Lautsprecher - Qualität und Lautstärke einschätzen?

1 Antwort

Hallo LabaRhabarba98,

Vielen Dank für den Stern, den ich vorhin für eine andere Antwort bekommen habe.

Das FR 8 JS von Visaton hat folgende Eigenschaften:

  1. Für ca. 10 Euro eine sehr gute Wahl.
  2. Resonanzfrequenz ist mit 130 Hz sehr hoch und eine brauchbare Basswiedergabe ist damit leider nicht möglich.
  3. Der Wirkungsgrad von 83 dB 1Watt/m ist niedrig und das Chassis ist deshalb für größere Lautstärken nicht geeignet.
  4. Der Amplitudenfrequenzgang ist sehr ausgeglichen mit einer geringen Welligkeit, keinen starken Einbrüchen und einem Anstieg im Hochtonbereich von 4 kHz bis etwa 13,5 kHz von ca. 7 dB. Dieser Anstieg stört nicht, und der anschließende Abfall ist nicht optimal, aber auch nicht tragisch, sehr gute Breitbandchassis von Tang Band können das viel besser, sie kosten aber auch mehr.

Schau dir das Einsatzgebiet an, welches Visaton vorschlägt:

Schmale ELA-Zeilen
Kontroll-Lautsprecher
Deckenlautsprecher in Schienenfahrzeugen und Bussen
Elektronische Musikinstrumente

Als mobiler Lautsprecher mit guter Wiedergabe der Tiefen ist er nicht spezifiziert, ich würde ihn für deinen Zweck nicht verwenden. Dennoch hast du ein preiswertes und gutes Chassis gewählt, welches in Lautsprecher-kombinationen mit niedrigem Wirkungsgrad einen sehr guten Mitteltöner abgeben würde.

In Kombination mit einem kleinen Sub gibt er auch einen guten Satelliten ab, den ich bei 120 bis 130 Hz ankoppeln würde

Soll es ein Chassis sein mit ordentlicher Basswiedergabe, sollte die Resonanzfrequenz unter 80 Hz liegen, außerdem sind 3" dafür zu wenig, ich würde bei 120 bis 150 mm Durchmesser auf die Suche gehen.

Wenn du möchtest, schlage ich dir gerne gute Breitbandlautsprecher vor. Dazu benötige ich aber dein Budget und den maximalen Durchmesser, den du noch akzeptieren würdest. Käme auch eine 2-Wege-Kombination in Frage, also ein Tiefmitteltöner bis etwa 6 kHz, anschließend eine HT-Kalotte?

Grüße, Dalko

Alternativen zum FR 8 JS von Visaton, wobei ich jetzt nur auf ein Chassis eingehen werde:

Der FR88EX von Fountek spielt in einer anderen Preis- und Qualitätsklasse und ist ein hervorragend klingender Breitbänder.

http://www.fountek.net/products.asp?id=51

Unter der Bezeichnung Dynavox FR 88 EX gibt es jedoch eine baugleiche Version, die nur etwa die Hälfte kostet.
Nachdem ich alle Daten und Bilder ausgewertet habe, gehe ich davon aus, dass diese Chassis identisch sind.

Leider hat meine Suche nur noch einen Händler gefunden, der dieses Chassis als Restposten für 23,90 € anbietet:

http://www.technikservice-trautmann.de/index.php?cat=KAT09&product=P000384

Vorteile gegenüber dem FR 8 JS:

  1. Aludruckgusschassis, stabiler als ein Stahlblechkorb, verformt sich nicht
  2. Resonanzfrequenz liegt bei ca. 95 Hz, deshalb reicht die Basswiedergabe weiter hinunter und ist deshalb besser.
  3. Die Empfindlichkeit/Kennschalldruck liegt mit 84,3 dB/1 Watt/1m etwas höher.
  4. Abgeschirmter Breitbandlautsprecher mit Alu-Membrane und starkem Neodymium Magnet und durchbohrtem Polkern, also nach hinten ventiliert.http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-15667.htmlDas Original Fountek-Chassis:http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/showthread.php?t=1859http://www.spectrumaudio.de/breit/fountek/fountekFR88EX.htmlin Englisch, aber mit echten Messungen:http://www.diyaudio.com/forums/full-range/117698-fountek-fr88-ex-17.htmlStrassacker hat hierzu auch Gehäuse-Empfehlungen, wobei Empfehlung Nr. 2 ein gutes Bassergebnis verspricht:http://www.lautsprechershop.de/index_hifi_de.htm?http://www.lautsprechershop.de/chassis2/fountek-fr88ex.htmDie empfohlene Bassreflex-Box hat ein Volumen von 2,4 Liter.Das verwendete Rohr zur Abstimmung hat einen Durchmesser von 2cm und eine Länge von 5 cm.Die zu erwartende Basswiedergabe: ab 75/63 Hz (-3dB/-8dB)Ich setze meine Suche fort und melde mich wieder. Ansonsten wäre es schön, wenn du dich an deinem eigenen Projekt beteiligen würdest. Melde dich bitte und beantworte die noch ausstehenden Fragen.Grüße, Dalko
0
@dalko

Na, da ist mal wieder etwas mit dem Editor schief gegangen und die ganze Formatierung ist verschwunden.

0

Lautsprecher ändert Lautstärke nicht?

Hallo! Ich habe seitdem ich Windows 10 auf meinem Laptop installiert habe folgendes Problem: Ich kann die Lautstärke bei dem integrierten Lautsprechern am Laptop nicht ändern. Das heißt, dass der Ton genau der gleiche ist, egal ob ich die Lautstärke auf 2 oder auf 100 gestellt habe. So muss ich nun bei YouTube Videos o.ä. immer die Lautstärke des Videos ändern. Die Lautsprecher sind quasi sinnlos. Hat jemand eine Idee woran das liegt bzw. wie ich das beheben kann? Danke im Vorraus. LG

...zur Frage

Headset und Lautsprecher Lautstärke regeln

Ich höre mit meinem Headset und gleichzeitig mit meinen Lautsprechern. Kann ich irgendwie in den windows 7 Einstellungen einstellen dass die Lautstärke bei meinen Lautsprechern gleich bleiben und von meinem Headset es leiser wird?

...zur Frage

Wer kennt sich mit Auna 5.1 Lautsprechern aus?

Ich habe das Heimkino System Auna 5.1 heute bekommen. Die Frontlautsprecher, der Centerlautsprecher und der Subwoofer funktionieren. Ich schaffe es aber nicht, den zwei freistehenden Lautsprechern auch nur eínen Ton zu entlocken. Natürlich haben die Strom und sind eingeschaltet. Und wie kann ich die Lautsprecher einzeln ansteuern, um die Lautstärke einzustellen? Schon mal im Voraus vielen Dank für eure Hilfe! Günther

...zur Frage

Woher kommen die großen Preisunterschiede bei Lautsprechern. ich meine nicht die komplett Boxen, sondern die Einzelteile?

Bei meinen Lautsprecherboxen ( 3 Wege) sind in einer Box 2 Lautsprecher (von Vifa) - wohl Tief-Mitteltöner - defekt und ich will diese ersetzen. Woher kommen die großen Preisunterschiede bei den Lautsprechern? Manche Paare sind schon für 40 € andere für 100 wiederum andere für 200 € zu kaufen. Worauf muss ich beim Kauf achten? 1 defekter lautsprecher hat 4 Ohm , einer 8 ohm . kann ich 2x 4 Ohm einsetzen?

Welche lautsprecher ggf. von welcher Marke würde Ihr empfehlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?