Lautsprecher Frequenzweiche selbstbau?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das haut so nicht hin.

Da es nur ein Subwoofer werden soll würdest Du auf einer Seite des Amps nur einen der normalen Speaker (8Ohm) treiben und auf der anderen den anderen Speaker und den Sub (also 4Ohm). Die beiden Hauptlautsprecher wären dann nicht gleich laut.

Wie weit ist die Planung des Subwoofers?

Wurde das Gehäuse ordentlich berechnet bzw. simuliert unter Berücksichtigung der T/S Parameter des Subchassis?

Passive Weiche im Sub ist auch suboptimal - zumal es wegen oben genannter Sachlage eh nicht geht.

Sinniger wäre es ein kleines Aktivmodul mit High-Inputs zu verwenden und den dann aktiven Sub mit Lautsprecherkabeln an Paar B des Denon zu hängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1996MO1996
07.01.2016, 17:34

Wenn ich dich richtig verstanden habe meinst du das ich nicht nur einen Lautsprecher noch an den Verstärker hängen kann?
werden die Kanäle in dem Verstärker denn nach Links und Rechts getrennt, also könnte ich doch beide Normalen Lautsprecher auf die Linke Seite hängen, oder nicht?
Ich würde nur sehr ungern noch ein Aktivmodul benutzen.

und zum Gehäuse gibt es das Problem, dass ich mein Sofa verwenden möchte, habe aber schon ein Chassis ausgewählt das ungefähr zu den Sofa-maßen passt

0

Na ja, 2A. wird recht knapp sein. Denn Leistung ergibt sich aus P=IxU. Aber für recht gute Zimmerlautstärke reicht es allemal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?