League of Legends - Matchmaking

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normals und Rankeds sind strikt voneinander getrennt. Wenn du im Ranked extra schlecht spielst, wird es nichts an deinen Gegnern in deinen Normals ändern. Da müsstest du schon extra schlecht in deinen Normals spielen, denn dort werden nämlich ebenso Gegner deiner Spielstärke rausgesucht.

Danke sehr für diese klare Antwort :)

0

Es liegt hauptsächlich an deiner MMR wie gut oder schlecht du spielst. Bei einer hohen MMR bekommst du natürlich Gegner mit einem hohen rang, bei einer niedrigen MMR eher schlechtere Spieler.. Aber Ranked und Normal sind voneinander getrennt, dass heißt das egal wie gut oder schlecht du in Normals spielst, es nicht wirklich was gegen deine Gegner in Ranked ändern würde. Das selbe gilt natürlich auch anders herum...

Die Normalgames und Rankedgames haben erstmal garnichts miteinander zu tun.

Theoretisch kann ein Bronze 5 Spieler im Normalgame mit einem Challenger Spieler zusammen spielen. Wenn du zuverlässiges, nachvollziehbares Matchmaking willst, musst du Ranked Games spielen. Dort spielst du als Silberspieler in der Regel auch mit Silber, manchmal (je nachdem, ob du Silber 1,2,3,4,5 bist) auch mit Bronze oder Gold zusammen.

Normalgames haben eben ein komplett eigenes Wertungssystem, weshalb viele Platin, Diamond etc. Spieler im Normal viel weiter unten eingestuft sind, weil sie eben kaum noch Normalgames spielen, um dort aufzusteigen.

Was möchtest Du wissen?