Layenberger Fit+Feelgood Schlank Diät? Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich weiß nicht ganz, ob der Beitrag von merlett ernst gemeint ist. Wenn man wirklich abnehmen will und dann von "VIEL Zucker" im Kaffee und "Schokolade essen, Ofenkäse, Pizza, Burger..." schwärmt... Klar, sollte man nicht auf alles verzichten beim Abnehmen, sonst hält man es vor Frust nicht lange durch...

Aber wie kami1a sagt, futtert man ja nicht lebenslänglich das Pulver. Wer wirklich LANGFRISTIG Gewicht reduzieren will (und halten will!!), sollte überlegen, woher das Gewicht kommt und die URSACHEN ändern, z.B. durch Ernährungsumstellung. Und diese bitte auch konsequent durchziehen und halten.

Dass Sport in gewisser Weise dazugehört, sollte auch klar sein. Ist ja generell nicht verkehrt für die Gesundheit ;-) Man muss ja nicht gleich übertreiben und sich zu große Ziele setzen, das frustriert erst recht. Aller Anfang ist schwer, dabei genügen für den Anfang ja schon kleine Fortschritte wie Treppe, statt Rolltreppe oder in der Mittagspause um den Block laufen, statt nur zu sitzen, etc. Jeder Muskel mehr, verbrennt auch mehr Kalorien ;-) Und der Spaß am Sport wächst nach und nach von selbst.

Fakt ist, dass es eine möglichs ausgewogene Mischung aus alldem sein soll.

Sport kann Jojo-Effekt verhindern" und kommt zu dem Resultat : " Fazit: wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle". 

Dem Zitat kann ich leider nicht ganz zustimmen. Ein Sportler, der sehr viel trainiert und dessen Stoffwechsel schon auf hohen Energieverbrauch ausgerichtet ist, wird wenn er mal nicht mehr in der Lage ist das Pensum zu halten sehr wohl eine Art "Jojo-Effekt" haben. Muskeln sind leider schnell abgebaut, aber den Stoffwechsel auf den Minderbedarf umzustellen dauert etwas.


Alles in allem kann ich nur das sagen, was eh auch in jedem Beipackzettel diverser Pülverchen zu finden sein wird...

JA, der Shake unterstützt beim Abnehmen und hat auch Erfolg. Definitiv! ABER: Ohne die Umstände zu ändern, die zum Übergewicht geführt haben, wird man auf LANGE Sicht nicht glücklich damit. D.h. Ernährung umstellen und angemessene körperliche Aktivität. Auch wenns ernüchternd klingt, aber da führt auch kein Diät-Pulver dran vorbei. Zaubern kann niemand.

Hallo! Ich zitiere mal aus der Antwort von merlett :

Ich benutze den Diät Shake seid Anfang April und habe inzwischen 14 Kilo runter. Ich mache das aber nicht nach Anleitung sondern bedingt durch meine Situation angepasst.<

Toll - Jo-Jo kommt später. Jo-Jo: Wer macht schon bis ans Lebensende Layenberger Fit+Feelgood Schlank Diät? Kaum einer. Man macht eine Layenberger Fit+Feelgood Schlank Diät oder hungert. Man hat dann viel Fett abgenommen und etwas Muskelmasse. Dann ernährt man sich wieder normal. Was passiert? Das Fett kommt wieder, meistens sogar etwas mehr. Die Muskelmasse kommt nur zum Teil wieder, der Rest wird durch Fett ersetzt. Jetzt hat man mehr Gewicht und einen höheren Fettanteil. Und es fehlt Muskelmasse, die sonst permanent Fett verbrennt.

Andere nehmen nur durch Sport genügend ab, bei einer Freundin sind es 40 kg. Nicht gehungert, keine Diät - aber seit 12 Jahren Idealgewicht.

Auch gesuender-abnehmen.com stellt in einem Artikel fest : "Sport kann Jojo-Effekt verhindern" und kommt zu dem Resultat : " Fazit: wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle".

Hi Leute! Ich benutze den Diät Shake seid Anfang April und habe inzwischen 14 Kilo runter. Ich mache das aber nicht nach Anleitung sondern bedingt durch meine Situation angepasst.

Ich ersetze mein Frühstück durch einen Shake und mein Abendessen. Beim Mittagessen versuche ich möglichst nach an 600 kalorien zu bleiben. Anfangs war das sehr schwer aber der Magen gewöhnt sich recht schnell daran. Mittag esse meistens Salat mit Putenbrust und etwas Bruschetta oder einen Hähnchendöner. Meistens versuche ich bei Salat und Fleisch mit ein wenig Brot zu bleiben. (Gestern gabs ein langes Sandwich von Subway und als kleine Sünde einen Cookie.) Ich setze mich da nicht so sehr unter Druck und versuche vor allem langsam abzunehmen. Vielleicht ein halbes Kilo pro Woche aber nicht viel mehr. Es ist auch teilweise Wochenlang gar nichts passiert oder nach irgendwelchen Feierlichkeiten waren plötzlich wieder zwei Kilo mehr da. Nur nicht entmutigen lassen. Ich nehme die beiden Shakes mit Milch zu mir und trinke auch zwei bis drei Kaffee pro tag hier im Büro (mit milch und VIEL Zucker). Solche Sachen lasse ich mir nicht nehmen. Das ganze mache ich immer 5 Tage die Woche, solange ich auf Projekt bin und in meiner Dienstwohnung grundsätzlich nichts im Kühlschrank habe außer Getränke. (Ich kenne mich zu gut!)

Am Wochenende hingegen mache ich meistens was ich will. Schokolade essen, Ofenkäse, Pizza, Burger... was auch immer. Ich hab eh keine Wahl, denn ich habe zwei Kinder und der Kühlschrank ist randvoll. Da kann ich einfach nicht anders. Ich habe aber festgestellt das ich kaum ansatzweise so viel essen kann wie früher. Mir wird regelrecht schlecht wenn ich versuche eine Portion zu essen wie ich sie früher zu mir nahm. Ich weiß auch, das es WESENTLICH schneller gehen würde wenn ich mich am Wochenende zurückhalten würde. Ich muss noch weitere 16 kg abnehmen dann bin ich auf meinem Wunschgewicht. Angefangen hab ich bei 120 jetzt bin ich bei 106 und will auf 90 runter. Vor 5 Jahren habe ich schonmal 40kg in einem Jahr abgenommen, hauptsächlich durch runterhungern... es waren dann nach 2-3 jahren wieder 30kg drauf. Es ist bestimmt meine hundertste Diät aber dieses mal lasse ich mir einfach Zeit.

Ich hoffe das hilft euch weiter. Viele Grüße und viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?