Lautstärke ist ab wann ein Kündiogungsgrund?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Erst mal rechtlich: Vor einer Kündigung muß definitiv eine Abmahnung erfolgen. Diese kann nur der Vermieter oder ein von Ihn Bevollmächtigter aussprechen. Diese ist wiederum notwendig um eine Unterlassungsklage nach § 541 BGB (Klage auf Unterlassung des vertragswidrigen Gebrauchs) und der fristlosen Kündigung nach § 543 BGB anzustrengen. Die Ruhezeiten sind in der Regel in diversen Lärmschutzverordnungen geregelt (Beispiel:http://www.augsburg.de/index.php?id=330#c806), mutu schauen ob in Deiner Stadt was vergleichweises existiert.

Ergo so fix ist nix mit Kündigen das ist ein long Way, also keine Panik. Sei aber so nett und übertreibe die Sache nicht man muß das Toleranzfeld der Mitbewohner ja nicht ausreizen. Wenn ich das richtig interpretiere war das aber bei Dir eh nur eine Ausnahme bzw, kommt nicht oft vor. Auch Deine Nachbarn sollten ein gewisses Toleranzfeld Dir gegenüber haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schelm1
10.10.2011, 10:03

Na hoffentlich ist dies den Nachbarn klar!?! Sonstg könnte vielleicht der Strom plötzlich weg sein und der Knabe muß dann Flöte spielen!?!

0

wann darf man laut musik hören?

Überhaupt nicht. Jedenfalls nicht so laut das die Nachbarn Deine Musik ertragen müssen.

Und wenn ich nicht darauf achten würde, würde ich die fristlose Kündigung bekommen.

Eine fristlose Kündigung sicher nicht. Aber evtl. eine fristgerechte wenn sich beim Vermieter Beschwerden von Nachbarn häufen und Du trotz Abmahnung(en) weiterhin das ganze Haus beschallst.

Wenn Dich der laute TV der Mieter über Dir stört bitte sie höflich den TV leiser zu machen bzw. weise sie darauf hin das es zu laut. Manchmal, gerade ältere Menschen, merken gar nicht wie laut der Fernseher/das Radio ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musik darf Zimmerlaustärke generell nicht übersteigen, ansonsten kann dies von anderen als störend empfunden werden. Ein solches Störverhalten kann auch eine Wohngungskündigung nach sich ziehen. Kopfhörer aufsetzen und die Sache ist geritzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist so pauschal schwer zu beantworten, da es normalerweise in der Hausordnung aufgeführt wird, welche Ruhezeiten einzuhalten sind. Vielleicht ergibt sich für dich hier noch irgendwas:

http://www.juraforum.de/lexikon/ruhestoerung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich gilt das Gebot gegenseitiger Rücksichtnahme!

Man kann per Hausordnung verschärfte Maßnahmen vereinbaren!

Der Gesetzgeber sagt vor 06.00Uhr und nach 22.00 Uhr ist unnötiger Lärm zu vermeiden!

Fristlose Kündigung geht hier nicht ohne Vorwarnung!

MfG Ursusmaritimus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was steht in eurer Hausordnung bzw im Mietvertrag? Viele Staedte und Gemeinden regeln das nach eigenem Ermessen. Grundsaetzlich isses aber meiner Meinung nach so, dass der Vermieter dich abmahnen und dann kuendigen kann, wenn andere Mieter regelmaessig von dir gestoert werden und du dein stoerendes Verhalten beibehaelst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zwischen 12 und 15 uhr oder zumindest von 13 bis 15 uhr ist mittagsruhe. handwerker sind davon ausgenohmen. du solltest der zeit aber nichts machen was über die zimmerlautstärke hinausgeht, ausser die hausgemeinschaft ist tolerant.

ansonsten gilt von 7 uhr bis 22 uhr man ist so laut, die es die anderen nachbarn ertragen.

wenn dich dienen anhcbarn stören, dann sprich doch mal mit ihen, weshalb sie so laut fernsehen sehen.

wissen sie vielleicht nicht, weil sie schwerhörig sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ich denke, zuerst wirst du ermahnt werden müssen. Im Notfall kommt halt die Polizei wegen Ruhestörung^^ Aber kuck doch im mietvertrag, falls da etwas von zu lauter musik steht, musst halbt vorsichtig sein...wenn nix drin steht...wird er dich vorher noch ermahnen müssen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich die Nachbarn durch Deine Musik gestört fühlen, musst Du sie leiser machen oder, wenn Du diese Dröhnung unbedingt brauchst, hänge Dir ein Paar Kopfhörer über die Ohren. Das ist nun mal so in der menschlichen Gesellschaft. Musik, die die anderen nicht mögen, ist für diese Menschen eine unnötige Lärmbelästigung und die darfst Du zu keiner Zeit übermässig laut (so,dass sie aus Deiner Wohnung dröhnt) abspielen. Du lebst nicht allein auf dieser Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Illona41
09.10.2011, 13:21

musik wird störend oft empfunden, dieweil sie mit krawall verbunden (wilhelm Busch)

0
Kommentar von Illona41
09.10.2011, 13:23

hassu von mir abgeschrieben?

0

Dein "etwas" lauter kann von anderen Leuten anders empfunden werden. Es gibt Gesetze, und du kannst ganz einfach deine Hausordnung lesen. Wenn du dich unbedingt laut beschallen lassen willst, nimm doch Kopfhörer. Da störst du niemanden.

Übrigens kann dir "Jemand" nicht die fristlose Kündigung aussprechen. So was geht nur über den Vermieter, mit Abmahnungen usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise muß die Musik auf Zimmerlautstäke spielen.Du kannst doch Deinen Musikgeschmack nicht dem ganzen Haus aufhalsen.Wenn aus jeder Wohnung eine Andere Musik .in überhohter Lautstärke kommen würde.Würdest Du das Gemisch von 10 Sender hören.Da hätter keiner etwas davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt das?

Wenn Du das öfter machst und das vertraglich vereinbart ist, nach Abmahnung, ja...

Und er hat noch gesagt ab 20 uhr muss die Lautstärke ebenfalls reduziert sein. Wie ist das mit den Gesetzen, wann darf man laut musik hören?

Gar nicht, Zimmerlautstärke ist zu jeder Zeit einzuhalten...

Am Sonntag auch verboten?

Gerade da ganz besonders...

Ich dachte immer um 22 uhr muss man die Musik leise machen.

Dann les' mal Deinen Vertrag und Deine Hausordnung, das hilft mehr als denken...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

laut im sinne von krawall darfste nie hören. du hast immer rücksicht auf deine mitbewohner zu nehmen. aber du kannst ausserhalb der ruhezeiten schon etwas lauter hören, wenn man dann in der nachbarwohnung ein leichtes grummeln hört, kann niemand etwas sagen.wenn ich aber den fernseher lauter machen muss, nur weil ich deine musik nit hören will , dann isses von deiner seite zu laut. und nochwas , auch wenn du zum beispiel ne geburtstagsfete hast, nach 22.00 hast du dafür zu sorgen, das bei dir zimmerlautstärke herrscht. iss doof und schwer durchzusetzen aber iss so. uuuuuuh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn sie zwischen 22 und 7 uhr ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?