw. seit der Beta das Spiel spiele.

Solange du ein wenig seine neue Mechaniken raus hast und den richtigen build, wird der champ ziemlich einfach sein für dich.

Ein ernstgemeinter Rat von mir:

Lass die Finger von "Assasins" - zumindest am Anfang.

Spiel dinge wie Garen, Mordekaiser etc.... Hält viel aus, kein Mana, einfache Skills... bzw. einfacher mal ein bisschen reinzukommen...

Mit Assasins wie Nocturne, rengar, Vayne, Talon etc. wirst du dir nur schwer tun und elendig "Feeden"...

Du kannst mit jedem Champion spielen. Man muss nur ueben ueben und nochmals ueben.

Gehört nicht in diese Kategorie.

Was möchtest Du wissen?